Aufrufe
vor 2 Jahren

Bericht - Tieffrequente Geräusche und Infraschall von Windkraftanlagen und anderen Quellen

  • Text
  • Infraschall
  • Lubw
  • Tieffrequente
  • Messpunkt
  • Frequenz
  • Bericht
  • Windgeschwindigkeit
  • Terzpegel
  • Messprojekt
  • Wahrnehmungsschwelle
Die LUBW Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg hat am 26.02.2016 den Bericht "Tieffrequente Geräusche inkl. Infraschall von Windkraftanlagen und anderen Quellen" veröffentlicht. Der Bericht ist das Ergebnis eines Messprojekts im Zeitraum 2013-2015. Das Fazit des Berichts lautet: „Infraschall wird von einer großen Zahl unterschiedlicher natürlicher und technischer Quellen hervorgerufen. Er ist alltäglicher und überall anzutreffender Bestandteil unserer Umwelt. Windkraftanlagen leisten hierzu keinen wesentlichen Beitrag.

erkennbar, dass in 120 m

erkennbar, dass in 120 m Abstand die gemessenen A-Pegel höher liegen als an den Messpunkten in 240 m bzw. 300 m Entfernung zur Anlage. Die Anlage war in 120 m lauter wahrnehmbar als in 240 m. Die roten Punkte stellen den G-bewerteten Schallpegel bei eingeschalteter Anlage dar, die grünen Punkte bei ausgeschalteter Anlage. Das obere Bild zeigt, dass am Messpunkt MP1, also im Nahfeld bei 120 m Entfernung zur Anlage, der G-bewertete Schalldruckpegel bei Betrieb der Windenergieanlage in etwa konstant und minimal höher ist als der des Hintergrundgeräuschs bei ausgeschalteter Anlage. Ähnlich verhält es sich auch an den Messpunkten MP2 und MP3. Es sind kaum Unterschiede zwischen den Messwerten erkennbar, die roten und grünen Punktewolken überdecken sich weitgehend. Die relativ große Streuung der Messwerte sowohl bei einals auch bei ausgeschalteter Anlage und der relativ hohe G-bewertete Schalldruckpegel – auch bei ausgeschalteter Windgeschwindigkeit in 10 m Höhe in m/s 20 20 10:30 10:45 11:00 11:15 11:30 11:45 12:00 12:15 12:30 12:45 Windgeschwindigkeit in 10 m Höhe in m/s 13:00 13:15 13:30 13:45 14:00 14:15 14:30 14:45 15:00 15:15 15:30 15:45 16:00 16:15 16:30 16:45 Uhrzeit 15 10 5 100 Schallpegel in dB(G) bzw. dB(A) 90 100 Schallpegel in dB(G) bzw. dB(A) MP2 / 240 m 90 MP1 / 120 m 80 70 60 50 40 0 80 70 60 50 40 20 10:30 10:45 11:00 11:15 11:30 11:45 12:00 MP1 / 120 m Pegel L G eq MP1 / 120 m Pegel L A eq 12:15 12:30 12:45 13:00 13:15 13:30 13:45 MP2 / 240 m Pegel L G eq MP2 / 240 m Pegel L A eq 14:00 14:15 14:30 14:45 15:00 Anlage an Anlage aus 15:15 15:30 15:45 16:00 Fremdgeräusch oder Störung 16:15 16:30 16:45 Uhrzeit Abbildung 4.3-6: Zeitlicher Verlauf des Hörschallpegels (A-Pegel), des Infraschallpegels (G-Pegel) sowie der Windgeschwindigkeit während der Messungen an der Windenergieanlaget WEA 2 28 Tieffrequente Geräusche inkl. InfraschallBericht zum Messprojekt © LUBW

