Aufrufe
vor 11 Monaten

Energierevolution durch Blockchain

  • Text
  • Lokalen
  • Blockchain
  • Strom
  • Verbundprojekt
  • Blogpv
  • Smecs
  • Etiblogg
  • Verbraucher
  • Pebbles
  • Erzeuger
  • Energierevolution
  • Deutschland.de

VERBUNDPROJEKT BLOGPV

VERBUNDPROJEKT BLOGPV hinaus tragen die Betreiber der zusammengeschlossenen PV-Anlagen und Speicher dazu bei, die Netze zu entlasten. Das Projekt leistet so einen wesentlichen Beitrag zur Energiewende. 4.2 Transformationsprozesse aus der Netzbetreiberperspektive Die zunehmende Dezentralisierung der Erzeugung führt zu einem Aufgabenwandel der Netzbetreiber. Zur bisherigen Aufgabe der Bereitstellung der Infrastruktur für den Transfer von Strom nimmt die Bedeutung der kontinuierlichen Sicherstellung der Bedarfsdeckung deutlich zu. Die ökonomische Grundhypothese ist, dass die effizienteste Bewirtschaftung eines Netzes dann gegeben ist, wenn die Einspeisemenge und die Entnahmemenge zu jedem Zeitpunkt innerhalb des Netzsegmentes identisch sind und die Abhängigkeit von vorgelagerten Systemen, wie dem Übertragungsnetz, reduziert werden kann. Es handelt sich hierbei um die Absicherung eines stetigen Ausgleichs der Energiebilanz unter der Nutzung der vorhandenen Infrastruktur. Für eine kostengünstige Umsetzung des Systems ist unabdingbar, dass von der Grundaufgabe des Bilanzausgleichs ein Impuls zur Schaffung der notwendigen Infrastruktur ausgeht, wodurch ein sich selbstregulierendes System der Netzentwicklung entsteht. Von der Grundaufgabe des Bilanzausgleichs muss ein Impuls zur Schaffung der notwendigen Infrastruktur ausgehen. Im Zuge des Verbundprojektes BloGPV wurde ein Ökosystem entwickelt, welches der veränderten Aufgabe des Netzbetriebes gerecht wird. Modelliert ist die Erzeugung aus Photovoltaik, die mithilfe von Stromspeichern eine Lieferbereitschaft für die ebenfalls im Projekt akquirierten Letztverbraucher herstellt. Auf Basis dieses Designs lassen sich die notwendigen Ressourcen für den Tag-Nacht-Ausgleich ermitteln. Der inzwischen gestartete Feldtest läuft insgesamt über 18 Monate und lässt damit auch erste Rückschlüsse auf den Ressourcenbedarf der verschiedenen Jahreszeiten zu. Auf Basis der technischen Limitierung von Stromspeichern befindet sich eine Aussage zur unterjährigen Ressourcenplanung jedoch nicht im Zielkorridor des Projektes. Damit Netzbetreiber zukünftig einen verlässlichen Entwicklungsplan erstellen können, sind wirtschaftliche Schlüsselindikatoren vorhanden. Diese Indikatoren basieren auf den Kosten für die Schaffung und den Betrieb der notwendigen Infrastruktur zur verlässlichen Versorgung einer zu definierenden Anzahl an Letztverbrauchern. Beim Feldtest von BloGPV sind etwa 100 private Haushalte beteiligt, woraus sich die Fragestellung ableiten lässt: Welche Erzeugungskapazität (Photovoltaik) muss mit welcher Speichergröße (Infrastruktur) abgesichert werden, um eine ökonomisch sinnvolle Vollversorgung von 100 Haushalten zu gewährleisten? Sind diese Zielgrößen ermittelt, kann ein Entwicklungsplan zum gegebenen Ist-Zustand und einem notwendigen Soll-Zustand abgeleitet werden. Die Herstellung des Ist-Zustandes obliegt jedoch nicht mehr dem Netzbetreiber. Im Rahmen des Verbundprojektes wurde die Aufgabe, den Soll-Zustand herbeizuführen, durch den Versorger (Enercity) wahrgenommen. Der Versorger wurde als einziger Akteur identifiziert, der mit allen am System beteiligten Parteien verbunden wurde. 26

