Aufrufe
vor 1 Jahr

Beobachtbarkeit und Steuerbarkeit im Energiesystem

  • Text
  • Steuerbarkeit
  • Beobachtbarkeit
  • Herausforderungen
  • Netzebenen
  • Informationen
  • Netz
  • Weiterentwicklung
  • Beispielsweise
  • Erzeugungsanlagen
  • Verteilnetz
Handlungsanalyse der dena-Plattform Systemdienstleistung. Julie 2016

4 Status quo,

4 Status quo, Herausforderungen und Lösungsansätze für BuS im Verteilnetz. Wie hoch diese ausreichende Zahl ist, muss weiter erforscht und gegebenenfalls im Einzelfall ermittelt werden. Generell gilt für die Abwägung zwischen dezentralen und zentralen Steuerungskonzepten, dass dezentrale Automatisierungslösungen den Vorteil niedriger Einstiegskosten haben. Es sind außerdem vergleichsweise geringe Änderungen an der Netzleitstelle erforderlich und aufgrund der Einfachheit ist eine schnelle Realisierung und Inbetriebnahme möglich. Nachteile sind jedoch unter anderem unkoordinierte Regelentscheidungen und eine erschwerte bzw. komplexere Wartung aufgrund der Vielfalt der eingesetzten Lösungen. Dem gegenüber stehen zentrale Steuerungsansätze, die die Optimierung des Systemzustands durch Koordination aller Aktoren erleichtern, jedoch mit hohem Datenaufwand, hohen Kosten und hoher Komplexität verbunden sind. Bisher werden Analysemethoden zur Vorbereitung von Steuerentscheidungen vor allem in der Hochspannungsebene eingesetzt. Da auch in der Mittel- und Niederspannungsebene das Niveau an Beobachtbarkeit und Steuerbarkeit steigen muss, ist es notwendig, Analysemethoden und Algorithmen für dezentrale Steuerungen zu entwickeln. Inputgrößen für diese Methoden und Algorithmen sind nicht nur Netzzustandsparameter (Strom, Spannung etc.), sondern auch Messungen und Prognosen zum Verlauf der Last und Einspeisung. Außerdem ist es wichtig, Messkonzepte so zu gestalten, dass sie die Bildung zuverlässiger Ersatzwerte auf Basis weniger Messpunkte ermöglichen, um die Menge der zu verarbeitenden Daten so klein wie möglich zu halten. Um die Steuerbarkeit in der Mittel- und Niederspannungsebene zu verbessern, ist abzuwägen, ob verschiedene Anlagen mit unterschiedlichen Abregelungsstufen adressiert werden können, sodass sich in der Gesamtheit der gewünschte Reduzierungswert einstellt, oder aber die Abregelung von Erzeugungsanlagen nicht nur stufenweise, sondern kontinuierlich erfolgen sollte. 30

5 Entwicklung übergeordneter Organisationsstrukturen für Übertragungs- und Verteilnetz. 5 Entwicklung übergeordneter Organisationsstrukturen für Übertragungs- und Verteilnetz. In den Kapiteln 3 und 4 wurden der Status quo, die Herausforderungen und die Weiterentwicklung der Beobachtbarkeit und Steuerbarkeit getrennt für Übertragungs- und Verteilnetz betrachtet, um die unterschiedliche Ausgangslage und Problemstellung in den jeweiligen Netzebenen besser verdeutlichen zu können. Die Anforderungen an Beobachtbarkeit und Steuerbarkeit der verschiedenen Spannungsebenen zeigen, dass neben individuellen Lösungen für jede Spannungsebene auch eine Weiterentwicklung der spannungsebenenübergreifenden Kommunikation und Steuerung notwendig ist. Hierfür werden zurzeit schon übergreifende Organisationsstrukturen entwickelt, deren Bedeutung für Beobachtbarkeit und Steuerbarkeit im Folgenden kurz dargestellt werden soll. Hierzu gehören: • ENTSO-E Network Codes • Energieinformationsnetz • Netzampelkonzept 5.1 ENTSO-E Network Codes. Vorgaben zur Ausgestaltung der Beobachtbarkeit und Steuerbarkeit des Stromsystems finden sich in allen ENTSO-E Network Codes. Die Network Codes für „Operational Security“ und „Demand Connection“ befassen sich insbesondere mit dem Informationsaustausch zwischen ÜNB und VNB und sollen daher hier näher betrachtet werden. Um genauer zu definieren, wie die Schnittstelle zwischen ÜNB und VNB in Deutschland ausgestaltet werden soll, hat das Forum Netztechnik/Netzbetrieb des Verbands der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik (VDE FNN) eine Arbeitsgruppe zur Ausarbeitung einer Anwendungsrichtlinie gegründet. Diese soll 2016 veröffentlicht werden. Demand Connection Code. Der „Demand Connection Code“ beschreibt die Schnittstelle zu den Verbrauchern am Übertragungsnetz. Hierzu gehören industrielle Lasten, aber auch Verteilnetze. Er definiert Anforderungen für Frequenz- und Spannungshaltung sowie Kurzschlussstrom, Blindleistung und Schutzkonzepte. Hinsichtlich des Informationsaustauschs zwischen ÜNB und unterlagerten VNB erlaubt er dem ÜNB, Standards für diesen Informationsaustausch zu definieren, solange diese Standards mit nationalen Regeln konform sind. Die aktuell gültigen Regeln sind im „Transmission Code“ zusammengefasst. 37 37 vgl. (VDN, 2007) Handlungsbedarfsanalyse „Beobachtbarkeit und Steuerbarkeit im Energiesystem 31

