Aufrufe
vor 2 Jahren

Blockchain in der Integrierten Energiewende

  • Text
  • Blockchain
  • Einfluss
  • Risiko
  • Anforderungen
  • Abgerufen
  • Gering
  • Anzahl
  • Blockchains
  • Anwendungsfall
  • Transaktionen

Vorwort

Vorwort Eines ist gewiss: Mit der Blockchain-Technologie entwickelt sich eine neue Form des digitalen Informationsaustausches und damit eine innovative Art der Datenspeicherung und Transaktions abbildung. Viele sprechen gar von einer digitalen Revolution, von einem globalen Phänomen, das das Zusammenleben der Menschen verändern wird – so wie einst Dampfmaschine, Elektrizität, Automobil und Internet. Bei allem berechtigten Optimismus über die Zukunft der Blockchain: Sie ist im breiten Kontext der Digitalisierung zu betrachten – und es gibt daneben auch andere Technologien, die für bestimmte Anwendungen erfolgreich im Markt verankert sind. Daher ist es umso wichtiger, exakt zu verstehen, was genau die Vorteile der Blockchain sind und vor allem, wie diese für die Transformation des Energiesystems genutzt werden können. Wir müssen dazu die Eigenschaften der Technologie in ihrer Tiefe ansehen und ihre Praxistauglichkeit im Umfeld der Gegenwart und Zukunft überprüfen, um daraus valide Ableitungen treffen zu können. Genau diesen Ansatz verfolgt die Ihnen vorliegende Multi-Stakeholder-Studie. Sie ist zum einen ein „Deep Dive“ in die integrierte Energiewende mit ihren multiplen Assets und Akteuren und zum anderen einen Realitäts-Check für die Blockchain in klar definierten Anwendungsfällen. 8 – Teil A

Eine solche Studie, die sich zum Ziel gesetzt hat, tief in aktu elle und kommende Anwendungsfälle der Blockchain – und damit in Geschäftsmöglichkeiten – einzusteigen, kann nur gelingen, wenn sie das bestehende geballte Know-how vereint. Und genau das hat sie erreicht. Wir sind daher an allererster Stelle unseren Studienpartnern zu Dank verpflichtet, die durch ihr Engagement, ihre Kompetenz und ihre Erfahrungen den Entstehungsprozess der Studie von Anfang an intensiv begleitet haben. Ihre wertvollen Diskussionsbeiträge in vielen Sitzungen und im individuellen Austausch haben einen größtmöglichen Praxisbezug ermöglicht und die Studie geerdet. Beispiel. Denn bei der integrierten Energiewende geht es um das komplexe Zusammenspiel von Assets und Märkten, von neuen und alten Akteuren, von bewährten Technologien und Innovationen. Wollen wir diese Bereiche erfolgreich verknüpfen, kann und wird die Blockchain als sichere und dezentrale Technologie einen wichtigen Beitrag leisten. Davon sind wir überzeugt. Wenn diese Studie ein Stück weit Inspiration für die integrierte Energiewende bietet, ist schon einiges erreicht. Ob sie auch zum echten Innovationsbeschleuniger werden wird, das entscheiden letztendlich Sie, liebe Leserinnen und Leser. Unser besonderer Dank gilt auch der wissenschaftlichen Begleitung und dabei speziell unseren beiden Gutachtern, Prof. Dr. Jens Strüker und Dr. Ludwig Einhellig, ohne die eine fundierte tech nische, ökonomische und regulatorische Bewertung der Anwendungsfälle der Blockchain nicht möglich gewesen wäre. Für uns als Deutsche Energie-Agentur verdeutlicht diese Studie: Die integrierte Energiewende ist ein Innovationsbeschleuniger, der jungen Technologien zum Durchbruch verhelfen kann. Gleichzeitig ist die Innovationsdynamik jedoch kein Selbstläufer – sie wird erst dann nachhaltig, wenn das geeignete Fundament gelegt ist. Dazu gehören auch der Abbau regulatorischer Beschränkungen und ein positives Klima gegenüber Neuem. Herzlichst, Ihr Andreas Kuhlmann Vorsitzender der Geschäftsführung der Deutschen Energie-Agentur (dena) Wir wollen dazu beitragen, den gesellschaftlichen Diskurs anzuregen, um die für die Energiewende dringend erforderlichen Innovationspotenziale zu heben. Dafür ist die Blockchain ein gutes Teil A – 9

