Aufrufe
vor 2 Jahren

Stromnetze und Speicher für die Energiewende

  • Text
  • Netzausbau
  • Energien
  • Erneuerbarer
  • Stromwende
  • Politikberatung
  • Engpass
  • Entwurf
  • Erneuerbaren
  • Energiewende
  • Deutschland
  • Speicher
DIW kompakt: Kemfert, Gerbaulet, Hirschhausen, Stromnetze und Speichertechnologien für die Energiewende - Eine Analyse mit Bezug zur Diskussion des EEG 2016 Gutachten im Auftrag der Hermann-Scheer-Stiftung, Juni 2016

DIW Berlin:

DIW Berlin: Politikberatung kompakt 112 Die Transformation des deutschen Stromsystems („Stromwende“) kommt gut voran des Energiesystems, anspruchsvolle Effizienzziele sowie die Schließung der Atomkraftwerke vorsieht. Seit der Einführung des Stromeinspeisegesetzes im Jahr 1990 ist der Anteil erneuerbarer Energien am Strommix kontinuierlich gestiegen und lag 2015 bei einem Drittel (32,4%, vgl. Abbildung 1); dagegen ist der Anteil fossiler Verstromung (Braun- und Steinkohle, Erdgas, Erdöl) als auch von Atomstrom rückläufig. Angesichts der Zielsetzung, die Treibhausgasemissionen in Deutschland bis 2050 um 80-95% zu senken (Vergleich: 1990), kommt dem Stromsektor eine besondere Bedeutung zu. Modellrechnungen kommen zu dem Schluss, dass zur Einhaltung von Klimaschutzzielen der Stromsektor zu fast 100% dekarbonisert werden muss (EC, 2013). Derzeit gibt es massive Strom-Angebots-Überkapazitäten durch alte Kohle- und Atomkraftwerke sowie phasenweise erneuerbare Energien. Durch die Überkapazitäten sinkt der Strompreis an der Börse, billiger Strom aus Deutschland wird exportiert. Zudem hat das Überangebot und der niedrige Börsenpreis Folgen: Die Wirtschaftlichkeit von konventionellen Kraftwerken wird geschmälert. Aus diesem Grund und aufgrund der Tatsache, dass die CO 2 Preise auf einem historisch niedrigen Niveau sind, sind Braunkohlekraftwerke derzeit noch immer wirtschaftlich. Daher ist der Einsatz von Braunkohlekraftwerken angestiegen und mit ihm die Treibhausgasemissionen. Wenn die Bundesregierung das Klimaschutzziel ernst nimmt, muss neben dem Gebäudeenergie- und Mobilitäts- vor allem der Stromsektor einen erheblichen Beitrag zur Emissionsminderung leisten. Dies kann nur geschehen, wenn vor allem alte, ineffiziente Kohlekraftwerke ersetzt werden – durch erneuerbare Energien, Kraft-Wärme Kopplung sowie Gaskraftwerke. Alte, ineffiziente Kohlekraftwerke sorgen nicht nur für einen enormen Strom-Angebots-Überschuss, sie produzieren außerdem zu viele Treibhausgase. 2.2 … und steigert die Wohlfahrt der Gesellschaft Die Stromwende ist nicht nur aus Klimaschutzgründen motiviert, sondern stellt auch die mit Abstand kosteneffizienteste Lösung der Stromversorgung dar. Angesichts drastisch gesunkener Erzeugungskosten sowie erheblicher externer Umweltkosten von fossilem und Atomstrom stellen Erneuerbare bereits heute die gesamtwirtschaftlich kostengünstigste Erzeugungstechnologie dar (Agora Energiewende, 2015); diese Tendenz wird sich in den kom- 3

