Aufrufe
vor 1 Jahr

Weiterbetrieb von WEA nach 2020

  • Text
  • Weiterbetrieb
  • Betriebskosten
  • Windenergieanlagen
  • Anlagen
  • Betriebsdekade
  • Betreiber
  • Weiterbetriebszeitraum
  • Projekte
  • Windguard
  • Leistung
Studie der Deutschen Windguard im auftrag der Naturstrom AG vom Dezember 2016. Mit Inkrafttreten des ersten EEG wurde allen vor dem Jahr 2000 errichteten Anlagen ebenfalls die EEG-Vergütung für eine Laufzeit von 20 Jahren zugesichert [EEG 2000]. Als Inbetriebnahmejahr gilt für diese Anlagen das Jahr 2000, ab 2001 beginnt damit rechnerisch der 20jährige Vergütungszeitraum. Dadurch fallen zum 31. Dezember des Jahres 2020 erstmals Anlagen aus der EEG-Vergütung heraus....

Investition zum

Investition zum Übergang in den Weiterbetrieb gen der erteilten Genehmigung erfüllt. Mit dem Einreichen der Gutachten zum Weiterbetrieb, bescheinigt er, dass die Windenergieanlage in einem Zustand befindlich ist, der den Betrieb über die Entwurfsnutzungsdauer hinaus ermöglicht. Grundlage der Genehmigung sind aber auch weitere Auflagen, wie zum Bespiel einzuhaltende Schallpegel, Schattenwurf-Regelungen oder naturschutzrechtliche Belange. Mit der Verlängerung der Betriebszeit kann die Genehmigungsbehörde beispielsweise einen erneuten Nachweis der Schallimmissionen der Windenergieanlage einfordern, auch können beispielsweise Sachstandsberichte zu naturschutzrechtlichen Fragestellungen angefordert werden. Wann und ob diese Nachweise zu erbringen sind, entscheidet die Genehmigungsbehörde. Die Erfahrung von Behörden und Betreibern mit diesen Vorgängen sind mitentscheiden für einen reibungslosen Ablauf. Gegebenenfalls kann sich der Anlagenbetreiber juristische oder andere Beratung hierzu einholen. Der Anlagenbetreiber muss auf Nachfrage nachweisen, dass der Anlagenbetrieb keine der Bedingungen der Genehmigung verletzt. Sind alle genehmigungsrechtlichen Anforderungen erfüllt, steht einem Weitertrieb von dieser Seite aus nichts im Weg. 3 INVESTITION ZUM ÜBERGANG IN DEN WEITERBETRIEB Die Kosten zur Erreichung der Weiterbetriebserlaubnis können projektspezifisch unterschiedlich sein. Neben dem eigentlichen Begutachtungsprozess, der für jede Anlage durchlaufen werden muss, fallen intern Kosten beim Betreiber an, der den Prozess betreuen muss. Weiterhin ist es möglich, dass durch die Inanspruchnahme von juristischer Beratung etc. weitere Kosten anfallen. Im Folgenden wird der Kostenaufwand pro kW installierter Leistung im Zusammenhang mit der Erreichung der Erlaubnis zum Weiterbetrieb abgeschätzt, um zu einer allgemeinen Bewertung zu gelangen. Schließlich werden die Kosten auf eine Annahme zur Weiterbetriebszeit und zu den erzielbaren Energieerträgen bezogen, um zu einer Kostenannahme pro kWh zu gelangen. Weiterbetrieb nach 2020 9

