Aufrufe
vor 9 Monaten

Markets International 2/20

  • Text
  • Windenergie
  • Erneuerbare
  • Dienstleistungen
  • Brexit
  • Deutschland
  • Wasserstoff
  • Wasser
  • Markets
  • Unternehmen

28 MARKETS INTERNATIONAL

28 MARKETS INTERNATIONAL | Branchen Industrieprojekten. Das digitale Tal soll die Entwicklung der Informationstechnologien in den Regionen zusätzlich beschleunigen. Krasnojarsk könnte also schon bald ein gefragtes Zentrum für IT-Firmen sein. Und dafür sorgen, dass die gesamte Region digitale Technologien stärker nutzt und moderne Informationstechnologien in die Unternehmen Einzug halten. Die Entwicklungsgesellschaft bietet günstige Bedingungen für ansiedlungswillige Unternehmen und IT- Spezialisten. Mehr als 40 Unternehmen haben bereits Interesse am digitalen Tal bekundet. Neben dem chinesischen IT-Giganten Huawei haben russische Softwareunternehmen wie Maxsoft, Atom oder Social Network ihr Engagement zugesagt. Mit SAP beteiligt sich auch ein deutscher Konzern an dem Projekt und unterstützt die Ausbildung von IT- Spezialisten im Cluster. In einem Next-Gen Lab erhalten Lehrkräfte und Studierende der Sibirischen Föderalen Universität Zugang zu SAP-Lösungen, um zu Themen wie maschinellem Lernen, Big Data, Internet der Stephan Hoffmann »Unkompliziert und schnell« Interview mit Stephan Hoffmann, geschäftsführender Gesellschafter der North IT Group. Was gibt es bei der Unternehmensgründung in Belarus zu beachten? Die Firmengründung war unkompliziert und schnell – sie dauerte nur zwei Wochen. Die Kosten sind mit der Gründung einer GmbH in Deutschland vergleichbar. Ich habe mir von einem Juristen helfen lassen, der sämtliche Papiere und Dokumente vorbereitet hat. Wer sehr gut Russisch spricht, kann aber auch alles selbst erledigen. Wie hoch sind die Löhne in der belarussischen IT-Branche? Große Firmen zahlen IT-Absolventen vergleichsweise niedrige Nettoeinstiegsgehälter von umgerechnet 450 bis 550 Euro pro Monat. Wenn sich die Person bewährt, kann das Gehalt aber schnell bis auf das Vierfache ansteigen. Ein Entwickler mit zehn Jahren Berufserfahrung, der verhandlungssicher Englisch spricht, kann auch bis zu 4.500 Euro verlangen. Dinge (IoT) sowie Smart Citys zu forschen und Lösungen zu entwickeln. Belarus – digitaler Senkrechtstarter Nicht nur das rund 6.000 Kilometer von Deutschland entfernt liegende Krasnojarsk entwickelt sich zum nächsten Silicon Valley. Auch unmittelbar vor den Toren der Europäischen Union tut sich einiges, nämlich im belarussischen Minsk. Die Hauptstadt befindet sich auf dem besten Weg zum neuen IT-Mekka. Bereits im Jahr 2005 entstand in der ehemaligen Sowjetrepublik der Hightechpark HTP. Damit will Belarus landesweit Unternehmen fördern, die Technologien für künstliche Intelligenz, autonome Fahrzeugsteuerung, Blockchain, Kryptowährungen und Mining sowie Produkte in den Bereichen Medizin- und Biotechnologie und E-Sport entwickeln. Ende Dezember 2019 waren 752 IT-Firmen im Hightechpark vertreten. Die meisten haben ihren Sitz im Großraum Minsk, einige kommen aus Städten wie Brest, Gomel und Grodno. Allein im vergangenen Jahr haben sich mehr Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS): Ausgewählte Cluster RUSSLAND Moskau Innovationszentrum Skolkowo Schwerpunkte: Softwareentwicklung, Datenübertragung, E-School, E-Health, Navigationssysteme Kasan, Republik Tatarstan Technopark, Sonderwirtschaftszone Innopolis Kognitive Technologien fürs Gesundheitswesen, künstliche