Anlage – sind hier wohl auf die durchgehend herrschenden hohen Windgeschwindigkeiten zurückzuführen. Die Messungen mit eingeschalteter Anlage erfolgten im Bereich von 8 bis 11,5 m/s (in 10 m Höhe). Ein Teil des Effektes ist hierbei möglicherweise auch dem windinduzierten Schall an den Mikrofonen zuzuschreiben. PEGELVERLAUF WÄHREND DER MESSUNG Die Abbildung 4.3-6 zeigt die A- und G-bewerteten Pegelverläufe zwischen 10:30 Uhr und 17 Uhr in 120 m und 240 m Abstand. Zusätzlich sind die Betriebszustände der WEA (grün = Anlage an, hellblau = Anlage aus) sowie Zeiträume mit Fremdgeräuschen (violett) dargestellt. Bei den beiden Pegelverläufen des Messpunkts MP1 ist die Betriebsphase „Anlage aus“ durch die deutlich abfallenden Pegelverläufe erkennbar. Am Messpunkt MP2 ist der Pegelabfall bei abgeschalteter Anlage schwächer ausgeprägt, aber ebenfalls noch klar erkennbar. 4.4 Geräusche Windenergieanlage 3: Enercon E-82 – 2,0 MW RAHMENBEDINGUNGEN Bei der Windenergieanlage 3 (WEA 3) handelt es sich um eine getriebelose Anlage der Fa. Enercon, Typ E-82 E2 (Abbildung 4-3) mit einer Nennleistung des Generators von 2,0 MW. Der Rotordurchmesser beträgt 82 m, die Nabenhöhe über Grund 138 m. Wie in Abbildung 4.4-1 erkennbar, befinden sich in näherer Umgebung landwirtschaftlich genutzte Flächen. Rund 400 m entfernt grenzt ein Waldstück an. In unmittelbarer Umgebung zur Anlage verläuft ein sehr wenig befahrener Feldweg, der nur von land- und forstwirtschaftlichem Verkehr genutzt wird. In ca. 450 m Entfernung zur Anlage befindet sich eine Straße. Während der Messung waren keine Verkehrsgeräusche wahrnehmbar. In einer Entfernung von 1 500 m befinden sich weitere Windenergieanlagen anderer Betreiber. Diese entfernt gelegenen Anlagen waren während der Messdauer in Betrieb. Die Immissionen waren während der Hintergrundgeräuschmessungen subjektiv nicht wahrnehmbar. Die nächste Wohnbebauung befindet sich mehr als 1 000 m entfernt. Die Messung wurde am 15.10.2013 zwischen 10:30 Uhr und 15 Uhr durch geführt. Das Mikro fon am Messpunkt MP1 war 180 m in Mitwindrichtung von der Turmachse entfernt, am Messpunkt MP2 waren es 300 m in Mitwindrichtung. Das Mikrofon am Messpunkt MP3 wurde ebenfalls in einer Entfernung von 300 m, jedoch im Winkel von 90° zur Mitwindrichtung positioniert. Ein Mess punkt in 700 m Entfernung war aufgrund der örtlichen Verhältnisse nicht realisierbar. Die Messung erfolgte in einem Windgeschwindigkeitsbereich von 2 bis 12 m/s (gemessen in 10 m Höhe), einem Temperaturbereich von 9 bis 13 °C, einem Luftdruckbereich von 931 bis 934 hPa und in einem Leistungsbereich von 0 bis 2 070 kW. Die Turbulenzintensität (siehe Anhang A3) betrug während der Messung 25 % und war somit relativ hoch. Abbildung 4.4-1: Windenergieanlage WEA 3 mit landwirtschaftlich genutztem Umfeld. Im Vordergrund erkennbar der Messpunkt mit schallharter Platte und doppeltem Windschirm. Foto: Fa. Wölfel ERGEBNISSE: SCHMALBANDPEGEL In der Abbildung 4.4-2 sind die Schmalbandspektren von Hintergrundgeräusch und Gesamtgeräusch am Messpunkt MP1 in 180 m Entfernung mit einer Auflösung von 0,1 Hz dargestellt. Bei eingeschalteter Anlage sind im Infraschall­ © LUBW Tieffrequente Geräusche inkl. InfraschallBericht zum Messprojekt 29