VERBUNDPROJEKT BLOGPV Die Ermittlung der Zielgrößen für den Transformationsprozess wird im Projekt als gemeinschaftliche Aufgabe des gesamten Konsortiums wahrgenommen. Als erstes Ergebnis des Projektes kann festgestellt werden, dass Kosten für die Entwicklung des Soll-Zustands (Vollversorgung) entstehen, diese jedoch lediglich marginal auf Seiten der Netzbetreiber anfallen. Die nötige Infrastruktur wird kleinteilig bei den Anschlussinhabern aufgebaut und befindet sich primär dort im Eigenbetrieb. Dem Netzbetreiber, mit seiner originären Systemverantwortung, kommt die Aufgabe zu, geeignete Impulse an die Erzeuger, Speicherbetreiber aber auch Letztverbraucher zu generieren. Hierfür können lediglich Kommunikationskanäle des Versorgers genutzt werden. Festgestellt wird, dass im Zuge des Transformationsprozesses aus der Systemverantwortung zunehmend eine Orchestrationsrolle auf die Netzbetreiber zukommen wird. 4.3 Ökonomische Aspekte eines Wandels des Energiesystems Der Transformationsprozess bei den Netzbetreibern lässt erkennen, dass die ökonomischen Aspekte eines Umbaus des Energiesystems für dessen Akzeptanz und Umsetzbarkeit von entscheidender Bedeutung sind. Subsumieren lässt sich dies mit der Fragestellung, welche Geldmittel nach welchen Regeln verteilt werden sollten. Im Geschäftsmodell von BloGPV sind die Mittelgeber durch die Letztverbraucher bestimmt. Die Erzeuger und Speicherbetreiber sind Mittelnehmer. Das vorhabenübergreifende Ziel des Verbundprojekts ist die Entwicklung, Erprobung und Dokumentation tragfähiger, software- und datenbasierter Geschäftsmodelle, die den Aufbau und den Betrieb eines verteilten Großspeichers für dezentrale PV-Anlagen im Versorgungsgebiet der Stadtwerke Hannover ermöglichen. Im angestrebten Anwendungsfall unterbreitet der lokale Versorger den Betreibern von PV-Anlagen das Angebot, überschüssigen PV-Strom mithilfe eines neu zu installierenden Batteriespeichers vor Ort zu puffern. Der softwaretechnische Zusammenschluss mehrerer solcher dezentraler PV-Batteriesysteme zu einem vernetzten Großspeicher ermöglicht es teilnehmenden Anlagenbetreibern, den lukrativen Eigenverbrauch ihres selbst erzeugten Stroms unmittelbar auf bis zu 100 Prozent des jährlichen PV-Ertrages zu maximieren. Hierzu wird dem jeweiligen Anlagenbetreiber jede kWh PV-Strom, die vor Ort eingespeichert wird, beim Energieversorger gutgeschrieben. In Zeiten, in denen die Erzeugungsanlage eines Kunden nicht genug Strom produziert, kann die fehlende Strommenge vom Speicherguthaben abgerufen werden. Physikalisch kann der Strom hierbei sowohl aus dem vor Ort installierten Energiespeicher als auch von anderen Teilnehmern des virtuellen Großspeicherverbundes an den Kunden zurückgeliefert werden. Zu Zeiten, in denen der Kunde keinen oder nur wenig Strom aus seinem Speicherguthaben abruft, kann der ggf. anfallende PV-Überschuss sowie der im Batteriespeicher bereits vorhandene Strom über das öffentliche Netz an andere Teilnehmer geliefert werden. Darüber hinaus ermöglicht der Zusammenschluss der dezentralen Speicher Börsenhandel und Netzstützung (Lastausgleich). Im Zuge der Geschäftsmodellentwicklung galt es deshalb auch zu untersuchen, ob und in welchem Umfang sich die Investitions- und Betriebskosten mit den zusätzlichen Einnahmen aus Energiehandel 27