DIW Berlin: Politikberatung kompakt 112 Die Transformation des deutschen Stromsystems („Stromwende“) kommt gut voran menden Jahren noch verstärken, weil die Kostendegression der Erneuerbaren, insb. der Fotovoltaik, ungebrochen ist. Die große Transformation des Stromsystems ist keineswegs ein deutscher Sonderweg, sondern wird inzwischen weltweit sowohl von Industrie- als auch von Schwellenländern verfolgt. Die technische Machbarkeit von bis zu 100% erneuerbaren Stromsystemen wird inzwischen nicht mehr in Zweifel gezogen (Jacobson et al., 2015). Auch die ökonomische Vorteilhaftigkeit, welche von internationalen Energieorganisationen noch vor einigen Jahren bezweifelt wurde, ist inzwischen Konsens (Metayer et al., 2015). So brandmarkt der Internationale Währungsfonds inzwischen die Subventionen für fossile Energieträger, die ca. 5% des Welt- Bruttoinlandsprodukts ausmachen (IMF, 2015); Atomkraft ist seit den Anfängen der zivilen Nutzung niemals ökonomisch gewesen und produziert besonders hohe Umweltrisiken (Davis, 2012; Radkau/Hahn, 2013). Auch die meisten deutschen und europäischen Energieversorgungsunternehmen (EVU) wenden sich inzwischen den Geschäftsfeldern erneuerbarer Energien zu und versuchen ihre fossilen und atomaren Kapazitäten zu reduzieren. Dieses ist nicht nur bei den großen deutschen EVUs der Fall (E.ONneu, RWE-Renewables, EnBW), sondern auch bei anderen europäischen EVUs wie Engie und Vattenfall Sweden. Auch gesellschaftlich ist der Umschwung in Richtung Erneuerbarer in vollem Gange: Dieser erfolgt nicht nur in Kalifornien, wo die großen IT-Unternehmen (Google, Apple) auf 100% erneuerbare Stromversorgung setzen, sondern auch in Deutschland, wo eine Vielzahl von Bundesländern, Städten, Gemeinden, Bürgergemeinschaften und andere gesellschaftliche Gruppen eine erneuerbare Stromversorgung vorantreiben. 4

