Aufrufe
vor 1 Jahr

Mehr Abstand - mehr Akzeptanz? Ein umweltpsychologischer Studienvergleich

  • Text
  • Abstand
  • Studien
  • Akzeptanz
  • Windenergie
  • Allgemein
  • Beteiligung
Autor: Dr. Gundula Hübner, Dr. Johannes Pohl Herausgeber: Fachagentur Windenergie an Land.

8 Mehr

8 Mehr Abstandmehr Akzeptanz? 2 Methode Überblick über verwendete Studien STUDIEN UND STICHPROBEN Berücksichtigt wurden internationale und nationale Studien. Im Mittelpunkt stehen aber die vier Studien des Autorenteams zu Akzeptanz und Stresswirkungen von WEA, in denen jeweils der Wohnabstand der Befragten zur nächsten WEA sowie verschiedene Akzeptanz- und Stressmaße erfasst wurden. Über 1.300 Anwohner im Alter von 17 bis 93 Jahren an mehr als 20 WEA-Standorten wurden in diese Studien einbezogen. Es handelt sich um Standorte im norddeutschen Flachland 10, 14, 15 sowie in Hügel- und Gebirgslandschaften 9, 10 . Tabelle 1 gibt einen Überblick über die Stichproben, die Anzahl der einbezogenen Windparks sowie deren WEA-Anzahl, Höhe und Leistungswerte und die Abstandswerte zur nächsten Wohnbebauung. Diese vier Studien wurden vertiefend zur Abstandsfrage ausgewertet, die Ergebnisse der vergleichenden Analyse erstmals in dieser Broschüre präsentiert. Über die Studien hinweg gesehen werden Abstände von unter 100 bis über 8.000 Metern (m) einbezogen. Die Abstände waren mit GIS oder mit dem Google EarthTM Programm ermittelt worden. Bei der Schattenwurf-Studie gab es Anwohner, die in der Nähe mehrerer Windparks wohnten. In den anderen Studien waren es jeweils Anwohner nur eines Windparks, in zwei Fällen einer Einzelanlage. Die Anlagenanzahl wurde in den Auswertungen berücksichtigt. Im Fokus der Studien lagen die Wirkungen a) des periodischen Schattenwurfs 14 , kurz Schattenwurf-Studie, b) der Hinderniskennzeichnung 10 , kurz HK-Studie, c) der Geräusche 15 , kurz Geräusch-Studie, sowie d) eine vertiefende Gesamtschau der WEA-Immissionen in der Schweiz 9 , kurz Schweiz-Studie. Tabelle 1: Stichproben und Windparks Schattenwurf-Studie HK-Studie Geräusch-Studie Schweiz-Studie Anwohneranzahl 223 420 212 467 Altersdurchschnitt 48 Jahre 51 Jahre 55 Jahre 52 Jahre Geschlecht w: 43 %, m: 57 % w: 43 %, m: 57 % w: 48 %, m: 52 % w: 53 %, m: 47 % Windparks pro Studie / 13 1 7 WEA-Anzahl 1 – 100 5 – 18 9 1 – 16 WEA-Gesamthöhe < 100 m 118 – 150 m 150 m 72 – 148 m WEA-Leistung / 0.8 – 2.3 MW 2.0 MW 0.6 – 2.0 MW Abstandsbereich Abstandsdurchschnitt 90 – 3.800 m 660 m 440 – 8.530 m 1.420 m 1.250 – 2.890 m 1.900 m 230 – 5.000 m 1.990 m Fördermittelgeber Schleswig-Holstein (StUA Schleswig), Niedersachsen (Umweltministerium), Mecklenburg- Vorpommern (LUN), Bayern (LAU) BMU, Schleswig- Holstein (LLUR) DBU, wpd Schweizerisches Bundesamt für Energie, Bundesamt für Umwelt