  • Seite 1 und 2: dena-MULTI-STAKEHOLDER-STUDIE Block
  • Seite 3 und 4: Die vorliegende dena-Multi-Stakehol
  • Seite 5 und 6: 3 Bewertung von Anwendungen der Blo
  • Seite 7: Teil A: Studienergebnisse (dena) Te
  • Seite 11 und 12: Der Einsatz und die Weiterentwicklu
  • Seite 13 und 14: Bedeutung der Technologie für die
  • Seite 15 und 16: nen. Insbesondere für Anwendungsf
  • Seite 17 und 18: Die Technologie befindet sich derze
  • Seite 19 und 20: Für Unternehmen ein guter Zeitpunk
  • Seite 21 und 22: 3,0 Regulatorische Ergebnisse Auch
  • Seite 23 und 24: Finanzregulierung als weiteres notw
  • Seite 25 und 26: heit aufheben. Begleitet werden die
  • Seite 27 und 28: Die fallbezogene Bewertung von Bloc
  • Seite 29 und 30: Das vorliegende Kapitel wurde verfa
  • Seite 31 und 32: Das vorliegende Kapitel wurde verfa
  • Seite 33 und 34: Das vorliegende Kapitel wurde verfa
  • Seite 35 und 36: Das vorliegende Kapitel wurde verfa
  • Seite 37 und 38: Shared Investments bei externem Mie
  • Seite 39 und 40: Prozessbeschreibung Elektrische Ort
  • Seite 41 und 42: Ökonomischer Nutzen 4,2 1 Stern =
  • Seite 43 und 44: Prozessbeschreibung Diverse Geräte
  • Seite 45 und 46: Ökonomischer Nutzen 4,3 1 Stern =
  • Seite 47 und 48: Prozessbeschreibung Gemäß der deu
  • Seite 49 und 50: Ökonomischer Nutzen 4,5 1 Stern =
  • Seite 51 und 52: Prozessbeschreibung Für Strom- und
  • Seite 53 und 54: Ökonomischer Nutzen 4,7 1 Stern =
  • Seite 55 und 56: Prozessbeschreibung Energiewirtscha
  • Seite 57 und 58: Ökonomischer Nutzen 2,7 1 Stern =
  • Seite 59 und 60:

    Prozessbeschreibung Ein Wechsel des

  • Seite 61 und 62:

    Ökonomischer Nutzen 3,7 1 Stern =

  • Seite 63 und 64:

    Prozessbeschreibung In der dargeste

  • Seite 65 und 66:

    Ökonomischer Nutzen 4,2 1 Stern =

  • Seite 67 und 68:

    Prozessbeschreibung Der Stromhandel

  • Seite 69 und 70:

    Ökonomischer Nutzen 3,7 1 Stern =

  • Seite 71 und 72:

    Prozessbeschreibung In diesem zukun

  • Seite 73 und 74:

    Ökonomischer Nutzen 3,8 1 Stern =

  • Seite 75 und 76:

    Prozessbeschreibung Die blockchain-

  • Seite 77 und 78:

    Ökonomischer Nutzen 2,7 1 Stern =

  • Seite 79 und 80:

    Prozessbeschreibung Eine Erweiterun

  • Seite 81 und 82:

    Ökonomischer Nutzen 2,4 1 Stern =

  • Seite 83 und 84:

    Wir danken unseren Studienpartnern:

  • Seite 85 und 86:

    Evans, B. (2018). Presentation: The

  • Seite 87 und 88:

    Teil B.1 Technisches und ökonomisc

  • Seite 89 und 90:

    Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung ...

  • Seite 91 und 92:

    Seit 2008 beträgt das weltweite du

  • Seite 93 und 94:

    2 Technisches Gutachten 2.1 Technol

  • Seite 95 und 96:

    entsprechendem Ressourceneinsatz. S

  • Seite 97 und 98:

    Skalierbarkeit Skalierbarkeit besch

  • Seite 99 und 100:

    die stark kritisiert wurden. 59 Rea

  • Seite 101 und 102:

    Programmiersprache und Besonderheit

  • Seite 103 und 104:

    Relativ energiesparend. Transaktion

  • Seite 105 und 106:

    kann, beispielsweise durch einen Ma

  • Seite 107 und 108:

    Anzahl geeigneter Blockchain-/DLT-L

  • Seite 109 und 110:

    errichten. Bei einer öffentlichen

  • Seite 111 und 112:

    Geschwindigkeitsanforderungen des A

  • Seite 113 und 114:

    zwischen einer potentiell beliebig

  • Seite 115 und 116:

    Alleinstellung der Blockchain-/DLT-

  • Seite 117 und 118:

    Alleinstellungsmerkmal bezüglich d

  • Seite 119 und 120:

    Technologische Reife geeigneter Blo

  • Seite 121 und 122:

    Marktstammdatenregister (Use Case 3

  • Seite 123 und 124:

    Technologien zu einer Blockchain vo

  • Seite 125 und 126:

    Bildung einer offenen Schnittstelle

  • Seite 127 und 128:

    Technologische Reife geeigneter Blo

  • Seite 129 und 130:

    3 Ökonomisches Gutachten 3.1 Erlä

  • Seite 131 und 132:

    Use Case 1: Engpassmanagement in El

  • Seite 133 und 134:

    Wohlfahrtseffekte Eine optimierte I

  • Seite 135 und 136:

    Stammdaten können auf freiwilliger

  • Seite 137 und 138:

    Technologie zu sammeln, ohne dabei

  • Seite 139 und 140:

    Use Case 5 Mikroökonomischer finan

  • Seite 141 und 142:

    verlässliche Daten- und Prozessbas

  • Seite 143 und 144:

    verkaufen. Lokale Nachfrager könne

  • Seite 145 und 146:

    Use Case 9: Handel und Allokation v

  • Seite 147 und 148:

    Mieterstromprodukt. Darüber hinaus

  • Seite 149 und 150:

    Kleinteiligkeit entfällt auch die

  • Seite 151 und 152:

    ebUtilities.at. (2015). ebUtilities

  • Seite 153 und 154:

    Werner, J., Mandel, P., Theilig, M.

  • Seite 156 und 157:

    Teil B: 1 Technisches und ökonomis

  • Seite 158 und 159:

    Autoren Dr. Ludwig Einhellig Johann

  • Seite 160 und 161:

    Abbildungsverzeichnis Abbildung 1:

  • Seite 162 und 163:

    Ist der Anwendungsbereich eröffnet

  • Seite 164 und 165:

    Geschäftsmodell Use Case 1 Baustei

  • Seite 166 und 167:

    2 „Use Case“-übergreifende Reg

  • Seite 168 und 169:

    Die DSGVO enthält in ihrem Art. 4

  • Seite 170 und 171:

    eine Identifizierung der betroffene

  • Seite 172 und 173:

    Der Verantwortliche hat danach sowo

  • Seite 174 und 175:

    Konzeptionell bestimmt das deutsche

  • Seite 176 und 177:

    ein erheblich größeres Ausmaß al

  • Seite 178 und 179:

    Leitet der Lieferant als Dritter de

  • Seite 180 und 181:

    4. Die personenbezogenen Daten wurd

  • Seite 182 und 183:

    3.1.2 Use Case 2: Energiedienstleis

  • Seite 184 und 185:

    Unabhängig von einem wie im Use Ca

  • Seite 186 und 187:

    Die Durchführung dieses behördlic

  • Seite 188 und 189:

    zw. das (Nicht-)Entwerten eines (be

  • Seite 190 und 191:

    Der Prozess der Zertifizierung von

  • Seite 192 und 193:

    veräußert und geliefert hat, an d

  • Seite 194 und 195:

    Ein „alternatives“ Labelling vo

  • Seite 196 und 197:

    im Zielmodell der energiewirtschaft

  • Seite 198 und 199:

    3.3.2 Use Case 6: Kündigung und Li

  • Seite 200 und 201:

    Liegt dem LFA bereits eine wirksame

  • Seite 202 und 203:

    kein grundsätzliches Hemmnis für

  • Seite 204 und 205:

    (d.h. die Lieferung, Verbuchung und

  • Seite 206 und 207:

    Kein signifikanter Einfluss Geringe

  • Seite 208 und 209:

    Behörde des Herkunftsmitgliedstaat

  • Seite 210 und 211:

    stimmung der Netznutzungsentgelte e

  • Seite 212 und 213:

    dem Zähler“ mündet. Insofern mu

  • Seite 214 und 215:

    Strom aus der Stromerzeugungsanlage

  • Seite 216 und 217:

    Das Messkonzept muss dem verantwort

  • Seite 218 und 219:

    3.5 Finanzierung & Tokenization 3.5

  • Seite 220 und 221:

    sonstige Instrumente, mit denen bes

  • Seite 222 und 223:

    4 Ergebnis, Grenzen der Analyse und

  • Seite 224 und 225:

    drücklich geregelt, dass personenb

  • Seite 226 und 227:

    Durchführung Datenschutz-Folgenabs

  • Seite 228 und 229:

    teilernetzbetreiber sollen künftig

  • Seite 230 und 231:

    abrufbar unter https://www.bmwi.de/

  • Seite 232 und 233:

    Friedrichsen, Nele, Hilpert, Johann

  • Seite 236:

    www.dena.de/blockchain

Hier finden Sie Fachpublikationen und Unternehmensbroschüren

Finden Sie uns auch auf

Copyright © 2017 Bundesverband WindEnergie