Intelligenz (KI) Nowosibirsk Wissenschaftszentrum Akademgorodok Instrumentenbau, Biotechnologie, Biomedizin Juschni Innovationscampus High Park (gerade im Bau) Photonik, Quantentechnologie, Robotertechnik, Biomedizin, Smart Materials Tomsk Innovationscluster Smart Technologies Tomsk Smart Technologies, Telemedizin, künstliches Sehen BELARUS Minsk Hightechpark Belarus KI, autonome Fahrzeugsteuerung, Blockchain, Kryptowährungen, Mining KASACHSTAN Nur-Sultan Astana Hub Internationaler IT- und Start-up- Hub, verschiedene Branchen und Schwerpunkte (KI, Biotechnologien, E-Commerce, E-Government, Fintech, IoT, Robotik etc.) Nur-Sultan Astana IT University Ausbildungsprogramme in IKT, Informationssicherheit, Telekommunikation sowie Business und Verwaltung Almaty Tech Garden Industry 4.0, Smart Environment, Greentech, Fintech, E-Commerce KIRGISISTAN Bischkek Hightechpark Verschiedene IT-Dienstleistungen (v. a. Programmierung) und Callcenter ARMENIEN Eriwan IT Park Business Center und Viasphere Technopark Softwareentwicklung Gjumri Gyumri Information Technologies Center IT-Aus- und Weiterbildung, IT-Entwicklung, Softwareentwicklung Eriwan IT-Ingenieurstadt (im Aufbau) Start-ups, Aus- und Weiterbildung von IT-Fachkräften USBEKISTAN Taschkent IT-Park Uzbekistan Softwareentwicklung, Informationstechnologien, Venture-Capital-Finanzierung TURKMENISTAN Aschgabat IT-Plattform an der Hochschule für Telekommunikation und Informatik Softwareentwicklung, Aus- und Weiterbildung ASERBAIDSCHAN Baku High Technologies Park Azerbaijan Entwicklung innovativer Technologien und Produkte

MARKETS INTERNATIONAL | Branchen 29 Minsk, Belarus 17. April 2020 Deutsch-Belarussisches IT und Start-up Meet-up Die Veranstaltung, die vom Unternehmen North IT Group ausgerichtet wird, bringt deutsche IT- und Technologieunternehmen sowie deutsche Risikokapitalgeber mit jungen, innovativen IT-Unternehmen und Start-ups aus Belarus zusammen, um Unternehmern aus beiden Ländern neue Geschäftsmöglichkeiten aufzuzeigen und die bilateralen Beziehungen zu stärken. Weitere Infos unter: https://northitgroup.com/, E-Mail: office@northitgroup.com Unternehmen im Hightechpark angesiedelt als je zuvor. Möglich gemacht hat diese Entwicklung das sogenannte Dekret Nummer 8, das Präsident Aljaksandr Lukaschenka im Dezember 2017 erlassen hatte. Es lockt Ansässige des Hightechparks mit günstigen Lohnnebenkosten, einem reduzierten Einkommensteuersatz von neun Prozent sowie einer Befreiung von Umsatz- und Gewinnsteuer. Das scheint zu wirken: Zuletzt haben sich immer mehr junge Spezialisten selbstständig gemacht und Startups gegründet. Eigenproduktion statt Outsourcing Kein Wunder also, dass die Informationsund Kommunikationstechnologiebranche inzwischen auf einen Anteil von 20 Prozent am Export von Dienstleistungen kommt – mit einem Gesamtwert von etwa 1,8 Milliarden Euro im Jahr 2019. Schon jetzt trägt sie zu 5,5 Prozent an der Entstehung des Bruttoinlandsprodukts bei. Experten erwarten, dass sich dieser Anteil in den kommenden fünf bis zehn Jahren mehr als verdoppeln wird. Es zeichnet sich nämlich eine Trendwende ab: Während Belarus einst vor allem für IT-Outsourcing bekannt war, entstehen mittlerweile immer mehr eigene Produkte im Land. So haben beispielsweise Onlinespiele wie World of Tanks und Apps wie MSQRD, Eightydays oder Flo hier ihren Ursprung. ZAHLEN & FAKTEN 16.000 IT-Absolventen gibt es in Belarus jährlich. 