Aufrufe
vor 1 Jahr

Energiewende 2030 - The Big Picture

  • Text
  • Energiewende
  • Energien
  • Strom
  • Verkehr
  • Erneuerbaren
  • Erneuerbare
  • Industrie
  • Deutschland
  • Kohle
  • Energie
Agora Energiewende (2017): Energiewende 2030: The Big Picture. Megatrends, Ziele, Strategien und eine 10-Punkte-Agenda für die zweite Phase der Energiewende.

Agora

Agora Energiewende | Energiewende 2030: The Big Picture 5.6 Abgaben und Umlagen 2030: CO 2 endlich angemessen bepreisen 6) Steuern, Abgaben, Umlagen und Netzentgelte grundlegend reformieren Wo wir heute stehen Wo wir 2030 stehen wollen Was wir dafür tun müssen →→Deutschland hat aufgrund von historisch gewachsenen Abgaben und Umlagen die zweithöchsten Strompreise in Europa. →→Heizöl ist im europäischen Vergleich sehr billig, während Erdgas, Benzin und Diesel im Durchschnitt liegen. →→Aufgrund dieser Preisverzerrung kann kein effizienter Klimaschutz über die Sektoren Strom, Wärme und Verkehr hinweg stattfinden. →→Die Stromnetzentgelte sind in Deutschland zudem regional sehr ungleich verteilt. →→CO 2 hat einen wirksamen Preis in den Sektoren Strom, Wärme und Verkehr. Der Stromverbrauch wird dadurch günstiger, fossile Energien werden teurer. →→Die Steuern, Abgaben, Umlagen und Entgelte auf Energie sind komplett umstrukturiert, sodass in allen Sektoren die jeweils kostengünstigste Klimaschutzoption zum Zuge kommt. →→Einführung eines CO 2 -Mindestpreises im EU-Emissionshandel →→Vereinheitlichung der klimarelevanten Abgaben (EEG-/KWK-Umlage sowie die Ökosteuern auf Strom, Heizöl, Erdgas, Benzin und Diesel) über Sektorengrenzen hinweg auf einer gemeinsamen CO 2 -Basis →→Stromnetzentgelte verursachergerecht umstrukturieren →→Relevante Steuern bei Verkehr und Wärme (Kfz-Steuer, Dienstwagenbesteuerung, Grundsteuer, Grunderwerbsteuer) werden aufkommensneutral nach CO 2 -Kriterien umgestaltet Wo wir heute stehen Das historisch gewachsene System von Strom- und Energiesteuern, Abgaben und Umlagen ist ein zentrales Hindernis für eine kosten effiziente Energiewende. So trägt der Stromverbrauch hohe Steuern, Abgaben und Umlagen. Hingegen werden der Verbrauch von Heizöl und Erdgas kaum belastet und der Verbrauch von Benzin und Diesel nur mäßig. Im Ergebnis hat Deutschland die zweithöchsten Strompreise in Europa, liegt bei für Diesel, Benzin und Erdgas im Mittelfeld und bei Heizöl im untersten Drittel. Die aus ökonomischer Sicht effizienteste Strategie für den Klimaschutz, CO 2 einen (einheitlichen) Preis zu geben, scheitert damit eklatant. Das Ergebnis ist, dass Strom aus Wind- und Solarenergie etwa für Elektromobilität oder Wärmepumpen an der Steckdose sehr teuer gemacht wird, während fossile Energieträger kaum besteuert werden und dauerhaft billig bleiben. Darüber hinaus verhindert die Art der Erhebung der Abgaben, Umlagen und Netzentgelte, dass Stromverbraucher flexibel darauf reagieren, ob viel oder wenig Wind- und Solarstrom im Netz ist. Stattdessen finanzieren sich Eigenerzeugungsanlagen verstärkt darüber, dass sie staatlich veranlasste Preisbestandteile vermeiden. Die Netzentgelte sind zudem in den Regionen Deutschlands, in denen das Stromnetz ausgebaut wird, am höchsten, da die Netzkosten nur regional gewälzt werden. Wo wir 2030 stehen wollen Im Jahr 2030 hat CO 2 einen einheitlichen Preis über die Sektorengrenzen hinweg. Die jeweils effizienteste Klimaschutztechnologie setzt sich aufgrund 56

