Aufrufe
vor 1 Jahr

Herausforderungen bei der Weiterentwicklung von Koordinationsprozessen für die Regelleistungserbringung

  • Text
  • Regelleistungserbringung
  • Regelleistung
  • Verteilnetz
  • Koordination
  • Weiterentwicklung
  • Koordinationsprozessen
  • Prozesse
  • Herausforderungen
  • Technischen
  • Informationen
dena Plattform Systemdienstleistung. Mai 2016

3 Bedarf und Prozesse

3 Bedarf und Prozesse zur Koordination der Regelleistungserbringung aus dem Verteilnetz. 3.2 Etablierte Koordinationsprozesse zwischen ÜNB und VNB mit Bezug zur Regelleistungserbringung. Zum Verständnis der Probleme und Herausforderungen bei der Koordination der Regelleistungserbringung aus dem Verteilnetz ist es wichtig, bereits etablierte Koordinationsprozesse, die diesen Vorgang betreffen, zu kennen. Hierzu gehören die ANB- Bescheinigung bei der Präqualifikation für die Regelleistungserbringung (vgl. Abschnitt 3.2.2) und die Vorabinformation des ANB im Rahmen des Netzsicherheitsmanagement (vgl. Abschnitt 3.2.3). Da Wechselwirkungen zwischen Wirkleistungsanpassungen und Regelleistungserbringung möglich sind, wird das für das Netzsicherheitsmanagement relevante Kaskadenprinzip ebenfalls erläutert (vgl. Abschnitt 3.2.4). Um den Koordinationsprozess zwischen ÜNB, VNB und Anlagenbetreiber besser in den Gesamtprozess der Regelleistungserbringung einzuordnen, wird eine Übersicht der Prozessschritte bei der Regelleistungserbringung vorangestellt (vgl. Abschnitt 3.2.1). 3.2.1 Prozessschritte bei der Regelleistungserbringung. Damit eine Anlage Regelleistung erbringen kann, muss sie durch den ÜNB – separat für jede Regelleistungsart – präqualifiziert werden, womit die technische Fähigkeit zur Erbringung von Regelleistung nachgewiesen wird. Nach erfolgreicher Präqualifikation kann der Anlagenbetreiber an den Ausschreibungen am Regelenergiemarkt teilnehmen. Die Höhe der ausgeschriebenen Sekundärregelleistung und Minutenreserveleistung bestimmt der ÜNB quartalsweise in einer Bedarfsermittlung. 5 Die für das Stromversorgungssystem notwendige Menge an Primärregelleistung ist von der ENTSO-E festgelegt. 6 Im Nachgang zum Erbringungszeitraum erfolgt die Bilanzierung und Abrechnung der vorgehaltenen Regelenergie. 7 Die folgende Abbildung zeigt eine Übersicht zu den Prozessschritten der Regelleistungserbringung und den damit verbundenen verfügbaren Prozessdefinitionen und Standards. Bisher ist nur im Prozessschritt der Präqualifikation eine Abstimmung zwischen ÜNB und VNB vorgesehen, wenn die für Regelleistungserbringung vorgesehene technische Einheit an das Verteilnetz angeschlossen ist. 5 Consentec (2010) 6 ENTSO-E (2009) 7 Consentec (2014) 12

Prozessschritte 3 Bedarf und Prozesse zur Koordination der Regelleistungserbringung aus dem Verteilnetz. Prozess Regelleistung Allgemein 1. Bedarfsermittlung 2. Präqualifikation Verfügbare Prozessdefinitionen und Standards (Auswahl) ENTSO-E Operations Handbook und Network Codes „Load Frequency Control and Reserves“ sowie „Electricity Balancing“ EnWG, EEG und Stromnetzzugangsverordnung (StromNZV) § 6 Grundsätze der Beschaffung von Regelenergie dena-Ergebnispapier „Marktrollen und Prozesse beim Einsatz von flexiblen Stromlasten im Energiesystem“ Consentec-Studie „Beschreibung von Regelleistungskonzepten und Regelleistungsmarkt“ Dimensionierung des Regelleistungsbedarfs (Graf-Haubrich-Verfahren; u.a. Consentec-Gutachten im Auftrag der BNetzA) Transmission Code 2007 (Kapitel 5 und Anhang D) Vorgaben und Verträge der ÜNB (regelleistung.net) ANB-Bescheinigung 3. Ausschreibung 4. Abruf BNetzA Festlegungen BK6-10-097 (Primärregelenergie), BK6-10-098 (Sekundärregelenergie), BK6-10-099 (Minutenreserve) 5. Bilanzierung/ Abrechnung Bilanzkreisverträge (veröffentlicht auf regelleistung.net) Marktregeln für die Durchführung der Bilanzkreisabrechnung Strom (MaBiS) E F F I Z I E N Z E N T S C H E I D E T . 6 Abb. 4: Aktuelle Prozessdefinitionen 3.2.2 ANB-Bescheinigung. Im Rahmen der Präqualifikation ist der Anlagenbetreiber verpflichtet, bei technischen Einheiten, die nicht direkt am Netz des Anschluss-ÜNB angeschlossen sind, zusätzlich alle bei der Regelleistungserbringung betroffenen Netzbetreiber zu benennen. Der Anschlussnetzbetreiber (ANB) der technischen Einheit muss in diesem Fall durch eine ANB-Bescheinigung bestätigen, dass er einer Erbringung von Regelleistung zustimmt. 8 Ist ein weiterer vorgelagerter VNB von der Regelleistungserbringung betroffen (beispielsweise der Betreiber eines Hochspannungsnetzes, wenn die technische Einheit an das Mittelspannungsnetz angeschlossen ist), kann der Anschlussnetzbetreiber die Regelleistungsbereitstellung im Rahmen der mit dem vorgelagerten VNB vereinbarten Netzanschlussleistung zusichern. 3.2.3 Vorabinformation im Rahmen des Netzsicherheitsmanagements. Die Regelleistungserbringung aus DEA kann durch NSM eingeschränkt werden, beispielsweise wenn der VNB eine Anlage einsenkt, die eigentlich positive Regelleistung bereitstellen sollte. Daher soll im Folgenden erläutert werden, welche Koordination bereits heute im Rahmen des NSM stattfindet. 8 Verband der Netzbetreiber VDN (2007) dena-Plattform Systemdienstleistungen: Herausforderungen bei der Weiterentwicklung von Koordinationsprozessen für die Frequenzhaltung. 13