Hier finden Sie Fachpublikationen und Unternehmensbroschüren

WWF Studie: Regionale Auswirkungen des Windenergieausbaus auf die Vogelwelt.
WWF Studie: Regionalisierung der erneuerbaren Stromerzeugung
eqJOURNAL 9-2018
Messeflyer WindEnergy Hamburg 2018
Gemeinsam gewinnen - Windenergie vor Ort
BWE Jahrbuch 2018 - Leseprobe
Perspektiven für den Weiterbetrieb von WEA nach 2020
Windkarte Weiterbetrieb: Standorte nach Anlagenalter
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2018
Nordex Acciona-Windpower 360° 1/2018
Studien Zusammenfassung: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-BereichMarktentwicklungsmodell_(MEM)
Studie: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-Bereich
Erneuerbare Gase ‐ ein Systemupdate der Energiewende
Ausschreibungen Wind an Land - Wissenswertes fuer Behoerden
EE-Rundbrief 04-18
Windkraft Zulieferer Forum 2018 - Programm
Stromgestehungskosten Erneuerbare Energien
Die Anwendung der neuen LAI-Hinweise in der Rechtsprechung und in den Bundesländern
Renewable Power Generation Costs in 2017 - Summary
Patent Review 01/18
Seminarprogramm 2018 des Bundesverband WindEnergie
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2018
BWE Industry Report - Wind Industry in Germany 2018
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2017
Patent Review 01/18
Patent Review 03/2017
WID-WHITEPAPER Häufigkeit von Mängeln bei der Wiederkehrenden Prüfung
WID-WHITEPAPER Die Grenzen des Wachstums sind noch nicht erreicht
WID-WHITEPAPER Auswuchten von WEA-Rotoren - Wirtschaftliche Vorteile und technische Umsetzung
Patent Review 02/2017
WID-WHITEPAPER Erträge Steigern, Lasten reduzieren
WID-WHITEPAPER Bürger und Windenergie
WID-WHITEPAPER Bedarfsgerechte Befeuerung
Patent Review 01/2017
WID-WHITEPAPER Instandhalten und Sanierung von Fundamenten
WWF Studie: Regionale Auswirkungen des Windenergieausbaus auf die Vogelwelt.
WWF Studie: Regionalisierung der erneuerbaren Stromerzeugung
Perspektiven für den Weiterbetrieb von WEA nach 2020
Studien Zusammenfassung: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-BereichMarktentwicklungsmodell_(MEM)
Studie: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-Bereich
Erneuerbare Gase ‐ ein Systemupdate der Energiewende
Erneuerbare Gase ‐ ein Systemupdate der Energiewende - Studienvorstellung
Ausschreibungen Wind an Land - Wissenswertes fuer Behoerden
Stromgestehungskosten Erneuerbare Energien
Windenergie Report Deutschland 2016
FA Wind - Hintergrundpapier Guetesiegel
Kalte Dunkelflaute - Robustheit des Stromsystems bei Extremwetter
Kurzanalyse der ersten Windenergie Ausschreibungsrunde
Energiewende 2030 - The Big Picture
Strom 2030 - Langfristige Trends - Aufgaben für die kommenden Jahre
Agora Energiewende - Cost-of-Renewabel Energies
BWE Informationspapier Meldepflichten Stromsteuer EEG-Umlage
Weiterbetrieb von WEA nach 2020
UBA Studie: Mögliche gesundheitliche Effekte von WEA
Windenergie und seismologische Belange - Hintergrundpapier
Impulspapier-Strom 2030
Branchenstudie Windenergie
Beobachtbarkeit und Steuerbarkeit im Energiesystem
Systemdienstleistung 2030 - Factsheet
Black Swans (Risiken) in der Energiewende
Studie zur Konventionellen Mindesterzeugung
Akzeptanz von Technik und Technologie – (finanzielle) Beteiligung an „Erneuerbare Energie-Projekten“
Windenergieanlagen und Erdbebenmessstationen
Status des Windenergieausbaus an Land in Deutschland
Studie Beschleunigungs- und Kostensenkungspotenziale bei HGÜ-Offshore-Netzanbindungsprojekten_Kurzfassung
Mehr Abstand - mehr Akzeptanz? Ein umweltpsychologischer Studienvergleich
Sektorkopplung durch Energiewende
Bericht - Tieffrequente Geräusche und Infraschall von Windkraftanlagen und anderen Quellen
Flyer zu den Häufigsten Fragen zu Windenergie und Schall bzw. Infraschall