IMPULSE | Energiewende 2030: The Big Picture des Preiswettbewerbs durch. Im Ergebnis wird der Stromverbrauch, der immer stärker auf Erneuerbaren Energien basiert, günstiger und der Verbrauch fossiler Energien wird teurer. Die Abgaben, Umlagen und Entgelte auf Strom werden dabei so erhoben, dass sie die Preissignale des Börsenstrommarkts möglichst wenig verzerren. Dies belohnt Flexibilität beim Stromverbrauch, sodass der Stromverbrauch in Zeiten hoher Wind- und Solarstromproduktion steigt und in Knappheitssituationen sinkt. Was wir dafür tun müssen Eine grundlegende Reform der Steuern, Abgaben und Umlagen auf Energie ist dringlich. Solange das Preisgefüge der Energieträger aus dem Lot ist, kann die Energiewende kaum gelingen. Am sinnvollsten ist es, den CO 2 -Gehalt der Energieträger für die Festlegung der Steuern, Abgaben und Umlagen zugrunde zu legen. Kernelemente einer Reform sind daher: 65 →→die Einführung eines CO 2 -Mindestpreises im EU-Emissionshandel; →→die Ökosteuern auf Strom, Heizöl, Erdgas, Benzin und Diesel (inklusive der EEG- und KWK-Umlage) so neu zu justieren, dass sie sich auf eine einheitliche CO 2 -Bepreisung stützen; →→die Netzentgelte auf Strom auf eine verursachergerechte Basis zu stellen. Im Wärme- und Verkehrssektor sind noch andere steuerliche Regelungen einen wesentlich, etwa die Kraftfahrzeugsteuer, die Dienstwagenbesteuerung, die Grunderwerbsteuer und die Grundsteuer. Diese sollten aufkommensneutral nach CO 2 -Kriterien umgestaltet werden und so die Wärme- und Verkehrswende ermöglichen. Die Steuern, Abgaben, Umlagen und Entgelte im Energiesektor sind sehr ungleich verteilt – und der Stromverbrauch ist am stärksten belastet Abbildung 23 Staatlich veranlasste und regulierte Energiepreisbestandteile 2017 [ct/kWh] 20 10 0 18,7 7,3 4,7 2,2 0,3 0,6 Erzeugung Verbrauch Diesel Benzin Erdgas Heizöl (leicht) Strom Verkehr Wärme Sonstige Umlagen Energiesteuer (Ökosteuer) Energiesteuer (Anteil Infrastruktur, Staatsfinanzierung etc.) Netzentgelte CO 2 -Zertifikate (Preis 2016) Konzessionsabgabe EEG-Umlage KWK-Umlage Stromsteuer Agora Energiewende (2017a) 57

