Aufrufe
vor 9 Monaten

Globale Trends der KI für die Energiewirtschaft

  • Text
  • Forschung
  • Implikationen
  • Artificial
  • Unternehmen
  • Entwicklung
  • Europa
  • Intelligenz

3 Implikationen

3 Implikationen für die integrierte Energiewende 3 Implikationen für die integrierte Energiewende 3.1 Die Energiewende in nationalen KI-Strategien Betrachtet man die unterschiedlichen Herangehensweisen der KI-Strategien in den in diesem Bericht näher betrachteten Ländern bzw. Regionen, lassen sich vier Schwerpunkte erkennen, die in den Strategien durchgehend eine wichtige Rolle spielen und deren Implikationen auch für die Energiewirtschaft entscheidend sind: • Um die nationalen Ziele zur F&E von KI zu erreichen, ist ein Fokus auf die Förderung von Bildungs- und Ausbildungsprogrammen notwendig. Gerade bei der digitalen Transformation des Energiesystems lassen sich die Akteure in zwei Lager teilen, jene mit Expertise im Bereich Digitalisierung und andere mit vertieftem Wissen zur Energiewirtschaft. Die Verbindung dieser Kompetenzen, beispielweise in neuen Studiengängen, wird in Zukunft eine wichtige Rolle spielen. • Eine verstärkte Kooperation von Unternehmen, Start-ups und Universitäten soll sicherstellen, dass zur Förderung von KI Stärken der jeweiligen Akteure herausgearbeitet und Synergien genutzt werden. Gerade im Themenfeld Energie gibt es eine Vielzahl an Start-ups, die innovative Lösungen für die Energiewende entwickeln. Nichtsdestotrotz fehlen ihnen häufig Ressourcen, die große Unternehmen wiederum in eine mögliche Kooperation einbringen können. Hinzu kommen Forschungseinrichtungen an Universitäten, die oft einen anderen Zugang zur F&E von KI als der Privatsektor haben und dadurch noch einmal einen deutlichen Mehrwert für Kooperationsprojekte mitbringen. • Fortschritte im Bereich KI werden ohne die Verbesserung der technischen und industriellen Leistungskapazität von für KI notwendigen Komponenten nicht so schnell voranschreiten können, wie es beispielweise für eine vollständige Energiewende notwendig ist. Daher ist die Entwicklung von leistungsfähigen KI-Chips oder auch der Ausbau der Rechenleistung für die Energiewirtschaft ebenso wichtig wie für andere Branchen. • Obwohl die Definition von ethischer KI mitnichten einheitlich oder eindeutig ist, wird sie doch in den meisten KI-Strategien erwähnt. Dabei ist dies in der Energiewirtschaft sicherlich weniger relevant als beispielweise in der Medizin oder in der Mobilität. Nichtsdestotrotz ist der Umgang mit Daten und die Veröffentlichung dieser gerade in der Energiebranche in Europa ein oft diskutierter Schlüsselfaktor, der am Ende dazu führen kann, dass eine KI-Entwicklung trotz vorhandenen Potenzials keine Anwendung findet. Demgegenüber steht die Nutzung der Technologie für die Energiewende, die in vielen nationalen KI-Strategien zwar erwähnt wird, aber meist hinter Anwendungsgebieten wie Verteidigung oder Gesundheitswesen zurücksteht. In der KI-Strategie der deutschen Bundesregierung wird explizit auf die Potenziale von KI zur Erreichung der erklärten 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) der Vereinten Nationen hingewiesen. Zur Ermittlung von Kriterien für die Bewertung von KI-Umweltwirkungen als Basis für die Etablierung umweltfreundlicher KI-Anwendungen soll zum einen eine Umweltdatencloud aufgebaut werden, die Transparenz für Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft schaffen soll. Zum anderen werden zur Nutzbarmachung von KI für den Klima-, Umwelt- und Ressourcenschutz 50 Leuchtturmprojekte unterstützt (BMBF, 2018b). Die im März 2020 veröffentlichte Umweltpolitische Digitalagenda erkennt auch ganz klar die große Bedeutung von Klimaschutz und Digitalisierung und das Potenzial diese zwei Themengebiete gemeinsam zu betrachten (BMU, 2020). 52