1) 5 % mehr Patente und damit insgesamt 35.985 Stück haben russische Unternehmen im Jahr 2018 im Vergleich zum Vorjahr angemeldet. 2) 40,3 Milliarden US-Dollar investierten der russische Staat und Unternehmen im Jahr 2018 in Forschung und Entwicklung. 3) 1) HTP Belarus; 2) Rospatent; 3) Unesco Institute for Statistics Das Land ist demnach in vielerlei Hinsicht interessant für ausländische Investoren. Einer, der diesen Schritt gewagt und ein Unternehmen in Belarus gegründet hat, ist Stephan Hoffmann, geschäftsführender Gesellschafter der North IT Group. Für ihn liegen die Vorteile auf der Hand: Steuervergünstigungen, niedrige Lohn- und Lohnnebenkosten, konzentriertes Know-how. „In Minsk gibt es eine gute Mischung aus erfahrenen und jungen Fachkräften“, sagt Hoffmann. Positiv schätzt er auch das Prozedere der Unternehmensgründung und der Aufnahme in den Hightechpark ein. Verbesserungsbedarf sieht er allerdings im Bereich Buchhaltung, da sie sehr komplex ist und hohe Kosten verursacht. Auch Deutschland könnte Hoffmann zufolge von Konzepten wie dem Hightechpark profitieren: „Gerade für die strukturschwachen mitteldeutschen Regionen wäre das Modell eine Chance, um junge Fachkräfte aus dem In- und Ausland anzuziehen und der Start-up-Szene neuen Schwung zu verleihen.“ ____ Gut zu wissen Tagesaktuelle Informationen aus der GUS-Region gibt es bei Twitter: https://twitter.com/GTAI_GUS

Hier finden Sie Fachpublikationen und Unternehmensbroschüren

Bundesrechtliche Mengenvorgaben bei gleichzeitiger Stärkung der kommunalen Steuerung für einen klimagerechten Windenergieausbau
European Green Deal
Zubauanalyse Wind an Land Halbjahr 2020
Technische Systeme zur Minderung von Vogelkollisionen an WEA
BWE-Positionspapier Massnahmenplan Weiterbetrieb von Windenergieanlagen nach 20 Jahren
Vorschlag für die Senkung der EEG-Umlage auf null
Typenunabhängige Genehmigung für ­Windenergieanlagen
Wege zu einem klimaneutralen Energiesystem
Akzeptanz und lokale Teilhabe in der Energiewende
Bundesbericht Energieforschung 2020
EEG-2017: Ausschreibungsspezifische Regelungen für Windenergieanlagen an Land
Ostafrika-Regionalmarkt mit mehr als 300 Millionen Menschen
The post-COVID recovery - An agenda for resilience, development and equality
BEE-Positionspapier Europa gestalten statt verwalten
Übersichtsstudie zur EnergieSystemWende
Bundesländer mit neuer Energie
BWE-Positionspapier Länderoeffnungsklausel 2.0 für 1.000m Mindestabstand
Die Energiewende - Erneuerbare Energien 2019
die-nationale-wasserstoffstrategie
Hemmnisse beim Ausbau der Windenergie in Deutschland
Klimaschutz zum Selbermachen
Renewable Power Generation Costs in 2019
Kosten der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien 2019
Wege in die Energiezukunft - Transformationspfade der Energiesysteme in internationaler Perspektive
Die EEG-Umlage 2021 in Zeiten der Corona-Krise
Markets International 3/20
BEE-Hintergrundpapier zur EEG-Umlage 2021
BWE-Poster Sektorenkopplung
New Deal für das Erneuerbare Energiesystem
Finanzielle Beteiligung von Kommunen an EE-Anlagen
Gesetzgeberische Möglichkeiten für eine rechtssichere Konzentrationszonenplanung
BWE Geschäftsbericht 2019
Doppelter-Booster für die Wirtschaft von morgen
Energiepatenschaften und Energiedialoge
Finanzielle Beteiligung von Kommunen und Bürgern am Betrieb von Windenergieanlagen
Ausbau der Windenergie an Land immer noch eine rein privatwirtschaftliche Entscheidung?
Windenergieanlagen in Deutschland 2020
Systemsicherheit 2050
Mehr Abstand - mehr Akzeptanz?
