Aufrufe
vor 2 Jahren

Herausforderungen bei der Weiterentwicklung von Koordinationsprozessen für die Regelleistungserbringung

  • Text
  • Regelleistungserbringung
  • Regelleistung
  • Verteilnetz
  • Koordination
  • Weiterentwicklung
  • Koordinationsprozessen
  • Prozesse
  • Herausforderungen
  • Technischen
  • Informationen
dena Plattform Systemdienstleistung. Mai 2016

1 Zusammenfassung. Abb.

1 Zusammenfassung. Abb. 1: Übersicht der Wirkungszusammenhänge und Herausforderungen bei der Weiterentwicklung von Koordinationsprozessen für die Frequenzhaltung Symptome für zusätzlichen Koordinationsbedarf zur Regelleistungserbringung. Drei Symptome deuten auf einen zusätzlichen Koordinationsbedarf zwischen ÜNB, VNB und Anlagenbetreibern hin: • Hohe Gleichzeitigkeit: Bei der Regelleistungserbringung können Anlagen mit ähnlichen Eigenschaften und ähnlichem Gebotsverhalten im Verteilnetz lokal gebündelt auftreten. So kann der Abruf von Regelleistung durch den ÜNB Engpässe im Verteilnetz verschärfen oder neue Engpässe auftreten lassen. • Inkompatible Steuersignale: Eine im Rahmen der Ausschreibung für Regelleistung bezuschlagte Anlage kann Anweisungen vom ÜNB im Rahmen des Regelleistungsabrufs und vom VNB im Rahmen des NSM bekommen. Mögliche Auswirkungen sind, dass die angeforderte Regelleistung dann nicht bereitgestellt wird oder die Anlage nicht für das NSM zur Verfügung steht. • Gegenläufigkeit von Maßnahmen: Ein Regelleistungsabruf durch den ÜNB kann durch Maßnahmen des VNB neutralisiert werden, sodass durch die gegenseitige Aufhebung von NSM und Regelleistungsabruf in einer Netzregion wirkungstechnisch keine Regelleistung am Übergabepunkt zum Übertragungsnetz ankommt. Die genannten Symptome können allein, parallel oder sequenziell auftreten. Beispielsweise kann eine hohe Gleichzeitigkeit zu Netzengpässen führen, die wiederum inkompatible Steuersignale oder Gegenläufigkeit der Maßnahmen zur Folge haben können. 6

1 Zusammenfassung. Aktuelle Weiterentwicklungen mit Einfluss auf die Koordinationsprozesse zur Regelleistungserbringung. • Bei der Entwicklung von Lösungsansätzen für eine effiziente Regelleistungsbereitstellung aus dem Verteilnetz sind die aktuellen Weiterentwicklungen, die diese Thematik betreffen, zu beachten. Hierzu gehört insbesondere die Entwicklung rahmensetzender Prozesse wie des Energieinformationsnetzes und der Netzampel. Des Weiteren sind die Vorgaben der ENTSO-E Network Codes, vor allem der Network Codes „Guideline on Transmission System Operation“ (GLOS), „Requirements for Generators“ (RfG), „Electricity Balancing“ (EB) und „Demand Connection Code“ (DCC), zu beachten. Außerdem sind Einflüsse aus Weiterentwicklungen am Regelenergiemarkt, wie eine mögliche Veränderung der Bedarfsermittlung für Sekundärregelleistung und Minutenreserveleistung, zu berücksichtigen. Weiterer Untersuchungsbedarf. Für die weitere Ausgestaltung werden folgende Untersuchungen und Umsetzungsmaßnahmen empfohlen: • Mithilfe von Berechnungen sollte die Relevanz der Problemfelder quantitativ analysiert werden, um zu ermitteln, inwiefern eine Anpassung der Koordinationsprozesse notwendig ist. Dabei sollten Situationen im Verteilnetz mit verzögertem Netzausbau und längerfristig eingependelte Netzsituationen unter Berücksichtigung einer Spitzenkappung differenziert werden. • Berücksichtigung des benötigten Informationsaustauschs insbesondere im Zuge der Ausbaustufe 3 (Online-Werte) und 5 (Kraftwerkseinsatzplanungsdaten) des Energieinformationsnetzes. Dabei ist unter anderem zu prüfen, wie notwendige Informationen zum Beispiel über geplante Regelleistungserbringung im Hinblick auf das jeweils laufende Ausschreibungsverfahren für Dritte geheim gehalten werden können. • Bei der weiteren Ausgestaltung des Netzampelkonzepts, insbesondere der Definition von Ampelphasen, sollte geprüft werden, inwieweit damit auch Regelungen für den Zugriff auf Regelleistung durch Übertragungsnetzbetreiber getroffen werden sollten. • Zum Umgang mit Konflikten zwischen Regelleistungserbringung und Netzsicherheitsmanagement ist die Standortinformation der Anlagen wesentlich. Bei Regelleistungspools ist jedoch nach der Ausschreibung lediglich bekannt, welcher Aggregator den Zuschlag erhalten hat. Welche seiner Anlagen der Aggregator im Falle eines Abrufs einsetzen wird, entscheidet dieser kurzfristig. Es ist daher zu prüfen, wie diese unterschiedlichen Anforderungen von Netzbetrieb und Poolbetrieb in einem konsistenten Lösungsansatz vereint werden können, ohne dass dies zu grundsätzlichen Beschränkungen beim Zugang zum Regelleistungsmarkt führt. dena-Plattform Systemdienstleistungen. Die vorliegende Analyse wurde durch die dena-Plattform Systemdienstleistungen auf Basis von Expertenbefragungen und -diskussionen erarbeitet. Informationen zu den Aufgaben, Zielen und Tätigkeitsfeldern der Plattform sind unter http://www.plattform-systemdienstleistungen.de/ zusammengefasst. dena-Plattform Systemdienstleistungen: Herausforderungen bei der Weiterentwicklung von Koordinationsprozessen für die Frequenzhaltung. 7