Hier finden Sie Fachpublikationen und Unternehmensbroschüren

Gemeinsam gewinnen - Windenergie vor Ort
BWE Jahrbuch 2018 - Leseprobe
Perspektiven für den Weiterbetrieb von WEA nach 2020
Windkarte Weiterbetrieb: Standorte nach Anlagenalter
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2018
Nordex Acciona-Windpower 360° 1/2018
Studien Zusammenfassung: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-BereichMarktentwicklungsmodell_(MEM)
Studie: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-Bereich
Erneuerbare Gase ‐ ein Systemupdate der Energiewende
Ausschreibungen Wind an Land - Wissenswertes fuer Behoerden
EE-Rundbrief 04-18
Windkraft Zulieferer Forum 2018 - Programm
Stromgestehungskosten Erneuerbare Energien
Die Anwendung der neuen LAI-Hinweise in der Rechtsprechung und in den Bundesländern
Renewable Power Generation Costs in 2017 - Summary
Patent Review 01/18
Seminarprogramm 2018 des Bundesverband WindEnergie
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2018
BWE Industry Report - Wind Industry in Germany 2018
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2017
Patent Review 01/18
Patent Review 03/2017
WID-WHITEPAPER Häufigkeit von Mängeln bei der Wiederkehrenden Prüfung
WID-WHITEPAPER Die Grenzen des Wachstums sind noch nicht erreicht
WID-WHITEPAPER Auswuchten von WEA-Rotoren - Wirtschaftliche Vorteile und technische Umsetzung
Patent Review 02/2017
WID-WHITEPAPER Erträge Steigern, Lasten reduzieren
WID-WHITEPAPER Bürger und Windenergie
WID-WHITEPAPER Bedarfsgerechte Befeuerung
Patent Review 01/2017
WID-WHITEPAPER Instandhalten und Sanierung von Fundamenten
Perspektiven für den Weiterbetrieb von WEA nach 2020
Studien Zusammenfassung: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-BereichMarktentwicklungsmodell_(MEM)
Studie: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-Bereich
Erneuerbare Gase ‐ ein Systemupdate der Energiewende
Erneuerbare Gase ‐ ein Systemupdate der Energiewende - Studienvorstellung
Ausschreibungen Wind an Land - Wissenswertes fuer Behoerden
Stromgestehungskosten Erneuerbare Energien
Windenergie Report Deutschland 2016
FA Wind - Hintergrundpapier Guetesiegel
Kalte Dunkelflaute - Robustheit des Stromsystems bei Extremwetter
Kurzanalyse der ersten Windenergie Ausschreibungsrunde
Energiewende 2030 - The Big Picture
Strom 2030 - Langfristige Trends - Aufgaben für die kommenden Jahre
Agora Energiewende - Cost-of-Renewabel Energies
BWE Informationspapier Meldepflichten Stromsteuer EEG-Umlage
Weiterbetrieb von WEA nach 2020
UBA Studie: Mögliche gesundheitliche Effekte von WEA
Windenergie und seismologische Belange - Hintergrundpapier
Impulspapier-Strom 2030
Branchenstudie Windenergie
Beobachtbarkeit und Steuerbarkeit im Energiesystem
Systemdienstleistung 2030 - Factsheet
Black Swans (Risiken) in der Energiewende
Studie zur Konventionellen Mindesterzeugung
Akzeptanz von Technik und Technologie – (finanzielle) Beteiligung an „Erneuerbare Energie-Projekten“
Windenergieanlagen und Erdbebenmessstationen
Status des Windenergieausbaus an Land in Deutschland
Studie Beschleunigungs- und Kostensenkungspotenziale bei HGÜ-Offshore-Netzanbindungsprojekten_Kurzfassung
Mehr Abstand - mehr Akzeptanz? Ein umweltpsychologischer Studienvergleich
Sektorkopplung durch Energiewende
Bericht - Tieffrequente Geräusche und Infraschall von Windkraftanlagen und anderen Quellen
Flyer zu den Häufigsten Fragen zu Windenergie und Schall bzw. Infraschall
Windstrom als Alternative zu Hinkley Point C - Ein Kostenvergleich
Rotmilan und Windenergie - Ein Scheinproblem
Kostensituation der Windenergie an Land in Deutschland update
Vermeidungsmaßnahmen bei der Planung und Genehmigung von Windenergieanlagen
2. BWE Umfrage Windenergie und Flugsicherung
Akteursstrukturen von Windenergieprojekten in Deutschland
Kostensituation der Windenergie an Land
Kostensituation der Windenergie an Land - Internationaler Vergleich
Status des Windenergieausbaus an Land 1. Halbjahr 2017
Akzeptanz von Technik und Technologie – (finanzielle) Beteiligung an „Erneuerbare Energie-Projekten“
Windenergie an Land Marktanalyse Deutschland 1,Halbjahr 2016
Status des Windenergieausbaus an Land in Deutschland
Analyse der Ausbausituation der Windenergie an Land - Fruehjahr 2016
Global Status Report 2016 - Key Findings
EEG Umlage 2016 - Fakten und Hintergruende
Strompreis der Haushalte
Die Energie der Zukunft
Analyse der Ausbausituation der Windenergie an Land - Herbst 2015
Umfrage zur Akzeptanz der Windenergie an Land, Fruehjahr 2016
Windenergie Report Deutschland 2016
Energiewende Survey
EE-Rundbrief 04-18
Die Anwendung der neuen LAI-Hinweise in der Rechtsprechung und in den Bundesländern
BWE Handreichung (aktualisiert): Praxistips für Ausschreibung für Windenergie an Land
Rundbrief Windenergie und Recht 1/2017
Rundbrief Windenergie und Recht 3/2016
BWE Informationspapier Meldepflichten Stromsteuer EEG-Umlage
Artikelgesetz 767-16 EEG und KWK
Artikelgesetz 767-16 EEG und KWK - Bewertung
Synopse EEG 2017
Zugang zu Gerichten in Umweltangelegenheiten, UVP und UVP-Vorprüfung, Präklusion
Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Windenergieerlasse der Länder
Rundbrief Windenergie und Recht 2/2016
Rundbrief Windenergie und Recht 1/2016
Grundstückswert in Windparknähe - Der-Immobilienbrief-Nr-321
Kleine Anfrage - Wertminderung bei Immobilien durch Windenergieanlagen
Rechtsgutachten: Abstandsempfehlungen für WEA zu bedeutsamen Vogellebensräumen sowie Brutplätzen ausgewählter Vogelarten
Jahrbuch Windenergie 1990 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1990/1991 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1991/1992 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1993 - BWE Marktübersicht
Nordex Acciona-Windpower 360° 1/2018
Nordex-Acciona 360° 3/2017
Nordex Acciona 360° Spezial 2017
Unternehmenbroschüre Windwärts
VSB Windbote
VerbundBroschüre Windenergie R+V und DZ BANK
Dirkshof Unternehmensbroschuere 2017
Luftpost 2/2017
Energie-Allee 5/2017
ENO MAG 9/2016
Gemeinsam gewinnen - Windenergie vor Ort
Offshore-Windenergie
WINDKRAFT - Eine Bürgerenergie
Wer den Wind erntet - Zwölf gute Beispiele für kommunale Windprojekte
LUX Spezial Windenergie
A-Z - Fakten zur Windenergie
Magazin Energieland MV 2/2017
ENERGIElandMV - Saubere Energie - Neue Arbeitsplätze
Schulmaterial: Windkraftanlagen - Vom Wind zum Strom
VerbundBroschüre Windenergie R+V und DZ BANK
Unternehmenbroschüre Windwärts
BWE Jahrbuch 2018 - Leseprobe
Windkarte Weiterbetrieb: Standorte nach Anlagenalter
Jahrbuch Windenergie 2016 - Leseprobe
BWE-Ratgeber: Umgang mit Schäden an Fundamenten von WEA onshore
Windenergie Betriebsführung - Leseprobe
Windenergie im Binnenland - Leseprobe
Energiewende selber machen - Leseprobe

Finden Sie uns auch auf

Copyright © 2017 Bundesverband WindEnergie