BWE-Aktionsplan mehr Teilhabe und regionale Wertschöpfung
Szenariorahmen zum Netzentwicklungsplan Strom 2035_Version 2021
AEE Renews Spezial - Energiespeicher
Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung e. V - Strikte Mindestabstände bremsen den Ausbau der Windenergie
Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung e. V - 6. Bundesländervergleich erneuerbare Energien Schleswig-Holstein und Baden-Württemberg an der Spitze
Erhebung von Grundlagendaten zur Abschätzung des Kollisionsrisikos von Uhus an Windenergieanlagen im nördlichen Schleswig-Holstein
Fachagentur Windenergie an Land_Zusammenfassung - Eiswurf und Eisfall an Windenergieanlagen
Agora Energiewende und Wuppertal Institut (2019) - Klimaneutrale Industrie
Sonderheft Branchentag Erneuerbare Energien
Akzeptanz-Umfrage
BWE-Veranstaltungsprogramm 2020
Leitfaden Bürgerwindpark der Netzwerkagentur EE.SH
BWE Windbranchentag Hessen
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2020
Offshore wind energy in Europe - Annual Statistics 2018
BWE-Aktionsplan für mehr Genehmigungen von Windenergieanlagen an Land
BWE-Infopapier Windenergie und Insekten
Jahrbuch Windenergie 2019 - Leseprobe
Bundesrechtliche Mengenvorgaben bei gleichzeitiger Stärkung der kommunalen Steuerung für einen klimagerechten Windenergieausbau
European Green Deal
Technische Systeme zur Minderung von Vogelkollisionen an WEA
Vorschlag für die Senkung der EEG-Umlage auf null
Wege zu einem klimaneutralen Energiesystem
Akzeptanz und lokale Teilhabe in der Energiewende
Bundesbericht Energieforschung 2020
The post-COVID recovery - An agenda for resilience, development and equality
Übersichtsstudie zur EnergieSystemWende
Bundesländer mit neuer Energie
die-nationale-wasserstoffstrategie
Hemmnisse beim Ausbau der Windenergie in Deutschland
Renewable Power Generation Costs in 2019
Wege in die Energiezukunft - Transformationspfade der Energiesysteme in internationaler Perspektive
Die EEG-Umlage 2021 in Zeiten der Corona-Krise
BEE-Hintergrundpapier zur EEG-Umlage 2021
New Deal für das Erneuerbare Energiesystem
Finanzielle Beteiligung von Kommunen an EE-Anlagen
Gesetzgeberische Möglichkeiten für eine rechtssichere Konzentrationszonenplanung
Doppelter-Booster für die Wirtschaft von morgen
Energiepatenschaften und Energiedialoge
Systemsicherheit 2050
Szenariorahmen zum Netzentwicklungsplan Strom 2035_Version 2021
AEE Renews Spezial - Energiespeicher
Erhebung von Grundlagendaten zur Abschätzung des Kollisionsrisikos von Uhus an Windenergieanlagen im nördlichen Schleswig-Holstein
Auswirkungen von Mindestabständen zwischen WEA und Siedlungen
Fachagentur Windenergie an Land_Zusammenfassung - Eiswurf und Eisfall an Windenergieanlagen
Agora Energiewende und Wuppertal Institut (2019) - Klimaneutrale Industrie
12. Ausschreibung für Windenergieanlagen an Land (Oktober 2019)
Emissionsbilanz erneuerbarer Energieträger
Leitfaden Bürgerwindpark der Netzwerkagentur EE.SH
Rotmilan und Windenergie im Kreis Paderborn
Klimakrise - Handlungsprogramm der Umweltverbände für effektiven Klimaschutz
Entwicklung der Windenergie im Wald
Das BEE-Szenario 2030
Branchenumfrage - Hemmnisse beim Ausbau der Windenergie in Deutschland
Studie: Netzoptimierung und Erneuerbare
Experimentierklausel für verbesserte Rahmenbedingungen bei der Sektorenkopplung
Die Energiewende im Stromsektor: Stand der Dinge 2018
WWF Studie: Regionale Auswirkungen des Windenergieausbaus auf die Vogelwelt.