Hier finden Sie Fachpublikationen und Unternehmensbroschüren

BWE-Seminare_Jahresbroschuere-2018
Erneuerbare Gase ‐ ein Systemupdate der Energiewende
Patent Review 03/2017
FA Wind - Hintergrundpapier Guetesiegel
Kalte Dunkelflaute - Robustheit des Stromsystems bei Extremwetter
Offshore-Windenergie
Kurzanalyse der ersten Windenergie Ausschreibungsrunde
WID-WHITEPAPER Häufigkeit von Mängeln bei der Wiederkehrenden Prüfung
Energiewende 2030 - The Big Picture
Patent Review 02/2017
Strom 2030 - Langfristige Trends - Aufgaben für die kommenden Jahre
Jahrbuch Windenergie 2017 LESEPROBE
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2017
Patent Review 01/2017
Patent Review 03/2017
WID-WHITEPAPER Häufigkeit von Mängeln bei der Wiederkehrenden Prüfung
WID-WHITEPAPER Die Grenzen des Wachstums sind noch nicht erreicht
WID-WHITEPAPER Auswuchten von WEA-Rotoren - Wirtschaftliche Vorteile und technische Umsetzung
Patent Review 02/2017
WID-WHITEPAPER Erträge Steigern, Lasten reduzieren
WID-WHITEPAPER Bürger und Windenergie
WID-WHITEPAPER Bedarfsgerechte Befeuerung
Patent Review 01/2017
WID-WHITEPAPER Instandhalten und Sanierung von Fundamenten
Erneuerbare Gase ‐ ein Systemupdate der Energiewende
Erneuerbare Gase ‐ ein Systemupdate der Energiewende - Studienvorstellung
Energiewende Survey
Status des Windenergieausbaus an Land 1. Halbjahr 2017
Windenergie Report Deutschland 2016
FA Wind - Hintergrundpapier Guetesiegel
Kalte Dunkelflaute - Robustheit des Stromsystems bei Extremwetter
Kurzanalyse der ersten Windenergie Ausschreibungsrunde
Energiewende 2030 - The Big Picture
Strom 2030 - Langfristige Trends - Aufgaben für die kommenden Jahre
Agora Energiewende - Cost-of-Renewabel Energies
BWE Informationspapier Meldepflichten Stromsteuer EEG-Umlage
Weiterbetrieb von WEA nach 2020
UBA Studie: Mögliche gesundheitliche Effekte von WEA
Windenergie und seismologische Belange - Hintergrundpapier
Impulspapier-Strom 2030
Branchenstudie Windenergie
Beobachtbarkeit und Steuerbarkeit im Energiesystem
Systemdienstleistung 2030 - Factsheet
Black Swans (Risiken) in der Energiewende
Studie zur Konventionellen Mindesterzeugung
Akzeptanz von Technik und Technologie – (finanzielle) Beteiligung an „Erneuerbare Energie-Projekten“
Windenergieanlagen und Erdbebenmessstationen
Status des Windenergieausbaus an Land in Deutschland
Studie Beschleunigungs- und Kostensenkungspotenziale bei HGÜ-Offshore-Netzanbindungsprojekten_Kurzfassung
Faktenpapier Windenergie in Hessen: Natur- und Umweltschutz
BWE Serviceumfrage 2015
Mehr Abstand - mehr Akzeptanz? Ein umweltpsychologischer Studienvergleich
Sektorkopplung durch Energiewende
Stromnetze und Speicher für die Energiewende
Die wirtschaftliche Bedeutung der Windenergiebranche in Brandenburg
Das Helgoänder Papier - grundsätzliche wissenschaftliche Anforderungen
Bericht - Tieffrequente Geräusche und Infraschall von Windkraftanlagen und anderen Quellen
Flyer zu den Häufigsten Fragen zu Windenergie und Schall bzw. Infraschall
