Aufrufe
vor 1 Monat

BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2018

  • Text
  • Deutschland
  • Windindustrie
  • Windenergieanlagen
  • Unternehmen
  • Weltweit
  • Technische
  • Komponenten
  • Mitarbeiter
  • Planung
  • Adresse
Die aktuelle Ausgabe des BWE Branchenreports Windindustrie in Deutschland 2018. Auf rund 250 Seiten erfahren Sie den aktuellen Stand der Entwicklung sowie eine Übersicht über rund 450 Unternehmen der deutschen Windbranche.

SEKTORENKOPPLUNG Grüner

SEKTORENKOPPLUNG Grüner Wasserstoff für CO 2 -freien Stahl Um die Klimaschutzziele zu erreichen, muss Ökostrom auch in die Sektoren Wärme, Verkehr und Industrie gelangen. Besonders groß ist der Handlungsdruck in der Stahlindustrie. Sie bräuchte für ihre Dekarbonisierung sehr viel Wasserstoff, der mithilfe von Ökostrom erzeugt wird. Weltweit verbrauchen Industrieanlagen wie Stahlwerke oder auch Raffinerien jährlich etwa 500 Milliarden Kubikmeter Wasserstoff, der bisher zu 95 Prozent aus der Reformierung von Kohle und Gas gewonnen wird. Zuletzt starteten jedoch drei Forschungsprojekte zur Dekarbonisierung der Stahlerzeugung. Im Februar 2017 erhielt ein Konsortium um den österreichischen Stahlkonzern Voestalpine den EU-Fördermittelbescheid für das Projekt „H2Future“. Langfristiges Ziel ist, den Einsatz von Kohle und Koks in der Stahlherstellung durch „grünen“ Wasserstoff zu ersetzen. Dazu wird auf dem Werksgelände in Linz 2018 ein Elektrolyseur errichtet, der mit Ökostrom betrieben wird und Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff spaltet. Binnen Jahresfrist soll der Testbetrieb starten. Die Anlage von Siemens mit 6 MW elektrischer Eingangsleistung erzeugt pro Stunde 1.200 Kubikmeter Wasserstoff und ist damit eine der größten dieser Anlagen weltweit. Auch der Stahlkonzern Salzgitter-Mannesmann verfolgt an seinem niedersächsischen Standort entsprechende Pläne. Im Juni installierte dort der Anlagenhersteller Sunfire eine Dampf-Elektrolyse mit 150 kW Eingangsleistung und 40 Kubikmetern Wasserstoff-Produktion in der Stunde. Die Anlage hat einen besonders hohen elektrischen Wirkungsgrad von mehr als 80 Prozent, da Wasserdampf anstelle von Wasser gespalten wird. Der Dampf kommt aus der Abwärme der Stahlhütte. Der Elektrolyseur lässt sich zudem bei Bedarf reversibel betreiben. Das heißt, er erzeugt dann nicht Wasserstoff aus Strom, sondern Strom aus Wasserstoff, wie eine Brennstoffzelle. In der dreijährigen Laufzeit des Forschungsprojekts „GrInHy“ soll die Anlage mindestens 7.000 Betriebsstunden jährlich laufen und ihre technisch-ökonomische Machbarkeit unter Beweis stellen. Bundesregierung will Sektorkopplung stärken Einen etwas anderen Ansatz verfolgt das deutsche Projekt „Carbon2Chem“. Am Standort von ThyssenKrupp in Duisburg soll grüner Wasserstoff mit dem Kohlendioxid aus den Stahlwerken verbunden und zu Kraftstoffen, Kunststoffen und Dünger weiterverarbeitet werden. Mit dem Carbon2Chem-Ansatz könnten laut Bundesforschungsministerium jährlich 20 Mio. Tonnen CO 2 oder 10 Prozent der jährlichen CO 2 -Emissionen der deutschen Industrie und des verarbeitenden Gewerbes eingespart werden. An dem auf zehn Jahre angelegten Projekt beteiligen sich 17 Partner aus Industrie und Wissenschaft. Der Bund steuert bis 2025 mehr als 60 Mio. Euro Förderung bei, die Industrie mehr als 100 Mio. Euro. Bei kommerzieller Reife will sie mehr als 1 Mrd. Euro investieren. Die Sunfire GmbH hat das weltweit leistungsfähigste Dampf-Elektrolyse-Modul (SOEC) im Rahmen des Horizon 2020-Projekts „Green Industrial Hydrogen via reversible high-temperature electrolysis“ (GrInHy) an die Salzgitter Flachstahl GmbH ausgeliefert. 28 Windindustrie in Deutschland