3 Implikationen für die integrierte Energiewende Die finnische Regierung hat verschiedene sektorenspezifische Strategien veröffentlicht, unter anderem für die Erzeugung klimafreundlicher Energie unter Nutzung von KI (Groth, 2018b). Aufgrund seines technisch sehr fortschrittlichen Energiesystems betrachtet sich Finnland als Vorreiter in der Anwendung von KI im Energiesektor und als attraktiven Standort zur Etablierung von Pilotprojekten in diesem Bereich (TEM, 2017). Zwar wird in der KI-Strategie des Vereinigten Königreichs nicht explizit auf Einsatzmöglichkeiten im Energiesektor hingewiesen, doch werden die beiden Entwicklungsfelder selbst als größte Herausforderungen der Zukunft für die englische Regierung benannt. Bei genauerer Betrachtung der Strategie für Sauberes Wachstum (Clean Growth Strategy) wird die enge Verbindung der beiden Themen deutlich (Demetry, 2017). Im Gebäudesektor, der 40 % des Energiebedarfs im Vereinigten Königreich auf sich vereinigt, wird angestrebt, unter Zuhilfenahme intelligenter Technologien die gesamte Energienachfrage bis 2030 zu reduzieren und damit zur Erreichung der Klimaziele beizutragen. Dazu wurde bereits ein mit 72 Millionen Pfund geförderter Construction Innovation Hub ins Leben gerufen, um die Forschung bei der Entwicklung und Kommerzialisierung digitaler Technologien zu unterstützen (BEIS, 2019). Frankreichs KI-Strategie, basierend auf dem sogenannten Villani-Bericht von 2018, benennt den Umweltsektor als einen von vier Hauptanwendungsfeldern für KI, wobei der Einsatz von KI in der Energiewende nicht näher thematisiert wird. Jedoch macht der Report auf die Gefahr des hohen Energieverbrauch durch digitale Technologien aufmerksam und fordert eine energetisch optimierte KI, z. B. durch energieeffiziente Nutzung der von Datenzentren generierten Wärme (Villani u. a., 2018). Im Haushalt 2019 wurden in den USA die Themenbereiche Energie und Gesundheitswesen neu hinzugefügt, wobei der klare Fokus weiterhin auf Verteidigung und Sicherheit sowie Wirtschaftsentwicklung liegt (White House, 2019). In den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) bilden KI-Technologien einen Hauptpfeiler der strategischen Ausrichtung des Landes sowie in der Erschließung neuer Geschäftsfelder. Künstliche Intelligenz soll dabei in neun verschiedenen Sektoren zum Einsatz kommen, mit besonderem Fokus auf erneuerbare Energien (Asset- Management und smartem Energieverbrauch) sowie auf dem Umweltsektor (Aufforstung) (Dubai FDI, 2018). Forschung: Energie als wesentlicher Bestandteil der KI-Strategie Hinsichtlich der nationalen KI-Strategien treten die Vereinigten Arabischen Emirate als Musterbeispiel auf. In enger Zusammenarbeit mit der Internationalen Energieagentur (IRENA) und der Khalifa Universität für Wissenschaft und Technologie (KUST) wurde 