Windstrom als Alternative zu Hinkley Point C - Ein Kostenvergleich
Rotmilan und Windenergie - Ein Scheinproblem
Kostensituation der Windenergie an Land in Deutschland update
Vermeidungsmaßnahmen bei der Planung und Genehmigung von Windenergieanlagen
2. BWE Umfrage Windenergie und Flugsicherung
Ausschreibungsmodelle für Wind Onshore: Erfahrungen im Ausland
Akteursstrukturen von Windenergieprojekten in Deutschland
Kostensituation der Windenergie an Land
Kostensituation der Windenergie an Land - Internationaler Vergleich
Status des Windenergieausbaus an Land 1. Halbjahr 2017
Akzeptanz von Technik und Technologie – (finanzielle) Beteiligung an „Erneuerbare Energie-Projekten“
Windenergie an Land Marktanalyse Deutschland 1,Halbjahr 2016
Status des Windenergieausbaus an Land in Deutschland
Analyse der Ausbausituation der Windenergie an Land - Fruehjahr 2016
Global Status Report 2016 - Key Findings
EEG Umlage 2016 - Fakten und Hintergruende
Strompreis der Haushalte
Die Energie der Zukunft
Analyse der Ausbausituation der Windenergie an Land - Herbst 2015
Umfrage zur Akzeptanz der Windenergie an Land, Fruehjahr 2016
Windenergie Report Deutschland 2016
Energiewende Survey
BWE Handreichung (aktualisiert): Praxistips für Ausschreibung für Windenergie an Land
Rundbrief Windenergie und Recht 1/2017
Rundbrief Windenergie und Recht 3/2016
BWE Informationspapier Meldepflichten Stromsteuer EEG-Umlage
Artikelgesetz 767-16 EEG und KWK
Artikelgesetz 767-16 EEG und KWK - Bewertung
Synopse EEG 2017
Zugang zu Gerichten in Umweltangelegenheiten, UVP und UVP-Vorprüfung, Präklusion
Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Windenergieerlasse der Länder
Rundbrief Windenergie und Recht 2/2016
Rundbrief Windenergie und Recht 1/2016
Grundstückswert in Windparknähe - Der-Immobilienbrief-Nr-321
Kleine Anfrage - Wertminderung bei Immobilien durch Windenergieanlagen
Rechtsgutachten: Abstandsempfehlungen für WEA zu bedeutsamen Vogellebensräumen sowie Brutplätzen ausgewählter Vogelarten
Luftpost 2/2017
Energie-Allee 5/2017
Nordex-Acciona 360° 1/2017
ENO MAG 9/2016
Enercon Windblatt 04/2016
ON Service 9/2015 - Das Availon-Journal
Dirkshof Unternehmensbroschuere 2017
Offshore-Windenergie
WINDKRAFT - Eine Bürgerenergie
Wer den Wind erntet - Zwölf gute Beispiele für kommunale Windprojekte
LUX Spezial Windenergie
A-Z - Fakten zur Windenergie
Magazin Energieland MV Saubere Energie - Neue Arbeitsplätze
ENERGIElandMV - Saubere Energie - Neue Arbeitsplätze
Schulmaterial: Windkraftanlagen - Vom Wind zum Strom
Jahrbuch Windenergie 2017 LESEPROBE
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2017
BWE Industry Report - Wind Industry in Germany 2017
BWE-Ratgeber: Umgang mit Schäden an Fundamenten von WEA onshore
Jahrbuch Windenergie 2016 - Leseprobe
Windenergie Betriebsführung - Leseprobe
Windenergie im Binnenland - Leseprobe
Energiewende selber machen - Leseprobe

Finden Sie uns auch auf

Copyright © 2017 Bundesverband WindEnergie