Hier finden Sie Fachpublikationen und Unternehmensbroschüren

Gemeinsam gewinnen - Windenergie vor Ort
BWE Jahrbuch 2018 - Leseprobe
Perspektiven für den Weiterbetrieb von WEA nach 2020
Windkarte Weiterbetrieb: Standorte nach Anlagenalter
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2018
Nordex Acciona-Windpower 360° 1/2018
Studien Zusammenfassung: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-BereichMarktentwicklungsmodell_(MEM)
Studie: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-Bereich
Erneuerbare Gase ‐ ein Systemupdate der Energiewende
Ausschreibungen Wind an Land - Wissenswertes fuer Behoerden
EE-Rundbrief 04-18
Windkraft Zulieferer Forum 2018 - Programm
Stromgestehungskosten Erneuerbare Energien
Die Anwendung der neuen LAI-Hinweise in der Rechtsprechung und in den Bundesländern
Renewable Power Generation Costs in 2017 - Summary
Patent Review 01/18
Seminarprogramm 2018 des Bundesverband WindEnergie
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2018
BWE Industry Report - Wind Industry in Germany 2018
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2017
Patent Review 01/18
Patent Review 03/2017
WID-WHITEPAPER Häufigkeit von Mängeln bei der Wiederkehrenden Prüfung
WID-WHITEPAPER Die Grenzen des Wachstums sind noch nicht erreicht
WID-WHITEPAPER Auswuchten von WEA-Rotoren - Wirtschaftliche Vorteile und technische Umsetzung
Patent Review 02/2017
WID-WHITEPAPER Erträge Steigern, Lasten reduzieren
WID-WHITEPAPER Bürger und Windenergie
WID-WHITEPAPER Bedarfsgerechte Befeuerung
Patent Review 01/2017
WID-WHITEPAPER Instandhalten und Sanierung von Fundamenten
Perspektiven für den Weiterbetrieb von WEA nach 2020
Studien Zusammenfassung: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-BereichMarktentwicklungsmodell_(MEM)
Studie: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-Bereich
Erneuerbare Gase ‐ ein Systemupdate der Energiewende
Erneuerbare Gase ‐ ein Systemupdate der Energiewende - Studienvorstellung
Ausschreibungen Wind an Land - Wissenswertes fuer Behoerden
Stromgestehungskosten Erneuerbare Energien
Windenergie Report Deutschland 2016
FA Wind - Hintergrundpapier Guetesiegel
Kalte Dunkelflaute - Robustheit des Stromsystems bei Extremwetter
Kurzanalyse der ersten Windenergie Ausschreibungsrunde
Energiewende 2030 - The Big Picture
Strom 2030 - Langfristige Trends - Aufgaben für die kommenden Jahre
Agora Energiewende - Cost-of-Renewabel Energies
BWE Informationspapier Meldepflichten Stromsteuer EEG-Umlage
Weiterbetrieb von WEA nach 2020
UBA Studie: Mögliche gesundheitliche Effekte von WEA
Windenergie und seismologische Belange - Hintergrundpapier
Impulspapier-Strom 2030
Branchenstudie Windenergie
Beobachtbarkeit und Steuerbarkeit im Energiesystem
Systemdienstleistung 2030 - Factsheet
Black Swans (Risiken) in der Energiewende
Studie zur Konventionellen Mindesterzeugung
Akzeptanz von Technik und Technologie – (finanzielle) Beteiligung an „Erneuerbare Energie-Projekten“
Windenergieanlagen und Erdbebenmessstationen
Status des Windenergieausbaus an Land in Deutschland
Studie Beschleunigungs- und Kostensenkungspotenziale bei HGÜ-Offshore-Netzanbindungsprojekten_Kurzfassung
Mehr Abstand - mehr Akzeptanz? Ein umweltpsychologischer Studienvergleich
Sektorkopplung durch Energiewende
Bericht - Tieffrequente Geräusche und Infraschall von Windkraftanlagen und anderen Quellen
