Aufrufe
vor 2 Jahren

Blockchain in der Integrierten Energiewende

  • Text
  • Blockchain
  • Einfluss
  • Risiko
  • Anforderungen
  • Abgerufen
  • Gering
  • Anzahl
  • Blockchains
  • Anwendungsfall
  • Transaktionen

Bewertungsergebnisse

Bewertungsergebnisse Grad der Erfüllung technischer Anforderungen 4,3 1 Stern = sehr gering 5 Sterne = sehr hoch Die Blockchain bildet im Anwendungsfall eine standardisierte, innovative Schnittstelle, über die Wartungstätigkeiten automatisiert nachgehalten und zwischen Interaktionspartnern beweisbar und sicher ausgetauscht werden können. Das erforderliche Vertrauen zwischen den Interaktionspartnern ist entsprechend gering, was mit technologischen Alternativen nur mit deutlich höherem Aufwand, beispielsweise durch den Einsatz zertifizierter Systeme, zu realisieren ist. Darüber hinaus kann die Verfolgbarkeit und Zurechenbarkeit der Dienstleistung über die Blockchain unmittelbar mit der Leistung und ihrer Bezahlung verknüpft werden. Die Möglichkeit des Aufbaus technischer Wechselkosten (durch das Erschweren von Datenmigration) ist ebenso wie die Erfüllung der Anforderungen bezüglich der Verantwortlichkeit für die Durchführung von Transaktionen und den Betrieb der Blockchain abhängig von der Art der gewählten Blockchain: Wird eine private Blockchain gewählt, dann ist das Risiko hoch. Bei Wahl einer öffentlichen Blockchain hingegen besteht keinerlei Risiko. Alleinstellung (A) Erfüllung der Verantwortlichkeitsanforderungen (F)* Technologische Reife (B) Wechselkosten (E) Anzahl geeigneter Lösungen (C) Status der Erprobung (D) A – D, F: 0 = nicht vorhanden, 1 = sehr gering, 2 = gering, 3 = mittel, 4 = groß, 5 = sehr groß E: 0 = sehr hohes Risiko, 1 = hohes Risiko, 2 = erhöhtes Risiko, 3 = mittleres Risiko, 4 = geringes Risiko, 5 = kein Risiko * Anforderungen bzgl. Verantwortlichkeit für Durchführung von Transaktionen & Betrieb der Blockchain 44 – Teil A

Ökonomischer Nutzen 4,3 1 Stern = sehr gering 5 Sterne = sehr hoch Der prognostizierbare finanzielle Einsparungseffekt (Arbeitszeit) für Instandhaltungs- und Wartungsprozesse durch die Prozessautomatisierung ist hoch. Moderne Heizungs-, Lüftungs- und Klimageräte bieten als Ausstattungsoptionen häufig bereits Smart Interfaces mit manuellen Bestätigungsroutinen, die genutzt werden können. Wichtig in diesem Zusammenhang ist jedoch die Gewährleistung einer sicheren Datenaufnahme (Datenintegrität), um den manipulationssicheren Umgang mit Daten auf der Blockchain nicht zu gefährden. Ein unternehmerischer strategischer Wert ergibt sich durch datenbasierte Geschäftsmodelle, die durch die beweisbaren und zu geringen Kosten teilbaren Maschinenlaufzeiten möglich werden. Die in der Blockchain gespeicherten Daten können auch für die Abwicklung von Garantieleistungen verwendet werden. In diesem Fall werden bei Abweichungen von definierten Spielräumen automatisch Rückzahlungen via Smart Contracts ausgelöst. Nutzungsdaten von Geräten können nach Ermessen der Nutzer für individuelle Instandhaltungs- oder Wartungsprozesse verwendet und freigegeben werden. Die uneingeschränkte Kontrolle über die Verwendung der Daten verbleibt so bei den Nutzern, wodurch die Souveränität über die nutzerbezogenen Daten eines jeden Bürgers gestärkt wird. Mikroökonomischer finanzieller Netto-Effekt Mikroökonomischer strategischer Nutzen Wohlfahrtseffekte nicht vorhanden sehr gering gering mittel groß sehr groß Regulatorischer Einfluss 5,0 1 Stern = entscheidend 5 Sterne = nicht signifikant Anforderungen an Wartungs- und Instandhaltungsprozesse regeln EnEG (§ 3) bzw. EnEV (§ 11). Komponenten mit wesent lichem Einfluss auf den Wirkungsgrad der Anlagen sind vom Betreiber demnach regelmäßig zu warten und instand zu halten. Dafür ist Fachkunde (= notwendige Kenntnisse) erforderlich. In Bezug auf die Anwendung der Blockchain-Technologie ist insbesondere vor dem Hintergrund privatwirtschaftlicher Wartungsprozesse anzumerken, dass die Blockchain aus Sicherheitsgründen keine nachträgliche Änderung oder Löschung von Transaktionen vorsieht. Daher sollten Smart Contracts immer so ausgestaltet werden, dass sie wenig anfällig für Anfechtungen o. Ä. sind. Sollten personenbezogene Daten, wie etwa die eines Servicetechnikers, miteinbezogen werden, sind – wie auch bei jedem anderen Use Case – die Vorschriften der DSGVO (z. B. Art. 17) zu beachten. Grundsätzlich ist der Markt für Energiedienstleistungen eher gering reguliert. Zudem werden die Leistungen gesetzlich gefördert (EDL-G). EnEV EDL-G DSGVO EnEG kein signifikanter Einfluss auf den Use Case geringer Einfluss mittlerer Einfluss starker Einfluss für den Use Case entscheidender Einfluss Teil A – 45

Hier finden Sie Fachpublikationen und Unternehmensbroschüren

Finden Sie uns auch auf

Copyright © 2017 Bundesverband WindEnergie