Aufrufe
vor 5 Jahren

Black Swans (Risiken) in der Energiewende

  • Text
  • Auswirkungen
  • Energiewende
  • Mittel
  • Schwarzer
  • Risikocluster
  • Unerwartet
  • Enorme
  • Entwicklung
  • Technologien
  • Energien
Die Energiewende hat eine hohe Bedeutung für eine verlässliche Energieversorgung und eine stabile gesamtwirtschaftliche Entwicklung in Deutschland. Vor diesem Hintergrund war es das Ziel des Vorhabens, in einer Risikoanalyse Ereignisse zu identifizieren, deren Eintritt zwar unwahrscheinlich ist, die aber im Eintrittsfall die weitere Entwicklung der Energiewende negativ beeinflussen könnten. Ergänzend sollten geeignete politische Reaktions- und Vorsorgemöglichkeiten beschrieben werden. Gutachter waren die Prognos AG, das Energiewirtschaftliche Institut (EWI) und die Gesellschaft für wirtschaftliche Strukturforschung (GWS). Sie kommen zu dem Ergebnis, dass die Entwicklung der Energiewende gegenüber potenziellen Risiken weitgehend robust ist und unerwartete Störungen in der Regel gut aufgefangen werden könnten. Es wird empfohlen, mögliche Risiken bei der Weiterentwicklung von Strategien und Zielsetzungen mitzudenken. Neue Instrumente zur Risikovorsorge sind nur bedingt notwendig.

3.3 Digitalisierung

3.3 Digitalisierung 3.3.1 Steckbrief Risikocluster Kurzbeschreibung Wirkungsdimensionen Digitalisierung verändert Märkte und Technologien Die Informations- und Kommunikationstechnologien und der mit ihnen verbundene Prozess der Digitalisierung durchdringen nahezu alle Technologie-, Arbeits- und Lebensbereiche. Sie hat eine sehr hohe Entwicklungs- und Veränderungsdynamik und wirkt als Treiber und Beschleuniger für die Entwicklung auch in anderen Technologiefeldern. Neben dem technischen Aspekt wirkt sie stark auf Organisationsformen und Prozessgestaltungen in Gesellschaft, Politik und Wirtschaft ein. Für die Entwicklung eines stabilen Energiesystems, das zu einem großen Teil auf (fluktuierenden) erneuerbaren Energien beruht, ist der großflächige Einsatz der Digitalisierung bei der Verknüpfung von Anbietern und Nachfragern sowie der Steuerung des Systems notwendig. Diese bringen jedoch auch neue Gefahren und Verwundbarkeiten mit sich. Wirtschaft Politik Gesellschaft Akzeptanz Technologie Rohstoffe Infrastruktur 2,43 1,21 1,57 0,93 2,36 0,93 1,64 Skala von 0 bis 3 (kein Einfluss bis hoher Einfluss), Experteneinschätzung Initialrisiko für Wirkungskette „Digitalisierung breitet sich in allen Lebenslagen rasant aus“ - • Stärkere Digitalisierung verändert/ersetzt alte Technologien • Vernetzung und Datenflut durch Digitalisierung • Digitalisierung zerstört alte Geschäftsmodelle und Märkte Kurzbeschreibung Wirkungskette Weitere Beispiele für Initialrisiken Ähnlichkeiten mit anderen Risikoclustern • „Smarte“ Systeme machen das Energiesystem effizienter, gleichen Änderungen in Lastprofilen aus und entschärfen Spitzenlastsituationen durch Lastverlagerung/Speichereinsatz • Industrieprozesse verändern sich nachhaltig und führen zu höherer Effizienz („Industrie 4.0“). Die „Individualisierung und Dezentralisierung“ verändert Material-/Warenströme und Lastprofile verändern. Bestehende Wertschöpfungsketten werden z.T. substantiell in Frage gestellt • Neue Arbeits-/Mobilitätsmodelle und Dienstleistungsangebote führen zu neuen Anforderungen an Verkehrs- und Energiesysteme, Lastprofile werden schwerer vorhersagbar • Der rasante Ausbau der IT-Infrastruktur führt zu einer Verknappung von seltenen Rohstoffen, die auch bei erneuerbaren Erzeugungsanlagen eingesetzt werden • Vernetzung, Überwachung und Cyberangriffe führen zu Akzeptanzproblemen • Initialrisiko entspricht dem Risikocluster • Risikocluster 8 – Finanzmittel für EE: Rohstoffkonkurrenz zwischen Digitalisierung und EE belastet die Finanzmittel für EE • Risikocluster 9 – Kriminalität & Terrorismus: Cyber-Angriffe auf Smart Grids gefährden die Versorgungssicherheit • Risikocluster 11 – Rohstoffzugang: Das explosionsartige Wachstum der IT-Infrastruktur lässt die Nachfrage nach Rohstoffen massiv steigen • Risikocluster 12 – Stärkung fossiler Energietechnologien: Nicht EE-kompatible Stromlast-Profile führen dazu, dass mehr fossile Kraftwerke zur Leistungsabsicherung benötigt werden Schwarzer Schwan: Überraschend & unerwartet, enorme Auswirkungen 39

3.3.2 Wirkungskette Abbildung 3-4: Wirkungskette Digitalisierung Schwarzer Schwan: Überraschend & unerwartet, enorme Auswirkungen 40

Hier finden Sie Fachpublikationen und Unternehmensbroschüren

Finden Sie uns auch auf

Copyright © 2017 Bundesverband WindEnergie