Windstrom als Alternative zu Hinkley Point C - Ein Kostenvergleich
Rotmilan und Windenergie - Ein Scheinproblem
Kostensituation der Windenergie an Land in Deutschland update
Vermeidungsmaßnahmen bei der Planung und Genehmigung von Windenergieanlagen
2. BWE Umfrage Windenergie und Flugsicherung
Akteursstrukturen von Windenergieprojekten in Deutschland
Kostensituation der Windenergie an Land
Kostensituation der Windenergie an Land - Internationaler Vergleich
Status des Windenergieausbaus an Land 1. Halbjahr 2017
Akzeptanz von Technik und Technologie – (finanzielle) Beteiligung an „Erneuerbare Energie-Projekten“
Windenergie an Land Marktanalyse Deutschland 1,Halbjahr 2016
Status des Windenergieausbaus an Land in Deutschland
Analyse der Ausbausituation der Windenergie an Land - Fruehjahr 2016
Global Status Report 2016 - Key Findings
EEG Umlage 2016 - Fakten und Hintergruende
Strompreis der Haushalte
Die Energie der Zukunft
Analyse der Ausbausituation der Windenergie an Land - Herbst 2015
Umfrage zur Akzeptanz der Windenergie an Land, Fruehjahr 2016
Windenergie Report Deutschland 2016
Energiewende Survey
EE-Rundbrief 04-18
Die Anwendung der neuen LAI-Hinweise in der Rechtsprechung und in den Bundesländern
BWE Handreichung (aktualisiert): Praxistips für Ausschreibung für Windenergie an Land
Rundbrief Windenergie und Recht 1/2017
Rundbrief Windenergie und Recht 3/2016
BWE Informationspapier Meldepflichten Stromsteuer EEG-Umlage
Artikelgesetz 767-16 EEG und KWK
Artikelgesetz 767-16 EEG und KWK - Bewertung
Synopse EEG 2017
Zugang zu Gerichten in Umweltangelegenheiten, UVP und UVP-Vorprüfung, Präklusion
Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Windenergieerlasse der Länder
Rundbrief Windenergie und Recht 2/2016
Rundbrief Windenergie und Recht 1/2016
Grundstückswert in Windparknähe - Der-Immobilienbrief-Nr-321
Kleine Anfrage - Wertminderung bei Immobilien durch Windenergieanlagen
Rechtsgutachten: Abstandsempfehlungen für WEA zu bedeutsamen Vogellebensräumen sowie Brutplätzen ausgewählter Vogelarten
Jahrbuch Windenergie 1990 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1990/1991 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1991/1992 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1993 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1994 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1995 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1997 - BWE Marktübersicht
eqJOURNAL 9-2018
Siemens Gamesa Onshore-Technologie
Siemens Gamesa Renewable Energy OptimaFlex
Nordex Acciona-Windpower 360° 1/2018
Nordex-Acciona 360° 3/2017
Nordex Acciona 360° Spezial 2017
Unternehmenbroschüre Windwärts
VSB Windbote
VerbundBroschüre Windenergie R+V und DZ BANK
Dirkshof Unternehmensbroschuere 2017
Luftpost 2/2017
Energie-Allee 5/2017
ENO MAG 9/2016
Gemeinsam gewinnen - Windenergie vor Ort
Offshore-Windenergie
WINDKRAFT - Eine Bürgerenergie
Wer den Wind erntet - Zwölf gute Beispiele für kommunale Windprojekte
LUX Spezial Windenergie
A-Z - Fakten zur Windenergie
Magazin Energieland MV 2/2017
ENERGIElandMV - Saubere Energie - Neue Arbeitsplätze
Schulmaterial: Windkraftanlagen - Vom Wind zum Strom
VerbundBroschüre Windenergie R+V und DZ BANK
Unternehmenbroschüre Windwärts
Export: Windenergie Finnland
Export: Der Windmarkt in Brasilien
Export: Windenergiemarkt in Russland
Export: Der kanadische Windenergiemarkt - Entwicklung und Potenziale
Export: BMWi Strategiepapier Pro Afrika
BWE Jahrbuch 2018 - Leseprobe
Windkarte Weiterbetrieb: Standorte nach Anlagenalter
Jahrbuch Windenergie 2016 - Leseprobe
BWE-Ratgeber: Umgang mit Schäden an Fundamenten von WEA onshore
Windenergie Betriebsführung - Leseprobe
Windenergie im Binnenland - Leseprobe
Energiewende selber machen - Leseprobe

Finden Sie uns auch auf

Copyright © 2017 Bundesverband WindEnergie