2018 über einen Anstoß des Ministeriums für Klimawandel und Umwelt das AI Lab für Erneuerbare Energien errichtet, um KI-Technologien für Solarstrom und Luftverschmutzung zu testen. Mit seinem besonderen Augenmerk auf den Energiesektor als elementarer Bestandteil der nationalen KI-Strategie will es einen weiteren wichtigen Grundstein für die Erreichung einer Führungsposition bei der Umsetzung einer zielgerichteten KI-Entwicklung im Vergleich mit anderen staatlichen Einrichtungen legen. So sollen beispielsweise Solarlandkarten und Simulationen dabei helfen, die geeignetsten Standorte für den Bau von PV-Anlagen innerhalb des Landes zu bestimmen. Darüber hinaus soll mithilfe von Vorhersagen über die Luftqualität ein Umweltüberwachungssystem zu Lande und zu Wasser etabliert werden. Zudem könnten über die Auswertung von Satellitenbildern der NASA Öl-Lecks und Wasserverschmutzungen frühzeitig erkannt werden (Enviromena, 2018). Südkorea sieht erneuerbare Energien neben anderen Domänen wie autonomes Fahren als eine der zentralen Anwendungsfelder für KI und sieht entsprechende Förderungen vor. dena-Analyse „Globale Trends der KI und deren Implikationen für die Energiewirtschaft“ 53

Hier finden Sie Fachpublikationen und Unternehmensbroschüren

Bundesrechtliche Mengenvorgaben bei gleichzeitiger Stärkung der kommunalen Steuerung für einen klimagerechten Windenergieausbau
European Green Deal
Zubauanalyse Wind an Land Halbjahr 2020
Technische Systeme zur Minderung von Vogelkollisionen an WEA
BWE-Positionspapier Massnahmenplan Weiterbetrieb von Windenergieanlagen nach 20 Jahren
Vorschlag für die Senkung der EEG-Umlage auf null
Typenunabhängige Genehmigung für ­Windenergieanlagen
Wege zu einem klimaneutralen Energiesystem
Akzeptanz und lokale Teilhabe in der Energiewende
Bundesbericht Energieforschung 2020
EEG-2017: Ausschreibungsspezifische Regelungen für Windenergieanlagen an Land
Ostafrika-Regionalmarkt mit mehr als 300 Millionen Menschen
The post-COVID recovery - An agenda for resilience, development and equality
BEE-Positionspapier Europa gestalten statt verwalten
Übersichtsstudie zur EnergieSystemWende
Bundesländer mit neuer Energie
BWE-Positionspapier Länderoeffnungsklausel 2.0 für 1.000m Mindestabstand
Die Energiewende - Erneuerbare Energien 2019
die-nationale-wasserstoffstrategie
Hemmnisse beim Ausbau der Windenergie in Deutschland
Klimaschutz zum Selbermachen
Renewable Power Generation Costs in 2019
Kosten der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien 2019
Wege in die Energiezukunft - Transformationspfade der Energiesysteme in internationaler Perspektive
Die EEG-Umlage 2021 in Zeiten der Corona-Krise
Markets International 3/20
BEE-Hintergrundpapier zur EEG-Umlage 2021
BWE-Poster Sektorenkopplung
New Deal für das Erneuerbare Energiesystem
Finanzielle Beteiligung von Kommunen an EE-Anlagen
Gesetzgeberische Möglichkeiten für eine rechtssichere Konzentrationszonenplanung
BWE Geschäftsbericht 2019
Doppelter-Booster für die Wirtschaft von morgen
Energiepatenschaften und Energiedialoge
Finanzielle Beteiligung von Kommunen und Bürgern am Betrieb von Windenergieanlagen
Ausbau der Windenergie an Land immer noch eine rein privatwirtschaftliche Entscheidung?
Windenergieanlagen in Deutschland 2020
Systemsicherheit 2050
Mehr Abstand - mehr Akzeptanz?