Hier finden Sie Fachpublikationen und Unternehmensbroschüren

Stellungnahme des BWE zum Energiesammelgesetz
WWF Studie: Regionale Auswirkungen des Windenergieausbaus auf die Vogelwelt.
WWF Studie: Regionalisierung der erneuerbaren Stromerzeugung
eqJOURNAL 9-2018
Messeflyer WindEnergy Hamburg 2018
Gemeinsam gewinnen - Windenergie vor Ort
BWE Jahrbuch 2018 - Leseprobe
Perspektiven für den Weiterbetrieb von WEA nach 2020
Windkarte Weiterbetrieb: Standorte nach Anlagenalter
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2018
Nordex Acciona-Windpower 360° 1/2018
Studien Zusammenfassung: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-BereichMarktentwicklungsmodell_(MEM)
Studie: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-Bereich
Erneuerbare Gase ‐ ein Systemupdate der Energiewende
Ausschreibungen Wind an Land - Wissenswertes fuer Behoerden
EE-Rundbrief 04-18
Windkraft Zulieferer Forum 2018 - Programm
Stromgestehungskosten Erneuerbare Energien
Die Anwendung der neuen LAI-Hinweise in der Rechtsprechung und in den Bundesländern
Renewable Power Generation Costs in 2017 - Summary
Patent Review 01/18
Seminarprogramm 2018 des Bundesverband WindEnergie
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2018
BWE Industry Report - Wind Industry in Germany 2018
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2017
Patent Review 01/18
Patent Review 03/2017
WID-WHITEPAPER Häufigkeit von Mängeln bei der Wiederkehrenden Prüfung
WID-WHITEPAPER Die Grenzen des Wachstums sind noch nicht erreicht
WID-WHITEPAPER Auswuchten von WEA-Rotoren - Wirtschaftliche Vorteile und technische Umsetzung
Patent Review 02/2017
WID-WHITEPAPER Erträge Steigern, Lasten reduzieren
WID-WHITEPAPER Bürger und Windenergie
WID-WHITEPAPER Bedarfsgerechte Befeuerung
Patent Review 01/2017
WID-WHITEPAPER Instandhalten und Sanierung von Fundamenten
Die Energiewende im Stromsektor: Stand der Dinge 2018
WWF Studie: Regionale Auswirkungen des Windenergieausbaus auf die Vogelwelt.
WWF Studie: Regionalisierung der erneuerbaren Stromerzeugung
Perspektiven für den Weiterbetrieb von WEA nach 2020
Studien Zusammenfassung: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-BereichMarktentwicklungsmodell_(MEM)
Studie: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-Bereich
Erneuerbare Gase ‐ ein Systemupdate der Energiewende
Erneuerbare Gase ‐ ein Systemupdate der Energiewende - Studienvorstellung
Ausschreibungen Wind an Land - Wissenswertes fuer Behoerden
Stromgestehungskosten Erneuerbare Energien
Windenergie Report Deutschland 2016
FA Wind - Hintergrundpapier Guetesiegel
Kalte Dunkelflaute - Robustheit des Stromsystems bei Extremwetter
Kurzanalyse der ersten Windenergie Ausschreibungsrunde
Energiewende 2030 - The Big Picture
Strom 2030 - Langfristige Trends - Aufgaben für die kommenden Jahre
Agora Energiewende - Cost-of-Renewabel Energies
Weiterbetrieb von WEA nach 2020
UBA Studie: Mögliche gesundheitliche Effekte von WEA
Windenergie und seismologische Belange - Hintergrundpapier
Impulspapier-Strom 2030
Branchenstudie Windenergie
Beobachtbarkeit und Steuerbarkeit im Energiesystem
Systemdienstleistung 2030 - Factsheet
Black Swans (Risiken) in der Energiewende
Studie zur Konventionellen Mindesterzeugung
Akzeptanz von Technik und Technologie – (finanzielle) Beteiligung an „Erneuerbare Energie-Projekten“
Windenergieanlagen und Erdbebenmessstationen
Status des Windenergieausbaus an Land in Deutschland
Studie Beschleunigungs- und Kostensenkungspotenziale bei HGÜ-Offshore-Netzanbindungsprojekten_Kurzfassung
Mehr Abstand - mehr Akzeptanz? Ein umweltpsychologischer Studienvergleich
Sektorkopplung durch Energiewende
Bericht - Tieffrequente Geräusche und Infraschall von Windkraftanlagen und anderen Quellen
Flyer zu den Häufigsten Fragen zu Windenergie und Schall bzw. Infraschall
Windstrom als Alternative zu Hinkley Point C - Ein Kostenvergleich