Hier finden Sie Fachpublikationen und Unternehmensbroschüren

Bundesrechtliche Mengenvorgaben bei gleichzeitiger Stärkung der kommunalen Steuerung für einen klimagerechten Windenergieausbau
European Green Deal
Zubauanalyse Wind an Land Halbjahr 2020
Technische Systeme zur Minderung von Vogelkollisionen an WEA
BWE-Positionspapier Massnahmenplan Weiterbetrieb von Windenergieanlagen nach 20 Jahren
Vorschlag für die Senkung der EEG-Umlage auf null
Typenunabhängige Genehmigung für ­Windenergieanlagen
Wege zu einem klimaneutralen Energiesystem
Akzeptanz und lokale Teilhabe in der Energiewende
Bundesbericht Energieforschung 2020
EEG-2017: Ausschreibungsspezifische Regelungen für Windenergieanlagen an Land
Ostafrika-Regionalmarkt mit mehr als 300 Millionen Menschen
The post-COVID recovery - An agenda for resilience, development and equality
BEE-Positionspapier Europa gestalten statt verwalten
Übersichtsstudie zur EnergieSystemWende
Bundesländer mit neuer Energie
BWE-Positionspapier Länderoeffnungsklausel 2.0 für 1.000m Mindestabstand
Die Energiewende - Erneuerbare Energien 2019
die-nationale-wasserstoffstrategie
Hemmnisse beim Ausbau der Windenergie in Deutschland
Klimaschutz zum Selbermachen
Renewable Power Generation Costs in 2019
Kosten der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien 2019
Wege in die Energiezukunft - Transformationspfade der Energiesysteme in internationaler Perspektive
Die EEG-Umlage 2021 in Zeiten der Corona-Krise
Markets International 3/20
BEE-Hintergrundpapier zur EEG-Umlage 2021
BWE-Poster Sektorenkopplung
New Deal für das Erneuerbare Energiesystem
Finanzielle Beteiligung von Kommunen an EE-Anlagen
Gesetzgeberische Möglichkeiten für eine rechtssichere Konzentrationszonenplanung
BWE Geschäftsbericht 2019
Doppelter-Booster für die Wirtschaft von morgen
Energiepatenschaften und Energiedialoge
Finanzielle Beteiligung von Kommunen und Bürgern am Betrieb von Windenergieanlagen
Ausbau der Windenergie an Land immer noch eine rein privatwirtschaftliche Entscheidung?
Windenergieanlagen in Deutschland 2020
Systemsicherheit 2050
Mehr Abstand - mehr Akzeptanz?
BWE-Aktionsplan mehr Teilhabe und regionale Wertschöpfung
Szenariorahmen zum Netzentwicklungsplan Strom 2035_Version 2021
AEE Renews Spezial - Energiespeicher
Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung e. V - Strikte Mindestabstände bremsen den Ausbau der Windenergie
Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung e. V - 6. Bundesländervergleich erneuerbare Energien Schleswig-Holstein und Baden-Württemberg an der Spitze
Erhebung von Grundlagendaten zur Abschätzung des Kollisionsrisikos von Uhus an Windenergieanlagen im nördlichen Schleswig-Holstein
Fachagentur Windenergie an Land_Zusammenfassung - Eiswurf und Eisfall an Windenergieanlagen
Agora Energiewende und Wuppertal Institut (2019) - Klimaneutrale Industrie
Sonderheft Branchentag Erneuerbare Energien
Akzeptanz-Umfrage
BWE-Veranstaltungsprogramm 2020