BWE-Aktionsplan mehr Teilhabe und regionale Wertschöpfung
Szenariorahmen zum Netzentwicklungsplan Strom 2035_Version 2021
AEE Renews Spezial - Energiespeicher
Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung e. V - Strikte Mindestabstände bremsen den Ausbau der Windenergie
Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung e. V - 6. Bundesländervergleich erneuerbare Energien Schleswig-Holstein und Baden-Württemberg an der Spitze
Erhebung von Grundlagendaten zur Abschätzung des Kollisionsrisikos von Uhus an Windenergieanlagen im nördlichen Schleswig-Holstein
Fachagentur Windenergie an Land_Zusammenfassung - Eiswurf und Eisfall an Windenergieanlagen
Agora Energiewende und Wuppertal Institut (2019) - Klimaneutrale Industrie
Sonderheft Branchentag Erneuerbare Energien
Akzeptanz-Umfrage
BWE-Veranstaltungsprogramm 2020
Leitfaden Bürgerwindpark der Netzwerkagentur EE.SH
BWE Windbranchentag Hessen
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2020
Offshore wind energy in Europe - Annual Statistics 2018
BWE-Aktionsplan für mehr Genehmigungen von Windenergieanlagen an Land
BWE-Infopapier Windenergie und Insekten
Jahrbuch Windenergie 2019 - Leseprobe
Bundesrechtliche Mengenvorgaben bei gleichzeitiger Stärkung der kommunalen Steuerung für einen klimagerechten Windenergieausbau
European Green Deal
Technische Systeme zur Minderung von Vogelkollisionen an WEA
Vorschlag für die Senkung der EEG-Umlage auf null
Wege zu einem klimaneutralen Energiesystem
Akzeptanz und lokale Teilhabe in der Energiewende
Bundesbericht Energieforschung 2020
The post-COVID recovery - An agenda for resilience, development and equality
Übersichtsstudie zur EnergieSystemWende
Bundesländer mit neuer Energie
die-nationale-wasserstoffstrategie
Hemmnisse beim Ausbau der Windenergie in Deutschland
Renewable Power Generation Costs in 2019
Wege in die Energiezukunft - Transformationspfade der Energiesysteme in internationaler Perspektive
Die EEG-Umlage 2021 in Zeiten der Corona-Krise
BEE-Hintergrundpapier zur EEG-Umlage 2021
New Deal für das Erneuerbare Energiesystem
Finanzielle Beteiligung von Kommunen an EE-Anlagen
Gesetzgeberische Möglichkeiten für eine rechtssichere Konzentrationszonenplanung
Doppelter-Booster für die Wirtschaft von morgen
Energiepatenschaften und Energiedialoge
Systemsicherheit 2050
Szenariorahmen zum Netzentwicklungsplan Strom 2035_Version 2021
AEE Renews Spezial - Energiespeicher
Erhebung von Grundlagendaten zur Abschätzung des Kollisionsrisikos von Uhus an Windenergieanlagen im nördlichen Schleswig-Holstein
Auswirkungen von Mindestabständen zwischen WEA und Siedlungen
Fachagentur Windenergie an Land_Zusammenfassung - Eiswurf und Eisfall an Windenergieanlagen
Agora Energiewende und Wuppertal Institut (2019) - Klimaneutrale Industrie
12. Ausschreibung für Windenergieanlagen an Land (Oktober 2019)
Emissionsbilanz erneuerbarer Energieträger
Leitfaden Bürgerwindpark der Netzwerkagentur EE.SH
Rotmilan und Windenergie im Kreis Paderborn
Klimakrise - Handlungsprogramm der Umweltverbände für effektiven Klimaschutz
Entwicklung der Windenergie im Wald
Das BEE-Szenario 2030
Branchenumfrage - Hemmnisse beim Ausbau der Windenergie in Deutschland
Studie: Netzoptimierung und Erneuerbare
Experimentierklausel für verbesserte Rahmenbedingungen bei der Sektorenkopplung
Die Energiewende im Stromsektor: Stand der Dinge 2018
WWF Studie: Regionale Auswirkungen des Windenergieausbaus auf die Vogelwelt.