Wirtschaftsreport | SEKTORENKOPPLUNG Stahlproduktion bei der Salzgitter AG. Voraussetzung für den industriellen Einsatz ist, dass genügend preiswerter Ökostrom für die Elektrolyse zur Verfügung steht. Als größtes Hindernis erweist sich, dass Strom im Vergleich zu Kohle, Öl und Gas mit viel mehr Steuern, Abgaben und Umlagen belastet ist. Deshalb drängt die Branche auf eine Entlastung von EEG- Umlage und Netzentgelten. Die neue Bundesregierung verspricht in ihrem Ko - alitionsvertrag Abhilfe. Sie will demnach die Sektorenkopplung voranbringen und den regulativen Rahmen so ändern, dass grüner Wasserstoff als Kraftstoff oder für die Herstellung konventioneller Kraftstoffe genutzt werden kann. Der neue Netzentwicklungsplan 2030 vom Dezember 2017 berücksichtigt erstmals Powerto-Wasserstoff-Anlagen, im Umfang von bis zu 2.400 MW. Diese Anlagen konzentrieren sich auf Industriestandorte mit entsprechendem Wasserstoffbedarf. Stahlbranche muss Emissionen senken CO 2 -Emissionen Mio. t/a 70 60 50 40 30 20 10 Zielpfad bis 2050 0 1990 2010 2030 2050 Entwicklung der Treibhausgasemissionen der Stahlindustrie in Deutschland sowie Dekarbonisierungsziel bis 2050 Quelle: Wirtschaftsvereinigung Stahl Windindustrie in Deutschland 29