WWF Studie: Regionalisierung der erneuerbaren Stromerzeugung
Studien Zusammenfassung: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-BereichMarktentwicklungsmodell_(MEM)
Studie: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-Bereich
Ausschreibungen Wind an Land - Wissenswertes fuer Behoerden
Stromgestehungskosten Erneuerbare Energien
Erneuerbare Gase ‐ ein Systemupdate der Energiewende - Studienvorstellung
Erneuerbare Gase ‐ ein Systemupdate der Energiewende
FA Wind - Hintergrundpapier Guetesiegel
Kalte Dunkelflaute - Robustheit des Stromsystems bei Extremwetter
Kurzanalyse der ersten Windenergie Ausschreibungsrunde
Strom 2030 - Langfristige Trends - Aufgaben für die kommenden Jahre
Energiewende 2030 - The Big Picture
Windenergie Report Deutschland 2016
Agora Energiewende - Cost-of-Renewabel Energies
UBA Studie: Mögliche gesundheitliche Effekte von WEA
Windenergie und seismologische Belange - Hintergrundpapier
Impulspapier-Strom 2030
Branchenstudie Windenergie
Systemdienstleistung 2030 - Factsheet
Beobachtbarkeit und Steuerbarkeit im Energiesystem
Studie zur Konventionellen Mindesterzeugung
Black Swans (Risiken) in der Energiewende
Akzeptanz von Technik und Technologie – (finanzielle) Beteiligung an „Erneuerbare Energie-Projekten“
Windenergieanlagen und Erdbebenmessstationen
Status des Windenergieausbaus an Land in Deutschland
Studie Beschleunigungs- und Kostensenkungspotenziale bei HGÜ-Offshore-Netzanbindungsprojekten_Kurzfassung
Mehr Abstand - mehr Akzeptanz? Ein umweltpsychologischer Studienvergleich
Sektorkopplung durch Energiewende
Bericht - Tieffrequente Geräusche und Infraschall von Windkraftanlagen und anderen Quellen
Flyer zu den Häufigsten Fragen zu Windenergie und Schall bzw. Infraschall
Windstrom als Alternative zu Hinkley Point C - Ein Kostenvergleich
Rotmilan und Windenergie - Ein Scheinproblem
Kostensituation der Windenergie an Land in Deutschland update
Vermeidungsmaßnahmen bei der Planung und Genehmigung von Windenergieanlagen
2. BWE Umfrage Windenergie und Flugsicherung
Akteursstrukturen von Windenergieprojekten in Deutschland
Kostensituation der Windenergie an Land
Kostensituation der Windenergie an Land - Internationaler Vergleich
Die Energiewende - Erneuerbare Energien 2019
Monitoring Der Direktvermarktung: Quartalsbericht (03/2020)
Mehr Abstand - mehr Akzeptanz?
Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung e. V - Strikte Mindestabstände bremsen den Ausbau der Windenergie
Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung e. V - 6. Bundesländervergleich erneuerbare Energien Schleswig-Holstein und Baden-Württemberg an der Spitze
The Energy Storage Market in Germany
Status des Windenergieausbaus an Land in Deutschland - Erstes Halbjahr 2019
BWE-Factsheet - Offshore Status 2018
BWE-Factsheet - Onshore Status 2018
Wind energy in europe - Annual Statistics 2018
Global Wind Report 2018
Offshore wind energy in Europe - Annual Statistics 2018
Status des Windenergieausbaus an Land 1. Halbjahr 2017
Akzeptanz von Technik und Technologie – (finanzielle) Beteiligung an „Erneuerbare Energie-Projekten“
Windenergie an Land Marktanalyse Deutschland 1,Halbjahr 2016
Status des Windenergieausbaus an Land in Deutschland
Analyse der Ausbausituation der Windenergie an Land - Fruehjahr 2016
Global Status Report 2016 - Key Findings
EEG Umlage 2016 - Fakten und Hintergruende
Strompreis der Haushalte
Die Energie der Zukunft
Analyse der Ausbausituation der Windenergie an Land - Herbst 2015
Umfrage zur Akzeptanz der Windenergie an Land, Fruehjahr 2016
Windenergie Report Deutschland 2016
Energiewende Survey
Zubauanalyse Wind an Land Halbjahr 2020
Typenunabhängige Genehmigung für ­Windenergieanlagen
EEG-2017: Ausschreibungsspezifische Regelungen für Windenergieanlagen an Land
Ausbau der Windenergie an Land immer noch eine rein privatwirtschaftliche Entscheidung?