Flyer zu den Häufigsten Fragen zu Windenergie und Schall bzw. Infraschall
Windstrom als Alternative zu Hinkley Point C - Ein Kostenvergleich
Rotmilan und Windenergie - Ein Scheinproblem
Kostensituation der Windenergie an Land in Deutschland update
Vermeidungsmaßnahmen bei der Planung und Genehmigung von Windenergieanlagen
2. BWE Umfrage Windenergie und Flugsicherung
Akteursstrukturen von Windenergieprojekten in Deutschland
Kostensituation der Windenergie an Land
Kostensituation der Windenergie an Land - Internationaler Vergleich
Status des Windenergieausbaus an Land 1. Halbjahr 2017
Akzeptanz von Technik und Technologie – (finanzielle) Beteiligung an „Erneuerbare Energie-Projekten“
Windenergie an Land Marktanalyse Deutschland 1,Halbjahr 2016
Status des Windenergieausbaus an Land in Deutschland
Analyse der Ausbausituation der Windenergie an Land - Fruehjahr 2016
Global Status Report 2016 - Key Findings
EEG Umlage 2016 - Fakten und Hintergruende
Strompreis der Haushalte
Die Energie der Zukunft
Analyse der Ausbausituation der Windenergie an Land - Herbst 2015
Umfrage zur Akzeptanz der Windenergie an Land, Fruehjahr 2016
Windenergie Report Deutschland 2016
Energiewende Survey
EE-Rundbrief 04-18
Die Anwendung der neuen LAI-Hinweise in der Rechtsprechung und in den Bundesländern
BWE Handreichung (aktualisiert): Praxistips für Ausschreibung für Windenergie an Land
Rundbrief Windenergie und Recht 1/2017
Rundbrief Windenergie und Recht 3/2016
BWE Informationspapier Meldepflichten Stromsteuer EEG-Umlage
Artikelgesetz 767-16 EEG und KWK
Artikelgesetz 767-16 EEG und KWK - Bewertung
Synopse EEG 2017
Zugang zu Gerichten in Umweltangelegenheiten, UVP und UVP-Vorprüfung, Präklusion
Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Windenergieerlasse der Länder
Rundbrief Windenergie und Recht 2/2016
Rundbrief Windenergie und Recht 1/2016
Grundstückswert in Windparknähe - Der-Immobilienbrief-Nr-321
Kleine Anfrage - Wertminderung bei Immobilien durch Windenergieanlagen
Rechtsgutachten: Abstandsempfehlungen für WEA zu bedeutsamen Vogellebensräumen sowie Brutplätzen ausgewählter Vogelarten
Jahrbuch Windenergie 1990 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1990/1991 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1991/1992 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1993 - BWE Marktübersicht
Nordex Acciona-Windpower 360° 1/2018
Nordex-Acciona 360° 3/2017
Nordex Acciona 360° Spezial 2017
Unternehmenbroschüre Windwärts
VSB Windbote
VerbundBroschüre Windenergie R+V und DZ BANK
Dirkshof Unternehmensbroschuere 2017
Luftpost 2/2017
Energie-Allee 5/2017
ENO MAG 9/2016
Gemeinsam gewinnen - Windenergie vor Ort
Offshore-Windenergie
WINDKRAFT - Eine Bürgerenergie
Wer den Wind erntet - Zwölf gute Beispiele für kommunale Windprojekte
LUX Spezial Windenergie
A-Z - Fakten zur Windenergie
Magazin Energieland MV 2/2017
ENERGIElandMV - Saubere Energie - Neue Arbeitsplätze
Schulmaterial: Windkraftanlagen - Vom Wind zum Strom
VerbundBroschüre Windenergie R+V und DZ BANK
Unternehmenbroschüre Windwärts
BWE Jahrbuch 2018 - Leseprobe
Windkarte Weiterbetrieb: Standorte nach Anlagenalter
Jahrbuch Windenergie 2016 - Leseprobe
BWE-Ratgeber: Umgang mit Schäden an Fundamenten von WEA onshore
Windenergie Betriebsführung - Leseprobe
Windenergie im Binnenland - Leseprobe
Energiewende selber machen - Leseprobe

Finden Sie uns auch auf

Copyright © 2017 Bundesverband WindEnergie