WWF Studie: Regionalisierung der erneuerbaren Stromerzeugung
Studien Zusammenfassung: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-BereichMarktentwicklungsmodell_(MEM)
Studie: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-Bereich
Ausschreibungen Wind an Land - Wissenswertes fuer Behoerden
Stromgestehungskosten Erneuerbare Energien
Erneuerbare Gase ‐ ein Systemupdate der Energiewende - Studienvorstellung
Erneuerbare Gase ‐ ein Systemupdate der Energiewende
FA Wind - Hintergrundpapier Guetesiegel
Kalte Dunkelflaute - Robustheit des Stromsystems bei Extremwetter
Kurzanalyse der ersten Windenergie Ausschreibungsrunde
Strom 2030 - Langfristige Trends - Aufgaben für die kommenden Jahre
Energiewende 2030 - The Big Picture
Windenergie Report Deutschland 2016
Agora Energiewende - Cost-of-Renewabel Energies
UBA Studie: Mögliche gesundheitliche Effekte von WEA
Windenergie und seismologische Belange - Hintergrundpapier
Impulspapier-Strom 2030
Branchenstudie Windenergie
Systemdienstleistung 2030 - Factsheet
Beobachtbarkeit und Steuerbarkeit im Energiesystem
Studie zur Konventionellen Mindesterzeugung
Black Swans (Risiken) in der Energiewende
Akzeptanz von Technik und Technologie – (finanzielle) Beteiligung an „Erneuerbare Energie-Projekten“
Windenergieanlagen und Erdbebenmessstationen
Status des Windenergieausbaus an Land in Deutschland
Studie Beschleunigungs- und Kostensenkungspotenziale bei HGÜ-Offshore-Netzanbindungsprojekten_Kurzfassung
Mehr Abstand - mehr Akzeptanz? Ein umweltpsychologischer Studienvergleich
Sektorkopplung durch Energiewende
Bericht - Tieffrequente Geräusche und Infraschall von Windkraftanlagen und anderen Quellen
Flyer zu den Häufigsten Fragen zu Windenergie und Schall bzw. Infraschall
Windstrom als Alternative zu Hinkley Point C - Ein Kostenvergleich
Rotmilan und Windenergie - Ein Scheinproblem
Kostensituation der Windenergie an Land in Deutschland update
Vermeidungsmaßnahmen bei der Planung und Genehmigung von Windenergieanlagen
2. BWE Umfrage Windenergie und Flugsicherung
Akteursstrukturen von Windenergieprojekten in Deutschland
Kostensituation der Windenergie an Land
Kostensituation der Windenergie an Land - Internationaler Vergleich
Die Energiewende - Erneuerbare Energien 2019
Monitoring Der Direktvermarktung: Quartalsbericht (03/2020)
Mehr Abstand - mehr Akzeptanz?
Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung e. V - Strikte Mindestabstände bremsen den Ausbau der Windenergie
Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung e. V - 6. Bundesländervergleich erneuerbare Energien Schleswig-Holstein und Baden-Württemberg an der Spitze
The Energy Storage Market in Germany
Status des Windenergieausbaus an Land in Deutschland - Erstes Halbjahr 2019
BWE-Factsheet - Offshore Status 2018
BWE-Factsheet - Onshore Status 2018
Wind energy in europe - Annual Statistics 2018
Global Wind Report 2018
Offshore wind energy in Europe - Annual Statistics 2018
Status des Windenergieausbaus an Land 1. Halbjahr 2017
Akzeptanz von Technik und Technologie – (finanzielle) Beteiligung an „Erneuerbare Energie-Projekten“
Windenergie an Land Marktanalyse Deutschland 1,Halbjahr 2016
Status des Windenergieausbaus an Land in Deutschland
Analyse der Ausbausituation der Windenergie an Land - Fruehjahr 2016
Global Status Report 2016 - Key Findings
EEG Umlage 2016 - Fakten und Hintergruende
Strompreis der Haushalte
Die Energie der Zukunft
Analyse der Ausbausituation der Windenergie an Land - Herbst 2015
Umfrage zur Akzeptanz der Windenergie an Land, Fruehjahr 2016
Windenergie Report Deutschland 2016
Energiewende Survey
Zubauanalyse Wind an Land Halbjahr 2020
Typenunabhängige Genehmigung für ­Windenergieanlagen
EEG-2017: Ausschreibungsspezifische Regelungen für Windenergieanlagen an Land
Ausbau der Windenergie an Land immer noch eine rein privatwirtschaftliche Entscheidung?