Leitfaden Bürgerwindpark der Netzwerkagentur EE.SH
BWE Windbranchentag Hessen
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2020
Offshore wind energy in Europe - Annual Statistics 2018
BWE-Aktionsplan für mehr Genehmigungen von Windenergieanlagen an Land
BWE-Infopapier Windenergie und Insekten
Jahrbuch Windenergie 2019 - Leseprobe
Bundesrechtliche Mengenvorgaben bei gleichzeitiger Stärkung der kommunalen Steuerung für einen klimagerechten Windenergieausbau
European Green Deal
Technische Systeme zur Minderung von Vogelkollisionen an WEA
Vorschlag für die Senkung der EEG-Umlage auf null
Wege zu einem klimaneutralen Energiesystem
Akzeptanz und lokale Teilhabe in der Energiewende
Bundesbericht Energieforschung 2020
The post-COVID recovery - An agenda for resilience, development and equality
Übersichtsstudie zur EnergieSystemWende
Bundesländer mit neuer Energie
die-nationale-wasserstoffstrategie
Hemmnisse beim Ausbau der Windenergie in Deutschland
Renewable Power Generation Costs in 2019
Wege in die Energiezukunft - Transformationspfade der Energiesysteme in internationaler Perspektive
Die EEG-Umlage 2021 in Zeiten der Corona-Krise
BEE-Hintergrundpapier zur EEG-Umlage 2021
New Deal für das Erneuerbare Energiesystem
Finanzielle Beteiligung von Kommunen an EE-Anlagen
Gesetzgeberische Möglichkeiten für eine rechtssichere Konzentrationszonenplanung
Doppelter-Booster für die Wirtschaft von morgen
Energiepatenschaften und Energiedialoge
Systemsicherheit 2050
Szenariorahmen zum Netzentwicklungsplan Strom 2035_Version 2021
AEE Renews Spezial - Energiespeicher
Erhebung von Grundlagendaten zur Abschätzung des Kollisionsrisikos von Uhus an Windenergieanlagen im nördlichen Schleswig-Holstein
Auswirkungen von Mindestabständen zwischen WEA und Siedlungen
Fachagentur Windenergie an Land_Zusammenfassung - Eiswurf und Eisfall an Windenergieanlagen
Agora Energiewende und Wuppertal Institut (2019) - Klimaneutrale Industrie
12. Ausschreibung für Windenergieanlagen an Land (Oktober 2019)
Emissionsbilanz erneuerbarer Energieträger
Leitfaden Bürgerwindpark der Netzwerkagentur EE.SH
Rotmilan und Windenergie im Kreis Paderborn
Klimakrise - Handlungsprogramm der Umweltverbände für effektiven Klimaschutz
Entwicklung der Windenergie im Wald
Das BEE-Szenario 2030
Branchenumfrage - Hemmnisse beim Ausbau der Windenergie in Deutschland
Studie: Netzoptimierung und Erneuerbare
Experimentierklausel für verbesserte Rahmenbedingungen bei der Sektorenkopplung
Die Energiewende im Stromsektor: Stand der Dinge 2018
WWF Studie: Regionale Auswirkungen des Windenergieausbaus auf die Vogelwelt.
WWF Studie: Regionalisierung der erneuerbaren Stromerzeugung
Studien Zusammenfassung: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-BereichMarktentwicklungsmodell_(MEM)
Studie: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-Bereich
Ausschreibungen Wind an Land - Wissenswertes fuer Behoerden
Stromgestehungskosten Erneuerbare Energien
Erneuerbare Gase ‐ ein Systemupdate der Energiewende - Studienvorstellung
Erneuerbare Gase ‐ ein Systemupdate der Energiewende
FA Wind - Hintergrundpapier Guetesiegel
Kalte Dunkelflaute - Robustheit des Stromsystems bei Extremwetter
Kurzanalyse der ersten Windenergie Ausschreibungsrunde