Mehr Abstandmehr Akzeptanz? 9 Nach der Belästigung durch die WEA im Landschaftsbild, durch Geräusche, die Hinderniskennzeichnung und den periodischen Schattenwurf wurde in allen vier Studien gefragt. Die Schattenwurf-Studie wurde bereits 1999 durchgeführt, als die WEA-Höhen geringer und die Genehmigungspraxis anders als heute waren. Diese ältere Studie wird aber dennoch einbezogen, um mit der heutigen Zeit vergleichen zu können. FRAGEBOGEN Die Anwohner wurden mittels Fragebogen befragt, in den hier ein kurzer Einblick gegeben wird. Über die vier Studien hinweg wurde ein Teil identischer Akzeptanz- und Stressmaße erhoben, basierend auf sozialund stresspsychologischen Konzepten 18, 20, 21, 22, 23 . Einige Beispielfragen bzw. Aussagen (= Items) zur Veranschaulichung: Die Einstellung zum lokalen Windpark sowie zur Windenergienutzung allgemein wurde über mehrere Adjektivpaare erfragt. So gaben die Anwohner z. B an, wie gut oder schlecht sie die lokalen WEA fanden, von »sehr schlecht« (-3) bis »sehr gut« (+3). Der Mittelwert über die Antworten bildete die Einstellung ab. Zusätzlich wurden Überzeugungen zu Vorund Nachteilen der WEA erhoben, hinsichtlich des Klimaschutzbeitrags und Heimatgefühls sowie der Immobilienpreise und Lebensqualität. Um die generelle Wirkung der WEA zu erfassen, schätzten die Anwohner fünf Aussagen (z. B »Ich fühle mich durch den Windpark gestört.«) auf einer Skala von »gar nicht« (0) bis »sehr« (4) ein. Diese Skala wurde ebenfalls verwendet, um die Belästigung durch verschiedene WEA-Immissionen (z. B Geräusche, Hinderniskennzeichnung) zu erfassen. Erfasst wurden auch psychische und körperliche Symptome aufgrund der WEA-Immissionen, z. B beeinträchtigte Leistungsfähigkeit oder Schlafprobleme. Abgefragt wurde auch, wie häufig die jeweiligen Beschwerden auftraten (»nie« (0) bis »etwa täglich« (4)). Eine Person wurde dann als stark belästigt klassifiziert, wenn sie mindestens a) durch eine Immission mittelstark belästigt war und b) ein durch diese verursachtes Symptom angab, das mindestens einmal im Monat auftrat. Erfragt wurden zusätzlich mehrere Faktoren, welche die Akzeptanz und Belästigung beeinflussen können, z. B eine finanzielle Beteiligung, Sichtbarkeit der WEA von der Wohnung aus oder allgemeine Belastungen während der Planungs- und Bauphase des Windparks. STATISTISCHE VERFAHREN UND BESCHREIBUNG DER ERGEBNISSE Mittels statistischer Verfahren wurden Unterschiede (z. B zwischen den vier Stichproben) und Zusammenhänge (z. B zwischen Abstand und Akzeptanz) analysiert. Berichtet werden Mittelwerte, beschrieben wird jeweils der Skalenbereich, in dem ein Mittelwert liegt. Zusammenhänge wurden mittels Korrelationen untersucht. Korrelationskoeffizienten (r) können Werte zwischen ±1 annehmen. Ein Zusammenhang gilt hier erst dann als bedeutsam, wenn die Korrelation mindestens ± .30 beträgt, ein Wert von ±1 würde einen maximalen Zusammenhang beschreiben 24 . Berichtet werden ebenfalls absolute und relative Häufigkeiten (%-Werte). Interessierten bietet der Anhang weitere Informationen zu den statistischen Prüfverfahren, ausführliche die Forschungsberichte und Veröffentlichungen zu den vier Studien.