Mieterstrom, Elektromobilität, Sektorenkopplung
Klimaneutrale Industrie - Juristische-Kurzbewertung
Stellungnahme des BWE zum Energiesammelgesetz
EE-Rundbrief 04-18
Die Anwendung der neuen LAI-Hinweise in der Rechtsprechung und in den Bundesländern
Rundbrief Windenergie und Recht 1-2019
BWE Handreichung (aktualisiert): Praxistips für Ausschreibung für Windenergie an Land
Rundbrief Windenergie und Recht 3-2018
Artikelgesetz 767-16 EEG und KWK
Artikelgesetz 767-16 EEG und KWK - Bewertung
Synopse EEG 2017
Zugang zu Gerichten in Umweltangelegenheiten, UVP und UVP-Vorprüfung, Präklusion
Rundbrief Windenergie und Recht 2-2018
Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Windenergieerlasse der Länder
Grundstückswert in Windparknähe - Der-Immobilienbrief-Nr-321
Kleine Anfrage - Wertminderung bei Immobilien durch Windenergieanlagen
Rechtsgutachten: Abstandsempfehlungen für WEA zu bedeutsamen Vogellebensräumen sowie Brutplätzen ausgewählter Vogelarten
BWE-Positionspapier Massnahmenplan Weiterbetrieb von Windenergieanlagen nach 20 Jahren
Grundsätze für die Durchführung einer Bewertung und Prüfung über den Weiterbetrieb von Windenergieanlagen (BPW) an Land
BWE-Positionspapier Länderoeffnungsklausel 2.0 für 1.000m Mindestabstand
BWE Geschäftsbericht 2019
BWE-Aktionsplan mehr Teilhabe und regionale Wertschöpfung
BWE-Positionspapier Wind-to-Gas: Maßnahmen für den Marktanlauf
BWE-Aktionsplan für mehr Genehmigungen von Windenergieanlagen an Land
BWE-Hintergrundpapier Windenergie im Zeichen des Naturschutz
EEG-Umlage 2017
BWE-Hintergrundpapier - Möglichkeiten des Recyclings von Rotorblättern
BWE Industry Report - Wind Industry in Germany 2020
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2020
BWE Industry Report - Wind Industry in Germany 2018
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2018
Patent Review 01/18
Patent Review 03/2017
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2017
ENERGIEWENDE UND TOURISMUS
Gemeinsam gewinnen - Windenergie vor Ort
BWE Windbranchentag Schleswig-Holstein
Offshore-Windenergie
WINDKRAFT - Eine Bürgerenergie
Wer den Wind erntet - Zwölf gute Beispiele für kommunale Windprojekte
LUX Spezial Windenergie
A-Z - Fakten zur Windenergie
Magazin Energieland MV 2/2017
ENERGIElandMV - Saubere Energie - Neue Arbeitsplätze
Schulmaterial: Windkraftanlagen - Vom Wind zum Strom
BWE Windbranchentag Hessen
Jahrbuch Windenergie 1990 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1990/1991 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1991/1992 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1993 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1994 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1995 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1997 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 2014
Jahrbuch Windenergie 2016
Jahrbuch Windenergie 2017
BWE Jahrbuch 2018 - Leseprobe
Jahrbuch Windenergie 2019 (Leseprobe)
BWE FirmenWebinar NATURSTROM AG - Weiterbetrieb
BWE FirmenWebinar - juwi-MVV-Windwärts - Weiterbetrieb
Unternehmensinformation der PNE-Gruppe
Info-Flyer der Firma BioConstruct
Sonderheft Branchentag Erneuerbare Energien
Unternehmensbroschüre HessenEnergie
ENERTRAG-Unternehmensbroschüre
Unternehmensbroschüre von enercity
Energiequelle-Imagebroschüre
ABO Wind-Unternehmensflyer
GAIA erneuerbare Energien
EPrüfer 12/19
Luftpost 6/2019
Dirkshof-Imagebroschüre
Siemens Gamesa Renewable Energy OptimaFlex
VSB Windbote
Ostafrika-Regionalmarkt mit mehr als 300 Millionen Menschen
Markets International 3/20
Projektopportunitäten in Entwiclungs- und Schwellenländern
Analyse weltweiter Energiemärkte 2019
Kuba muss Stromwirtschaft nach Energiekrise umkrempeln
Weltweit gut ankommen
Windenergie in Spanien zwischen Aufschwung und Hype
Taiwan bietet Geschäftsmöglichkeiten bei Windenergie
Finnlands OnshoreWindenergie setzt auf PPAs
Die Windenergie steht in Schweden vor Rekordjahr
BMWi Strategiepapier Pro Afrika
Windenergie Finnland
Der Windmarkt in Brasilien
Windenergiemarkt in Russland
Hamburg WindEnergy 2018 - Rückblick
Der kanadische Windenergiemarkt - Entwicklung und Potenziale
Integrated Energy Events worldwide