Aufrufe
vor 1 Jahr

Markets International 2/20

  • Text
  • Windenergie
  • Erneuerbare
  • Dienstleistungen
  • Brexit
  • Deutschland
  • Wasserstoff
  • Wasser
  • Markets
  • Unternehmen

Markets-Barometer Ihre Chancen auf den Weltmärkten Bei den BIP-Angaben handelt es sich um reale Veränderungsraten in Prozent im Vergleich zum Vorjahr. USA JAPAN * VEREINIGTES KÖNIGREICH FRANKREICH BIP-Prognose 2020 (2019) BIP-Prognose 2020 (2019) BIP-Prognose 2020 (2019) BIP-Prognose 2020 (2019) +1,9 (+2,3) +0,8 (+0,8) +1,3 (+1,3) +1,2 (+1,2) Marktpotenzial Marktpotenzial Marktpotenzial Marktpotenzial Kfz Kfz Kfz Kfz Maschinenbau Maschinenbau Maschinenbau Maschinenbau Chemie Chemie Chemie Chemie Bau Bau Bau Bau RUSSLAND VR CHINA BRASILIEN INDIEN * BIP-Prognose 2020 (2019) BIP-Prognose 2020 (2019) BIP-Prognose 2020 (2019) BIP-Prognose 2020 (2019) +1,9 (+1,3) +5,4 (+6,1) +2,3 (+1,1) +5,8 (+5,0) Marktpotenzial Marktpotenzial Marktpotenzial Marktpotenzial Kfz Kfz Kfz Kfz Maschinenbau Maschinenbau Maschinenbau Maschinenbau Chemie Chemie Chemie Chemie Bau Bau Bau Bau BELARUS SEITE 26 NIEDERLANDE SEITE 30 MAROKKO SEITE 44 BIP-Prognose 2020 (2019) BIP-Prognose 2020 (2019) BIP-Prognose 2020 (2019) +0,9 (+1,2) +1,3 (+1,7) +2,2 (+2,4) WICHTIGE AUSSENHANDELSPARTNER Marktpotenzial Marktpotenzial Marktpotenzial EXPORTMÄRKTE DIESER AUSGABE Kfz Maschinenbau Chemie Bau Kfz Maschinenbau Chemie Bau Kfz Maschinenbau Chemie Bau Rückgang Stagnation Wachstum * Fiskaljahr (1.4.–31.3.) Quelle: Eigene Recherchen Germany Trade & Invest

Markets 360 Grad Drei Experten – und ihre Prognosen 5 »Das Königreich ist gefordert, ein neues Kapitel seiner Erfolgsstory aufzuschlagen.« »Deutschland ist der mit Abstand wichtigste Handelspartner – Tendenz steigend.« »Derzeit fließt wegen des Handelskonflikts viel Kapital aus China zurück nach Taiwan.« Michael Sauermost/Casablanca michael.sauermost@gtai.de Twitter: @GTAI_Afrika Marte van den Bosch/Den Haag marte.vandenbosch@gtai.de Twitter: @GTAI_de Alexander Hirschle/Taipeh alexander.hirschle@gtai.de Twitter: @GTAI_de 1 2 3 Wohin entwickelt sich Marokko? 2020 steht in einigen Segmenten für einen Neustart. Im Agrarsektor läuft der Zehnjahresplan „Génération Green 2020-2030“ an. Ein neues Wasserprogramm wurde verabschiedet. Und mit Spannung wird der Industrieplan 2.0 für 2020 bis 2025 erwartet. Was müssen deutsche Unternehmen vor Ort beachten? Für Lieferanten liegt die Herausforderung in der Konkurrenz mit französischen und spanischen Herstellern. Allerdings verbergen die Statistiken, dass deutsche Unternehmen den Markt bisweilen über ihre mediterranen Töchter bedienen. Künftig könnte sich eine vielfältigere Lieferantenstruktur entwickeln, zum Beispiel durch das wachsende Engagement in China. In welche Branchen fließt derzeit das Kapital von Investoren? Internationale Kfz- und Luftfahrtunternehmen haben sich in Tanger niedergelassen. Eine Herausforderung der Regierung wird darin bestehen, Investitionen in die soziale Infrastruktur, vor allem in ländlichen Regionen, zu pushen. 1 2 3 Wie entwickelt sich das Bruttoinlandsprodukt in diesem Jahr? Es soll in diesem Jahr real um 1,3 Prozent zulegen. Damit geht das Wachstum zwar zum dritten Mal in Folge zurück, entwickelt sich aber dynamischer als der EU-Durchschnitt. Gebremst wird die Konjunktur in den Niederlanden vor allem durch die sich abschwächende Weltwirtschaft. Welche Branchen stehen vor Herausforderungen? Besonders die Baubranche. Seit 2019 gilt eine neue Vorschrift. Für Bauprojekte, bei denen Stickstoff ausgestoßen wird, muss nachgewiesen werden, dass sie keine Auswirkungen auf Naturschutzgebiete haben. Das betrifft Bauvorhaben mit einem Volumen von insgesamt etwa 14 Milliarden Euro – die Auswirkungen werden 2020 spürbar. Wer ist der wichtigste Handelspartner der Niederlande? Deutschland, und das mit Abstand. Zwar hat die relative Bedeutung Deutschlands am Außenhandel in den letzten Jahren abgenommen, aber das Handelsvolumen wächst weiter. 1 2 3 Wie entwickelt sich das Bruttoinlandsprodukt in diesem Jahr? Das BIP-Wachstum gab 2019 marginal auf 2,7 Prozent nach. Für 2020 wurde ursprünglich ein ähnliches Niveau erwartet. Aufgrund der Coronakrise revidierte die Regierung ihre Prognosen jedoch auf jetzt nur noch 2,4 Prozent. Wer ist der wichtigste Handelspartner Taiwans? An erster Stelle steht China (40 Prozent der taiwanischen Exporte), vor den USA (mehr als zehn Prozent). Aus diesem Grund gab es zu Jahresbeginn 2019 erhebliche Sorgen, dass der Handelskonflikt USA–China sich negativ auf die Konjunktur auswirken könne. Woher kommt das Kapital ausländischer Investoren? Derzeit fließen große Mengen an Investitionen von in China operierenden taiwanischen Firmen zurück auf die Insel, um die Lieferketten gegen Auswirkungen des Handelskonflikts abzusichern. 2019 haben 160 Unternehmen 23 Milliarden US-Dollar in Taiwan reinvestiert. Anfang 2019 hatte man nur mit acht Milliarden US-Dollar gerechnet. Weitere Markt- und Brancheneinschätzungen zu Marokko unter: www.gtai.de/marokko Weitere Markt- und Brancheneinschätzungen zu den Niederlanden unter: www.gtai.de/niederlande Weitere Markt- und Brancheneinschätzungen zu Taiwan unter: www.gtai.de/taiwan

Hier finden Sie Fachpublikationen und Unternehmensbroschüren

Finden Sie uns auch auf

Copyright © 2017 Bundesverband WindEnergie