Hier finden Sie Fachpublikationen und Unternehmensbroschüren

Studien Zusammenfassung: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-BereichMarktentwicklungsmodell_(MEM)
Studie: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-Bereich
Ausschreibungen Wind an Land - Wissenswertes fuer Behoerden
EE-Rundbrief 04-18
Windkraft Zulieferer Forum 2018 - Programm
Stromgestehungskosten Erneuerbare Energien
Die Anwendung der neuen LAI-Hinweise in der Rechtsprechung und in den Bundesländern
Renewable Power Generation Costs in 2017 - Summary
Patent Review 01/18
Seminarprogramm 2018 des Bundesverband WindEnergie
Erneuerbare Gase ‐ ein Systemupdate der Energiewende
Patent Review 01/18
Patent Review 03/2017
WID-WHITEPAPER Häufigkeit von Mängeln bei der Wiederkehrenden Prüfung
WID-WHITEPAPER Die Grenzen des Wachstums sind noch nicht erreicht
WID-WHITEPAPER Auswuchten von WEA-Rotoren - Wirtschaftliche Vorteile und technische Umsetzung
Patent Review 02/2017
WID-WHITEPAPER Erträge Steigern, Lasten reduzieren
WID-WHITEPAPER Bürger und Windenergie
WID-WHITEPAPER Bedarfsgerechte Befeuerung
Patent Review 01/2017
WID-WHITEPAPER Instandhalten und Sanierung von Fundamenten
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2018
Studien Zusammenfassung: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-BereichMarktentwicklungsmodell_(MEM)
Studie: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-Bereich
Ausschreibungen Wind an Land - Wissenswertes fuer Behoerden
Stromgestehungskosten Erneuerbare Energien
Renewable Power Generation Costs in 2017 - Summary
Erneuerbare Gase ‐ ein Systemupdate der Energiewende
Erneuerbare Gase ‐ ein Systemupdate der Energiewende - Studienvorstellung
Energiewende Survey
Status des Windenergieausbaus an Land 1. Halbjahr 2017
Windenergie Report Deutschland 2016
FA Wind - Hintergrundpapier Guetesiegel
Kalte Dunkelflaute - Robustheit des Stromsystems bei Extremwetter
Kurzanalyse der ersten Windenergie Ausschreibungsrunde
Energiewende 2030 - The Big Picture
Strom 2030 - Langfristige Trends - Aufgaben für die kommenden Jahre
Agora Energiewende - Cost-of-Renewabel Energies
BWE Informationspapier Meldepflichten Stromsteuer EEG-Umlage
Weiterbetrieb von WEA nach 2020
UBA Studie: Mögliche gesundheitliche Effekte von WEA
Windenergie und seismologische Belange - Hintergrundpapier
Impulspapier-Strom 2030
Branchenstudie Windenergie
Beobachtbarkeit und Steuerbarkeit im Energiesystem
Systemdienstleistung 2030 - Factsheet
Black Swans (Risiken) in der Energiewende
Studie zur Konventionellen Mindesterzeugung
Akzeptanz von Technik und Technologie – (finanzielle) Beteiligung an „Erneuerbare Energie-Projekten“
Windenergieanlagen und Erdbebenmessstationen
Status des Windenergieausbaus an Land in Deutschland
Studie Beschleunigungs- und Kostensenkungspotenziale bei HGÜ-Offshore-Netzanbindungsprojekten_Kurzfassung
Faktenpapier Windenergie in Hessen: Natur- und Umweltschutz
BWE Serviceumfrage 2015
Mehr Abstand - mehr Akzeptanz? Ein umweltpsychologischer Studienvergleich
Sektorkopplung durch Energiewende
Stromnetze und Speicher für die Energiewende
Die wirtschaftliche Bedeutung der Windenergiebranche in Brandenburg
Das Helgoänder Papier - grundsätzliche wissenschaftliche Anforderungen
Bericht - Tieffrequente Geräusche und Infraschall von Windkraftanlagen und anderen Quellen
