Aufrufe
vor 6 Jahren

Jahrbuch Windenergie 2007-2008 - BWE Marktübersicht

  • Text
  • Germany
  • Rotor
  • Turbines
  • Manufacturer
  • Rated
  • Installed
  • Nacelle
  • Grid
  • Tubular
  • Turbine
18. Auflage der BWE Marktübersicht

GOING BEYOND Neue

GOING BEYOND Neue Hersteller braucht das Land Mittelfristig bis langfristig werden der Netzausbau, beziehungsweise der Umbau der Energieinfrastruktur auf ein System dezentraler Einspeisung für alle Länder, die nennenswert auf Windenergie setzen wollen, eine Herausforderung. Auch hier könnte Europa, wie bereits in den Anfängen der Branche, eine Vorreiterrolle spielen: In Deutschland existiert bereits eine, wenn auch mit Schwächen behaftete, Studie, die genau beziffert, welche Leitungen bis wann ausgebaut werden müssen. Derzeit laufen die Arbeiten an einer zweiten Expertise, die aufzeigen soll, wie das bestehende Netz optimaler genutzt werden kann. Durch Maßnahmen wie Temperaturmonitoring und besseres Netzmanagement etwa, vermuten Experten, ließe sich die Einspeiseleistung verdoppeln. Solche Maßnahmen sind nicht nur deutlich billiger als der Bau neuer Leitungen, sie lassen sich auch viel schneller umsetzen. In ganz Europa bieten sich neue Chancen eines effektiveren Managements, weil die Netzbetreiber – auf Druck der Europäischen Kommission – eine stärkere Öffnung vorantreiben. So erleichtert der Ausbau von grenzüberschreitenden Knotenpunkten nicht nur den Stromhandel, sondern auch den Fluss des Regenerativstroms. Nicht weniger intensiv müssen dagegen die Kapazitäten in der Branche selbst ausgebaut werden. Denn der größte Bremsklotz für das weitere Wachstum sind derzeit Lieferengpässe. Weil die Hersteller und die gesamte Zuliefererbranche nicht in dem Tempo gewachsen sind wie der Markt, stehen die Kunden Schlange. Windparkplaner müssen bis zu zwölf Monate und mehr auf ihre Lieferung warten – für diesen Zeitraum sind die Auftragsbücher der meisten Hersteller gefüllt. Der Trend geht in Richtung 18 bis 24 Monate Lieferzeit. Gleichfalls nach oben zeigt das Preisniveau: Allein in den vergangenen beiden Jahren sind die Maschinen gut und gerne 20 Prozent teurer geworden. Vor diesem Hintergrund stimmen die Ausbaupläne vieler Unternehmen optimistisch: Vor allem in den USA und China – den beiden stärksten Boommärkten – werden Kapazitäten geschaffen, teils von den bekannten Produzenten, teils von neuen Playern. Der absehbare Wachstumsschub wird das Gesicht der Branche verändern: Vielfalt heißt das Gebot der Stunde. Denn je größer der Weltmarkt, desto stärker differenzieren sich zugleich Anforderungen an die technischen Konzepte und desto eher können es neue Anbieter schaffen, in die Phalanx der angestammten Player vorzustoßen. Ein Rezept, wie diese Newcomer dauerhaft erfolgreich sein können, gibt es nicht. Zu den Faktoren, die die Chancen erhöhen, zählen: Know-how und Erfahrung, eine leistungsfähige Technik, reichlich Finanzmittel, gepaart mit einem guten Netzwerk. Wer aber heute die Chancen nutzt, könnte schnell von dem weiter wachsenden Markt profitieren. Die Wahrscheinlichkeit ist also groß, dass in der nächsten Ausgabe dieser Marktübersicht einige neue Namen zu lesen sind. Sustainable and economically viable wind energy alternatives to fossil fuels, focussing on emerging and developing markets - this is what going beyond established markets is about. And this is why Innovative Wind Power is going beyond the standards of the industry: in engineering, sales, O&M, and in finding financial solutions for our clients’ needs and our markets’ requirements. Distinguishing features of the Falcon 1.25 are complete on-site component replacement, easy maintenance procedures, and extreme reliability. Components include an electromechanical pitch system, an on-board crane, a large service opening, the ITGS Gear System and the MSRG Generator as well as a Worldwide Full Service Package (24/7 control system, AFS a.o.), complemented by an Extreme Condition Option (-25°C up to 50°C). Highest Component Standards to Most Competitive Prices are guaranteed by a Global Procurement Strategy based points between cost of energy and logistic and lifetime service costs. www.innovative-windpower.com

_MARKET AND TECHNOLOGY / MARKT UND TECHNIK Germany’s Wind Market Germany is slipping from its leading position in new installations of wind turbines. The German wind power market is levelling off at 1,600 to 1,800 MW newly installed capacity per year. That means that, on an international scale, Germany is falling behind countries like the U.S., India, China, and probably even Spain. In order to produce a quarter of Germany’s electricity by the end of the next decade, significantly more turbines must be built. By Marcus Franken Innovation: The Dewind D8.2 with its innovative Windrive gear unit was erected at the end of 2006 in a test field in Cuxhaven. Photograph: Jan Oelker Neuheit: Die Dewind D8.2 mit dem neuartigen Windrive-Getriebe steht seit Ende 2006 im Testfeld in Cuxhaven. Photo: Jan Oelker

Hier finden Sie Fachpublikationen und Unternehmensbroschüren

Finden Sie uns auch auf

Copyright © 2017 Bundesverband WindEnergie