Strom 2030 - Langfristige Trends - Aufgaben für die kommenden Jahre
Energiewende 2030 - The Big Picture
Windenergie Report Deutschland 2016
Agora Energiewende - Cost-of-Renewabel Energies
UBA Studie: Mögliche gesundheitliche Effekte von WEA
Windenergie und seismologische Belange - Hintergrundpapier
Impulspapier-Strom 2030
Branchenstudie Windenergie
Systemdienstleistung 2030 - Factsheet
Beobachtbarkeit und Steuerbarkeit im Energiesystem
Studie zur Konventionellen Mindesterzeugung
Black Swans (Risiken) in der Energiewende
Akzeptanz von Technik und Technologie – (finanzielle) Beteiligung an „Erneuerbare Energie-Projekten“
Windenergieanlagen und Erdbebenmessstationen
Status des Windenergieausbaus an Land in Deutschland
Studie Beschleunigungs- und Kostensenkungspotenziale bei HGÜ-Offshore-Netzanbindungsprojekten_Kurzfassung
Mehr Abstand - mehr Akzeptanz? Ein umweltpsychologischer Studienvergleich
Sektorkopplung durch Energiewende
Bericht - Tieffrequente Geräusche und Infraschall von Windkraftanlagen und anderen Quellen
Flyer zu den Häufigsten Fragen zu Windenergie und Schall bzw. Infraschall
Windstrom als Alternative zu Hinkley Point C - Ein Kostenvergleich
Rotmilan und Windenergie - Ein Scheinproblem
Kostensituation der Windenergie an Land in Deutschland update
Vermeidungsmaßnahmen bei der Planung und Genehmigung von Windenergieanlagen
2. BWE Umfrage Windenergie und Flugsicherung
Akteursstrukturen von Windenergieprojekten in Deutschland
Kostensituation der Windenergie an Land
Kostensituation der Windenergie an Land - Internationaler Vergleich
Die Energiewende - Erneuerbare Energien 2019
Monitoring Der Direktvermarktung: Quartalsbericht (03/2020)
Mehr Abstand - mehr Akzeptanz?
Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung e. V - Strikte Mindestabstände bremsen den Ausbau der Windenergie
Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung e. V - 6. Bundesländervergleich erneuerbare Energien Schleswig-Holstein und Baden-Württemberg an der Spitze
The Energy Storage Market in Germany
Status des Windenergieausbaus an Land in Deutschland - Erstes Halbjahr 2019
BWE-Factsheet - Offshore Status 2018
BWE-Factsheet - Onshore Status 2018
Wind energy in europe - Annual Statistics 2018
Global Wind Report 2018
Offshore wind energy in Europe - Annual Statistics 2018
Status des Windenergieausbaus an Land 1. Halbjahr 2017
Akzeptanz von Technik und Technologie – (finanzielle) Beteiligung an „Erneuerbare Energie-Projekten“
Windenergie an Land Marktanalyse Deutschland 1,Halbjahr 2016
Status des Windenergieausbaus an Land in Deutschland
Analyse der Ausbausituation der Windenergie an Land - Fruehjahr 2016
Global Status Report 2016 - Key Findings
EEG Umlage 2016 - Fakten und Hintergruende
Strompreis der Haushalte
Die Energie der Zukunft
Analyse der Ausbausituation der Windenergie an Land - Herbst 2015
Umfrage zur Akzeptanz der Windenergie an Land, Fruehjahr 2016
Windenergie Report Deutschland 2016
Energiewende Survey
Zubauanalyse Wind an Land Halbjahr 2020
Typenunabhängige Genehmigung für ­Windenergieanlagen
EEG-2017: Ausschreibungsspezifische Regelungen für Windenergieanlagen an Land
Ausbau der Windenergie an Land immer noch eine rein privatwirtschaftliche Entscheidung?