Flyer zu den Häufigsten Fragen zu Windenergie und Schall bzw. Infraschall
Windstrom als Alternative zu Hinkley Point C - Ein Kostenvergleich
Rotmilan und Windenergie - Ein Scheinproblem
Kostensituation der Windenergie an Land in Deutschland update
Vermeidungsmaßnahmen bei der Planung und Genehmigung von Windenergieanlagen
2. BWE Umfrage Windenergie und Flugsicherung
Ausschreibungsmodelle für Wind Onshore: Erfahrungen im Ausland
Akteursstrukturen von Windenergieprojekten in Deutschland
Kostensituation der Windenergie an Land
Kostensituation der Windenergie an Land - Internationaler Vergleich
Status des Windenergieausbaus an Land 1. Halbjahr 2017
Akzeptanz von Technik und Technologie – (finanzielle) Beteiligung an „Erneuerbare Energie-Projekten“
Windenergie an Land Marktanalyse Deutschland 1,Halbjahr 2016
Status des Windenergieausbaus an Land in Deutschland
Analyse der Ausbausituation der Windenergie an Land - Fruehjahr 2016
Global Status Report 2016 - Key Findings
EEG Umlage 2016 - Fakten und Hintergruende
Strompreis der Haushalte
Die Energie der Zukunft
Analyse der Ausbausituation der Windenergie an Land - Herbst 2015
Umfrage zur Akzeptanz der Windenergie an Land, Fruehjahr 2016
Windenergie Report Deutschland 2016
Energiewende Survey
EE-Rundbrief 04-18
Die Anwendung der neuen LAI-Hinweise in der Rechtsprechung und in den Bundesländern
BWE Handreichung (aktualisiert): Praxistips für Ausschreibung für Windenergie an Land
Rundbrief Windenergie und Recht 1/2017
Rundbrief Windenergie und Recht 3/2016
BWE Informationspapier Meldepflichten Stromsteuer EEG-Umlage
Artikelgesetz 767-16 EEG und KWK
Artikelgesetz 767-16 EEG und KWK - Bewertung
Synopse EEG 2017
Zugang zu Gerichten in Umweltangelegenheiten, UVP und UVP-Vorprüfung, Präklusion
Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Windenergieerlasse der Länder
Rundbrief Windenergie und Recht 2/2016
Rundbrief Windenergie und Recht 1/2016
Grundstückswert in Windparknähe - Der-Immobilienbrief-Nr-321
Kleine Anfrage - Wertminderung bei Immobilien durch Windenergieanlagen
Rechtsgutachten: Abstandsempfehlungen für WEA zu bedeutsamen Vogellebensräumen sowie Brutplätzen ausgewählter Vogelarten
Nordex-Acciona 360° 3/2017
Nordex Acciona 360° Spezial 2017
Unternehmenbroschüre Windwärts
VSB Windbote
VerbundBroschüre Windenergie R+V und DZ BANK
Dirkshof Unternehmensbroschuere 2017
Luftpost 2/2017
Energie-Allee 5/2017
ENO MAG 9/2016
Offshore-Windenergie
WINDKRAFT - Eine Bürgerenergie
Wer den Wind erntet - Zwölf gute Beispiele für kommunale Windprojekte
LUX Spezial Windenergie
A-Z - Fakten zur Windenergie
Magazin Energieland MV Saubere Energie - Neue Arbeitsplätze
ENERGIElandMV - Saubere Energie - Neue Arbeitsplätze
Schulmaterial: Windkraftanlagen - Vom Wind zum Strom
VerbundBroschüre Windenergie R+V und DZ BANK
Unternehmenbroschüre Windwärts
Jahrbuch Windenergie 2017 LESEPROBE
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2017
BWE Industry Report - Wind Industry in Germany 2017
BWE-Ratgeber: Umgang mit Schäden an Fundamenten von WEA onshore
Jahrbuch Windenergie 2016 - Leseprobe
Windenergie Betriebsführung - Leseprobe
Windenergie im Binnenland - Leseprobe
Energiewende selber machen - Leseprobe

Finden Sie uns auch auf

Copyright © 2017 Bundesverband WindEnergie