Rotmilan und Windenergie - Ein Scheinproblem
Kostensituation der Windenergie an Land in Deutschland update
Vermeidungsmaßnahmen bei der Planung und Genehmigung von Windenergieanlagen
2. BWE Umfrage Windenergie und Flugsicherung
Akteursstrukturen von Windenergieprojekten in Deutschland
Kostensituation der Windenergie an Land
Kostensituation der Windenergie an Land - Internationaler Vergleich
Status des Windenergieausbaus an Land 1. Halbjahr 2017
Akzeptanz von Technik und Technologie – (finanzielle) Beteiligung an „Erneuerbare Energie-Projekten“
Windenergie an Land Marktanalyse Deutschland 1,Halbjahr 2016
Status des Windenergieausbaus an Land in Deutschland
Analyse der Ausbausituation der Windenergie an Land - Fruehjahr 2016
Global Status Report 2016 - Key Findings
EEG Umlage 2016 - Fakten und Hintergruende
Strompreis der Haushalte
Die Energie der Zukunft
Analyse der Ausbausituation der Windenergie an Land - Herbst 2015
Umfrage zur Akzeptanz der Windenergie an Land, Fruehjahr 2016
Windenergie Report Deutschland 2016
Energiewende Survey
Stellungnahme des BWE zum Energiesammelgesetz
EE-Rundbrief 04-18
Die Anwendung der neuen LAI-Hinweise in der Rechtsprechung und in den Bundesländern
BWE Handreichung (aktualisiert): Praxistips für Ausschreibung für Windenergie an Land
Rundbrief Windenergie und Recht 1/2017
Rundbrief Windenergie und Recht 3/2016
Artikelgesetz 767-16 EEG und KWK
Artikelgesetz 767-16 EEG und KWK - Bewertung
Synopse EEG 2017
Zugang zu Gerichten in Umweltangelegenheiten, UVP und UVP-Vorprüfung, Präklusion
Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Windenergieerlasse der Länder
Rundbrief Windenergie und Recht 2/2016
Rundbrief Windenergie und Recht 1/2016
Grundstückswert in Windparknähe - Der-Immobilienbrief-Nr-321
Kleine Anfrage - Wertminderung bei Immobilien durch Windenergieanlagen
Rechtsgutachten: Abstandsempfehlungen für WEA zu bedeutsamen Vogellebensräumen sowie Brutplätzen ausgewählter Vogelarten
Jahrbuch Windenergie 1990 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1990/1991 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1991/1992 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1993 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1994 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1995 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1997 - BWE Marktübersicht
eqJOURNAL 9-2018
Siemens Gamesa Onshore-Technologie
Siemens Gamesa Renewable Energy OptimaFlex
Nordex Acciona-Windpower 360° 1/2018
Nordex-Acciona 360° 3/2017
Nordex Acciona 360° Spezial 2017
Unternehmenbroschüre Windwärts
VSB Windbote
VerbundBroschüre Windenergie R+V und DZ BANK
Dirkshof Unternehmensbroschuere 2017
Luftpost 2/2017
Energie-Allee 5/2017
ENO MAG 9/2016
Gemeinsam gewinnen - Windenergie vor Ort
Offshore-Windenergie
WINDKRAFT - Eine Bürgerenergie
Wer den Wind erntet - Zwölf gute Beispiele für kommunale Windprojekte
LUX Spezial Windenergie
A-Z - Fakten zur Windenergie
Magazin Energieland MV 2/2017
ENERGIElandMV - Saubere Energie - Neue Arbeitsplätze
Schulmaterial: Windkraftanlagen - Vom Wind zum Strom
VerbundBroschüre Windenergie R+V und DZ BANK
Unternehmenbroschüre Windwärts
BWE Konferenz Windenergie in Auslandsmärkten
Export: Windenergie Finnland
Export: Der Windmarkt in Brasilien
Weltweit gut ankommen
Export: Windenergiemarkt in Russland
Hamburg WindEnergy 2018 - Rückblick
Export: Der kanadische Windenergiemarkt - Entwicklung und Potenziale
Export: BMWi Strategiepapier Pro Afrika
Integrated Energy Events worldwide
BWE Jahrbuch 2018 - Leseprobe
Windkarte Weiterbetrieb: Standorte nach Anlagenalter
Jahrbuch Windenergie 2016 - Leseprobe
BWE-Ratgeber: Umgang mit Schäden an Fundamenten von WEA onshore
Windenergie Betriebsführung - Leseprobe
Windenergie im Binnenland - Leseprobe
Energiewende selber machen - Leseprobe

Finden Sie uns auch auf

Copyright © 2017 Bundesverband WindEnergie