Mieterstrom, Elektromobilität, Sektorenkopplung
Klimaneutrale Industrie - Juristische-Kurzbewertung
Stellungnahme des BWE zum Energiesammelgesetz
EE-Rundbrief 04-18
Die Anwendung der neuen LAI-Hinweise in der Rechtsprechung und in den Bundesländern
Rundbrief Windenergie und Recht 1-2019
BWE Handreichung (aktualisiert): Praxistips für Ausschreibung für Windenergie an Land
Rundbrief Windenergie und Recht 3-2018
Artikelgesetz 767-16 EEG und KWK
Artikelgesetz 767-16 EEG und KWK - Bewertung
Synopse EEG 2017
Zugang zu Gerichten in Umweltangelegenheiten, UVP und UVP-Vorprüfung, Präklusion
Rundbrief Windenergie und Recht 2-2018
Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Windenergieerlasse der Länder
Grundstückswert in Windparknähe - Der-Immobilienbrief-Nr-321
Kleine Anfrage - Wertminderung bei Immobilien durch Windenergieanlagen
Rechtsgutachten: Abstandsempfehlungen für WEA zu bedeutsamen Vogellebensräumen sowie Brutplätzen ausgewählter Vogelarten
BWE-Positionspapier Massnahmenplan Weiterbetrieb von Windenergieanlagen nach 20 Jahren
Grundsätze für die Durchführung einer Bewertung und Prüfung über den Weiterbetrieb von Windenergieanlagen (BPW) an Land
BWE-Positionspapier Länderoeffnungsklausel 2.0 für 1.000m Mindestabstand
BWE Geschäftsbericht 2019
BWE-Aktionsplan mehr Teilhabe und regionale Wertschöpfung
BWE-Positionspapier Wind-to-Gas: Maßnahmen für den Marktanlauf
BWE-Aktionsplan für mehr Genehmigungen von Windenergieanlagen an Land
BWE-Hintergrundpapier Windenergie im Zeichen des Naturschutz
EEG-Umlage 2017
BWE-Hintergrundpapier - Möglichkeiten des Recyclings von Rotorblättern
BWE Industry Report - Wind Industry in Germany 2020
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2020
BWE Industry Report - Wind Industry in Germany 2018
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2018
Patent Review 01/18
Patent Review 03/2017
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2017
ENERGIEWENDE UND TOURISMUS
Gemeinsam gewinnen - Windenergie vor Ort
BWE Windbranchentag Schleswig-Holstein
Offshore-Windenergie
WINDKRAFT - Eine Bürgerenergie
Wer den Wind erntet - Zwölf gute Beispiele für kommunale Windprojekte
LUX Spezial Windenergie
A-Z - Fakten zur Windenergie
Magazin Energieland MV 2/2017
ENERGIElandMV - Saubere Energie - Neue Arbeitsplätze
Schulmaterial: Windkraftanlagen - Vom Wind zum Strom
BWE Windbranchentag Hessen
Jahrbuch Windenergie 1990 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1990/1991 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1991/1992 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1993 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1994 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1995 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1997 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 2014
Jahrbuch Windenergie 2016
Jahrbuch Windenergie 2017
BWE Jahrbuch 2018 - Leseprobe
Jahrbuch Windenergie 2019 (Leseprobe)
BWE FirmenWebinar NATURSTROM AG - Weiterbetrieb
BWE FirmenWebinar - juwi-MVV-Windwärts - Weiterbetrieb
Unternehmensinformation der PNE-Gruppe
Info-Flyer der Firma BioConstruct
Sonderheft Branchentag Erneuerbare Energien
Unternehmensbroschüre HessenEnergie
ENERTRAG-Unternehmensbroschüre
Unternehmensbroschüre von enercity
Energiequelle-Imagebroschüre
ABO Wind-Unternehmensflyer
GAIA erneuerbare Energien
EPrüfer 12/19
Luftpost 6/2019
Dirkshof-Imagebroschüre
Siemens Gamesa Renewable Energy OptimaFlex
VSB Windbote
Ostafrika-Regionalmarkt mit mehr als 300 Millionen Menschen
Markets International 3/20
Projektopportunitäten in Entwiclungs- und Schwellenländern
Analyse weltweiter Energiemärkte 2019
Kuba muss Stromwirtschaft nach Energiekrise umkrempeln
Weltweit gut ankommen
Windenergie in Spanien zwischen Aufschwung und Hype
Taiwan bietet Geschäftsmöglichkeiten bei Windenergie
Finnlands OnshoreWindenergie setzt auf PPAs
Die Windenergie steht in Schweden vor Rekordjahr
BMWi Strategiepapier Pro Afrika
Windenergie Finnland
Der Windmarkt in Brasilien
Windenergiemarkt in Russland
Hamburg WindEnergy 2018 - Rückblick
Der kanadische Windenergiemarkt - Entwicklung und Potenziale
Integrated Energy Events worldwide