Hier finden Sie Fachpublikationen und Unternehmensbroschüren

eqJOURNAL 9-2018
Messeflyer WindEnergy Hamburg 2018
Gemeinsam gewinnen - Windenergie vor Ort
BWE Jahrbuch 2018 - Leseprobe
Perspektiven für den Weiterbetrieb von WEA nach 2020
Windkarte Weiterbetrieb: Standorte nach Anlagenalter
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2018
Nordex Acciona-Windpower 360° 1/2018
Studien Zusammenfassung: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-BereichMarktentwicklungsmodell_(MEM)
Studie: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-Bereich
Erneuerbare Gase ‐ ein Systemupdate der Energiewende
Ausschreibungen Wind an Land - Wissenswertes fuer Behoerden
EE-Rundbrief 04-18
Windkraft Zulieferer Forum 2018 - Programm
Stromgestehungskosten Erneuerbare Energien
Die Anwendung der neuen LAI-Hinweise in der Rechtsprechung und in den Bundesländern
Renewable Power Generation Costs in 2017 - Summary
Patent Review 01/18
Seminarprogramm 2018 des Bundesverband WindEnergie
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2018
BWE Industry Report - Wind Industry in Germany 2018
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2017
Patent Review 01/18
Patent Review 03/2017
WID-WHITEPAPER Häufigkeit von Mängeln bei der Wiederkehrenden Prüfung
WID-WHITEPAPER Die Grenzen des Wachstums sind noch nicht erreicht
WID-WHITEPAPER Auswuchten von WEA-Rotoren - Wirtschaftliche Vorteile und technische Umsetzung
Patent Review 02/2017
WID-WHITEPAPER Erträge Steigern, Lasten reduzieren
WID-WHITEPAPER Bürger und Windenergie
WID-WHITEPAPER Bedarfsgerechte Befeuerung
Patent Review 01/2017
WID-WHITEPAPER Instandhalten und Sanierung von Fundamenten
Perspektiven für den Weiterbetrieb von WEA nach 2020
Studien Zusammenfassung: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-BereichMarktentwicklungsmodell_(MEM)
Studie: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-Bereich
Erneuerbare Gase ‐ ein Systemupdate der Energiewende
Erneuerbare Gase ‐ ein Systemupdate der Energiewende - Studienvorstellung
Ausschreibungen Wind an Land - Wissenswertes fuer Behoerden
Stromgestehungskosten Erneuerbare Energien
Windenergie Report Deutschland 2016
FA Wind - Hintergrundpapier Guetesiegel
Kalte Dunkelflaute - Robustheit des Stromsystems bei Extremwetter
Kurzanalyse der ersten Windenergie Ausschreibungsrunde
Energiewende 2030 - The Big Picture
Strom 2030 - Langfristige Trends - Aufgaben für die kommenden Jahre
Agora Energiewende - Cost-of-Renewabel Energies
BWE Informationspapier Meldepflichten Stromsteuer EEG-Umlage
Weiterbetrieb von WEA nach 2020
UBA Studie: Mögliche gesundheitliche Effekte von WEA
Windenergie und seismologische Belange - Hintergrundpapier
Impulspapier-Strom 2030
Branchenstudie Windenergie
Beobachtbarkeit und Steuerbarkeit im Energiesystem
Systemdienstleistung 2030 - Factsheet
Black Swans (Risiken) in der Energiewende
Studie zur Konventionellen Mindesterzeugung
Akzeptanz von Technik und Technologie – (finanzielle) Beteiligung an „Erneuerbare Energie-Projekten“
Windenergieanlagen und Erdbebenmessstationen
Status des Windenergieausbaus an Land in Deutschland
Studie Beschleunigungs- und Kostensenkungspotenziale bei HGÜ-Offshore-Netzanbindungsprojekten_Kurzfassung
Mehr Abstand - mehr Akzeptanz? Ein umweltpsychologischer Studienvergleich
Sektorkopplung durch Energiewende
Bericht - Tieffrequente Geräusche und Infraschall von Windkraftanlagen und anderen Quellen
Flyer zu den Häufigsten Fragen zu Windenergie und Schall bzw. Infraschall
Windstrom als Alternative zu Hinkley Point C - Ein Kostenvergleich