Mieterstrom, Elektromobilität, Sektorenkopplung
Klimaneutrale Industrie - Juristische-Kurzbewertung
Stellungnahme des BWE zum Energiesammelgesetz
EE-Rundbrief 04-18
Die Anwendung der neuen LAI-Hinweise in der Rechtsprechung und in den Bundesländern
Rundbrief Windenergie und Recht 1-2019
BWE Handreichung (aktualisiert): Praxistips für Ausschreibung für Windenergie an Land
Rundbrief Windenergie und Recht 3-2018
Artikelgesetz 767-16 EEG und KWK
Artikelgesetz 767-16 EEG und KWK - Bewertung
Synopse EEG 2017
Zugang zu Gerichten in Umweltangelegenheiten, UVP und UVP-Vorprüfung, Präklusion
Rundbrief Windenergie und Recht 2-2018
Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Windenergieerlasse der Länder
Grundstückswert in Windparknähe - Der-Immobilienbrief-Nr-321
Kleine Anfrage - Wertminderung bei Immobilien durch Windenergieanlagen
Rechtsgutachten: Abstandsempfehlungen für WEA zu bedeutsamen Vogellebensräumen sowie Brutplätzen ausgewählter Vogelarten
BWE-Positionspapier Massnahmenplan Weiterbetrieb von Windenergieanlagen nach 20 Jahren
Grundsätze für die Durchführung einer Bewertung und Prüfung über den Weiterbetrieb von Windenergieanlagen (BPW) an Land
BWE-Positionspapier Länderoeffnungsklausel 2.0 für 1.000m Mindestabstand
BWE Geschäftsbericht 2019
BWE-Aktionsplan mehr Teilhabe und regionale Wertschöpfung
BWE-Positionspapier Wind-to-Gas: Maßnahmen für den Marktanlauf
BWE-Aktionsplan für mehr Genehmigungen von Windenergieanlagen an Land
BWE-Hintergrundpapier Windenergie im Zeichen des Naturschutz
EEG-Umlage 2017
BWE-Hintergrundpapier - Möglichkeiten des Recyclings von Rotorblättern
BWE Industry Report - Wind Industry in Germany 2020
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2020
BWE Industry Report - Wind Industry in Germany 2018
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2018
Patent Review 01/18
Patent Review 03/2017
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2017
ENERGIEWENDE UND TOURISMUS
Gemeinsam gewinnen - Windenergie vor Ort
BWE Windbranchentag Schleswig-Holstein
Offshore-Windenergie
WINDKRAFT - Eine Bürgerenergie
Wer den Wind erntet - Zwölf gute Beispiele für kommunale Windprojekte
LUX Spezial Windenergie
A-Z - Fakten zur Windenergie
Magazin Energieland MV 2/2017
ENERGIElandMV - Saubere Energie - Neue Arbeitsplätze
Schulmaterial: Windkraftanlagen - Vom Wind zum Strom
BWE Windbranchentag Hessen
Jahrbuch Windenergie 1990 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1990/1991 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1991/1992 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1993 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1994 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1995 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1997 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 2014
Jahrbuch Windenergie 2016
Jahrbuch Windenergie 2017
BWE Jahrbuch 2018 - Leseprobe
Jahrbuch Windenergie 2019 (Leseprobe)
BWE FirmenWebinar NATURSTROM AG - Weiterbetrieb
BWE FirmenWebinar - juwi-MVV-Windwärts - Weiterbetrieb
Unternehmensinformation der PNE-Gruppe
Info-Flyer der Firma BioConstruct
Sonderheft Branchentag Erneuerbare Energien
Unternehmensbroschüre HessenEnergie
ENERTRAG-Unternehmensbroschüre
Unternehmensbroschüre von enercity
Energiequelle-Imagebroschüre
ABO Wind-Unternehmensflyer
GAIA erneuerbare Energien
EPrüfer 12/19
Luftpost 6/2019
Dirkshof-Imagebroschüre
Siemens Gamesa Renewable Energy OptimaFlex
VSB Windbote
Ostafrika-Regionalmarkt mit mehr als 300 Millionen Menschen
Markets International 3/20
Projektopportunitäten in Entwiclungs- und Schwellenländern
Analyse weltweiter Energiemärkte 2019
Kuba muss Stromwirtschaft nach Energiekrise umkrempeln
Weltweit gut ankommen
Windenergie in Spanien zwischen Aufschwung und Hype
Taiwan bietet Geschäftsmöglichkeiten bei Windenergie
Finnlands OnshoreWindenergie setzt auf PPAs
Die Windenergie steht in Schweden vor Rekordjahr
BMWi Strategiepapier Pro Afrika
Windenergie Finnland
Der Windmarkt in Brasilien
Windenergiemarkt in Russland
Hamburg WindEnergy 2018 - Rückblick
Der kanadische Windenergiemarkt - Entwicklung und Potenziale
Integrated Energy Events worldwide