Hier finden Sie Fachpublikationen und Unternehmensbroschüren

BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2018
Nordex Acciona-Windpower 360° 1/2018
Studien Zusammenfassung: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-BereichMarktentwicklungsmodell_(MEM)
Studie: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-Bereich
Erneuerbare Gase ‐ ein Systemupdate der Energiewende
Ausschreibungen Wind an Land - Wissenswertes fuer Behoerden
EE-Rundbrief 04-18
Windkraft Zulieferer Forum 2018 - Programm
Stromgestehungskosten Erneuerbare Energien
Die Anwendung der neuen LAI-Hinweise in der Rechtsprechung und in den Bundesländern
Renewable Power Generation Costs in 2017 - Summary
Patent Review 01/18
Seminarprogramm 2018 des Bundesverband WindEnergie
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2018
BWE Industry Report - Wind Industry in Germany 2018
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2017
Patent Review 01/18
Patent Review 03/2017
WID-WHITEPAPER Häufigkeit von Mängeln bei der Wiederkehrenden Prüfung
WID-WHITEPAPER Die Grenzen des Wachstums sind noch nicht erreicht
WID-WHITEPAPER Auswuchten von WEA-Rotoren - Wirtschaftliche Vorteile und technische Umsetzung
Patent Review 02/2017
WID-WHITEPAPER Erträge Steigern, Lasten reduzieren
WID-WHITEPAPER Bürger und Windenergie
WID-WHITEPAPER Bedarfsgerechte Befeuerung
Patent Review 01/2017
WID-WHITEPAPER Instandhalten und Sanierung von Fundamenten
Studien Zusammenfassung: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-BereichMarktentwicklungsmodell_(MEM)
Studie: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-Bereich
Erneuerbare Gase ‐ ein Systemupdate der Energiewende
Erneuerbare Gase ‐ ein Systemupdate der Energiewende - Studienvorstellung
Ausschreibungen Wind an Land - Wissenswertes fuer Behoerden
Stromgestehungskosten Erneuerbare Energien
Windenergie Report Deutschland 2016
FA Wind - Hintergrundpapier Guetesiegel
Kalte Dunkelflaute - Robustheit des Stromsystems bei Extremwetter
Kurzanalyse der ersten Windenergie Ausschreibungsrunde
Energiewende 2030 - The Big Picture
Strom 2030 - Langfristige Trends - Aufgaben für die kommenden Jahre
Agora Energiewende - Cost-of-Renewabel Energies
BWE Informationspapier Meldepflichten Stromsteuer EEG-Umlage
Weiterbetrieb von WEA nach 2020
UBA Studie: Mögliche gesundheitliche Effekte von WEA
Windenergie und seismologische Belange - Hintergrundpapier
Impulspapier-Strom 2030
Branchenstudie Windenergie
Beobachtbarkeit und Steuerbarkeit im Energiesystem
Systemdienstleistung 2030 - Factsheet
Black Swans (Risiken) in der Energiewende
Studie zur Konventionellen Mindesterzeugung
Akzeptanz von Technik und Technologie – (finanzielle) Beteiligung an „Erneuerbare Energie-Projekten“
Windenergieanlagen und Erdbebenmessstationen
Status des Windenergieausbaus an Land in Deutschland
Studie Beschleunigungs- und Kostensenkungspotenziale bei HGÜ-Offshore-Netzanbindungsprojekten_Kurzfassung
Mehr Abstand - mehr Akzeptanz? Ein umweltpsychologischer Studienvergleich
Sektorkopplung durch Energiewende
Bericht - Tieffrequente Geräusche und Infraschall von Windkraftanlagen und anderen Quellen
Flyer zu den Häufigsten Fragen zu Windenergie und Schall bzw. Infraschall
Windstrom als Alternative zu Hinkley Point C - Ein Kostenvergleich
Rotmilan und Windenergie - Ein Scheinproblem
Kostensituation der Windenergie an Land in Deutschland update
Vermeidungsmaßnahmen bei der Planung und Genehmigung von Windenergieanlagen
2. BWE Umfrage Windenergie und Flugsicherung
Akteursstrukturen von Windenergieprojekten in Deutschland
Kostensituation der Windenergie an Land
Kostensituation der Windenergie an Land - Internationaler Vergleich
Jahrbuch Windenergie 2017
Status des Windenergieausbaus an Land 1. Halbjahr 2017
Akzeptanz von Technik und Technologie – (finanzielle) Beteiligung an „Erneuerbare Energie-Projekten“
Windenergie an Land Marktanalyse Deutschland 1,Halbjahr 2016
Status des Windenergieausbaus an Land in Deutschland
Analyse der Ausbausituation der Windenergie an Land - Fruehjahr 2016
Global Status Report 2016 - Key Findings
EEG Umlage 2016 - Fakten und Hintergruende
Strompreis der Haushalte
Die Energie der Zukunft
Analyse der Ausbausituation der Windenergie an Land - Herbst 2015
Umfrage zur Akzeptanz der Windenergie an Land, Fruehjahr 2016
Windenergie Report Deutschland 2016
Energiewende Survey
EE-Rundbrief 04-18
Die Anwendung der neuen LAI-Hinweise in der Rechtsprechung und in den Bundesländern
BWE Handreichung (aktualisiert): Praxistips für Ausschreibung für Windenergie an Land
Rundbrief Windenergie und Recht 1/2017
Rundbrief Windenergie und Recht 3/2016
BWE Informationspapier Meldepflichten Stromsteuer EEG-Umlage
Artikelgesetz 767-16 EEG und KWK
Artikelgesetz 767-16 EEG und KWK - Bewertung
Synopse EEG 2017
Zugang zu Gerichten in Umweltangelegenheiten, UVP und UVP-Vorprüfung, Präklusion
Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Windenergieerlasse der Länder
Rundbrief Windenergie und Recht 2/2016
Rundbrief Windenergie und Recht 1/2016
Grundstückswert in Windparknähe - Der-Immobilienbrief-Nr-321
Kleine Anfrage - Wertminderung bei Immobilien durch Windenergieanlagen
Rechtsgutachten: Abstandsempfehlungen für WEA zu bedeutsamen Vogellebensräumen sowie Brutplätzen ausgewählter Vogelarten
Nordex Acciona-Windpower 360° 1/2018
Nordex-Acciona 360° 3/2017
Nordex Acciona 360° Spezial 2017
Unternehmenbroschüre Windwärts
VSB Windbote
VerbundBroschüre Windenergie R+V und DZ BANK
Dirkshof Unternehmensbroschuere 2017
Luftpost 2/2017
Energie-Allee 5/2017
ENO MAG 9/2016
Offshore-Windenergie
WINDKRAFT - Eine Bürgerenergie
Wer den Wind erntet - Zwölf gute Beispiele für kommunale Windprojekte
LUX Spezial Windenergie
A-Z - Fakten zur Windenergie
Magazin Energieland MV 2/2017
ENERGIElandMV - Saubere Energie - Neue Arbeitsplätze
Schulmaterial: Windkraftanlagen - Vom Wind zum Strom
VerbundBroschüre Windenergie R+V und DZ BANK
Unternehmenbroschüre Windwärts
Jahrbuch Windenergie 2016 - Leseprobe
BWE-Ratgeber: Umgang mit Schäden an Fundamenten von WEA onshore
Windenergie Betriebsführung - Leseprobe
Windenergie im Binnenland - Leseprobe
Energiewende selber machen - Leseprobe

Finden Sie uns auch auf

Copyright © 2017 Bundesverband WindEnergie