Rotmilan und Windenergie - Ein Scheinproblem
Kostensituation der Windenergie an Land in Deutschland update
Vermeidungsmaßnahmen bei der Planung und Genehmigung von Windenergieanlagen
2. BWE Umfrage Windenergie und Flugsicherung
Akteursstrukturen von Windenergieprojekten in Deutschland
Kostensituation der Windenergie an Land
Kostensituation der Windenergie an Land - Internationaler Vergleich
Status des Windenergieausbaus an Land 1. Halbjahr 2017
Akzeptanz von Technik und Technologie – (finanzielle) Beteiligung an „Erneuerbare Energie-Projekten“
Windenergie an Land Marktanalyse Deutschland 1,Halbjahr 2016
Status des Windenergieausbaus an Land in Deutschland
Analyse der Ausbausituation der Windenergie an Land - Fruehjahr 2016
Global Status Report 2016 - Key Findings
EEG Umlage 2016 - Fakten und Hintergruende
Strompreis der Haushalte
Die Energie der Zukunft
Analyse der Ausbausituation der Windenergie an Land - Herbst 2015
Umfrage zur Akzeptanz der Windenergie an Land, Fruehjahr 2016
Windenergie Report Deutschland 2016
Energiewende Survey
EE-Rundbrief 04-18
Die Anwendung der neuen LAI-Hinweise in der Rechtsprechung und in den Bundesländern
BWE Handreichung (aktualisiert): Praxistips für Ausschreibung für Windenergie an Land
Rundbrief Windenergie und Recht 1/2017
Rundbrief Windenergie und Recht 3/2016
BWE Informationspapier Meldepflichten Stromsteuer EEG-Umlage
Artikelgesetz 767-16 EEG und KWK
Artikelgesetz 767-16 EEG und KWK - Bewertung
Synopse EEG 2017
Zugang zu Gerichten in Umweltangelegenheiten, UVP und UVP-Vorprüfung, Präklusion
Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Windenergieerlasse der Länder
Rundbrief Windenergie und Recht 2/2016
Rundbrief Windenergie und Recht 1/2016
Grundstückswert in Windparknähe - Der-Immobilienbrief-Nr-321
Kleine Anfrage - Wertminderung bei Immobilien durch Windenergieanlagen
Rechtsgutachten: Abstandsempfehlungen für WEA zu bedeutsamen Vogellebensräumen sowie Brutplätzen ausgewählter Vogelarten
Jahrbuch Windenergie 1990 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1990/1991 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1991/1992 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1993 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1994 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1995 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1997 - BWE Marktübersicht
eqJOURNAL 9-2018
Siemens Gamesa Onshore-Technologie
Siemens Gamesa Renewable Energy OptimaFlex
Nordex Acciona-Windpower 360° 1/2018
Nordex-Acciona 360° 3/2017
Nordex Acciona 360° Spezial 2017
Unternehmenbroschüre Windwärts
VSB Windbote
VerbundBroschüre Windenergie R+V und DZ BANK
Dirkshof Unternehmensbroschuere 2017
Luftpost 2/2017
Energie-Allee 5/2017
ENO MAG 9/2016
Gemeinsam gewinnen - Windenergie vor Ort
Offshore-Windenergie
WINDKRAFT - Eine Bürgerenergie
Wer den Wind erntet - Zwölf gute Beispiele für kommunale Windprojekte
LUX Spezial Windenergie
A-Z - Fakten zur Windenergie
Magazin Energieland MV 2/2017
ENERGIElandMV - Saubere Energie - Neue Arbeitsplätze
Schulmaterial: Windkraftanlagen - Vom Wind zum Strom
VerbundBroschüre Windenergie R+V und DZ BANK
Unternehmenbroschüre Windwärts
BWE Jahrbuch 2018 - Leseprobe
Windkarte Weiterbetrieb: Standorte nach Anlagenalter
Jahrbuch Windenergie 2016 - Leseprobe
BWE-Ratgeber: Umgang mit Schäden an Fundamenten von WEA onshore
Windenergie Betriebsführung - Leseprobe
Windenergie im Binnenland - Leseprobe
Energiewende selber machen - Leseprobe

Finden Sie uns auch auf

Copyright © 2017 Bundesverband WindEnergie