Investition zum Übergang in den Weiterbetrieb 3.1 KOSTEN FÜR DAS GUTACHTEN ZUM WEITERBETRIEB Projektspezifische Einflussfaktoren Annahme der Kosten des Gutachtens Aktualisierung des Weiterbetriebsgutachtens Zur Beurteilung der Anlagen hinsichtlich der Weiterbetriebseignung ist ein geeigneter unabhängiger akkreditierter Gutachter zu beauftragen. Die Kosten, die für die Untersuchung anfallen, variieren je nach Anbieter und Leistungsumfang. Auch können Projekteigenschaften, wie bespielweise die zu begutachtende Anlagenanzahl an einem Standort oder die Nennleistung der Anlagen einen Einfluss auf die Höhe der Kosten haben. Mit erhöhten Kosten ist zu rechnen, wenn die Anlage zum Bespiel auf einem Gitterturm errichtet wurde, da bei diesen Türmen ein erhöhter Aufwand bei der Inspektion anfällt. In Abhängigkeit von den Anforderungen des Projekts können im Rahmen der Gutachtenerstellung auch optionale Leistungen erbracht werden. Diese betreffen zum Beispiel Aufgaben, wie die Ermittlung der Windbedingungen (wenn diese nicht bekannt sind) oder erweiterte praktische Untersuchungen, wie Ölanalysen oder Getriebeendoskopien. Durch solche projektspezifischen Unterschiede und Erweiterungen können die Kosten stark variieren und werden im Rahmen dieser Studie lediglich als übliche Kosten ohne zusätzliche Leistungen abgeschätzt. Diese können somit nicht als allgemeingültiger Maßstab für alle Projekte verstanden werden. Auf Basis von Aussagen innerhalb der Branche und des Expertenwissens der Deutschen WindGuard werden im Folgenden Annahmen für die Kosten für das Gutachten getroffen. Die Kosten von Gutachten können, wie oben beschrieben, stark variieren und können pro Anlage etwa zwischen 5.000 und 20.000 Euro liegen [Fries 2016]. Um eine geeignete Annahme für die weitere Analyse zu treffen, wird unter Berücksichtigung der zurzeit relevanten Anlagentechnologie für den Weiterbetrieb nach 2020 (Anlagen zwischen 600 und 1.500 kW) abgeleitet, dass die Kosten für das Gutachten zur Weiterbetriebseignung für den Großteil der Anlagen bei etwa 7-20 €/kW liegen. Abhängig von den inkludierten Leistungen können die Kosten deutlich variieren. Auch können Skaleneffekte bei der Beauftragung mehrerer Weiterbetriebsgutachten für Anlagen gleichen Typs zu vergleichsweise niedrigeren Kosten führen. Um die Gültigkeit eines erteilten Weiterbetriebsgutachtens zu erhalten, sind in regelmäßigen Abständen Aktualisierungsprüfungen erforderlich. Üblicherweise wird alle zwei Jahre (in Sonderfällen jährlich) eine Überprüfung durchgeführt, die das Weiterbetriebsgutachten bestätigen oder gegebenenfalls Auflagen macht. Kosten für diese Prüfungen werden nicht geson- Weiterbetrieb nach 2020 10

Hier finden Sie Fachpublikationen und Unternehmensbroschüren

eqJOURNAL 9-2018
Messeflyer WindEnergy Hamburg 2018
Gemeinsam gewinnen - Windenergie vor Ort
BWE Jahrbuch 2018 - Leseprobe
Perspektiven für den Weiterbetrieb von WEA nach 2020
Windkarte Weiterbetrieb: Standorte nach Anlagenalter
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2018
Nordex Acciona-Windpower 360° 1/2018
Studien Zusammenfassung: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-BereichMarktentwicklungsmodell_(MEM)
Studie: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-Bereich
Erneuerbare Gase ‐ ein Systemupdate der Energiewende
Ausschreibungen Wind an Land - Wissenswertes fuer Behoerden
EE-Rundbrief 04-18
Windkraft Zulieferer Forum 2018 - Programm
Stromgestehungskosten Erneuerbare Energien
Die Anwendung der neuen LAI-Hinweise in der Rechtsprechung und in den Bundesländern
Renewable Power Generation Costs in 2017 - Summary
Patent Review 01/18
Seminarprogramm 2018 des Bundesverband WindEnergie
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2018
BWE Industry Report - Wind Industry in Germany 2018
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2017
Patent Review 01/18
Patent Review 03/2017
WID-WHITEPAPER Häufigkeit von Mängeln bei der Wiederkehrenden Prüfung
WID-WHITEPAPER Die Grenzen des Wachstums sind noch nicht erreicht
WID-WHITEPAPER Auswuchten von WEA-Rotoren - Wirtschaftliche Vorteile und technische Umsetzung
Patent Review 02/2017
WID-WHITEPAPER Erträge Steigern, Lasten reduzieren
WID-WHITEPAPER Bürger und Windenergie
WID-WHITEPAPER Bedarfsgerechte Befeuerung
Patent Review 01/2017
WID-WHITEPAPER Instandhalten und Sanierung von Fundamenten
Perspektiven für den Weiterbetrieb von WEA nach 2020
Studien Zusammenfassung: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-BereichMarktentwicklungsmodell_(MEM)
Studie: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-Bereich
Erneuerbare Gase ‐ ein Systemupdate der Energiewende
Erneuerbare Gase ‐ ein Systemupdate der Energiewende - Studienvorstellung
Ausschreibungen Wind an Land - Wissenswertes fuer Behoerden
Stromgestehungskosten Erneuerbare Energien
Windenergie Report Deutschland 2016
FA Wind - Hintergrundpapier Guetesiegel
Kalte Dunkelflaute - Robustheit des Stromsystems bei Extremwetter
Kurzanalyse der ersten Windenergie Ausschreibungsrunde
Energiewende 2030 - The Big Picture
Strom 2030 - Langfristige Trends - Aufgaben für die kommenden Jahre
Agora Energiewende - Cost-of-Renewabel Energies
BWE Informationspapier Meldepflichten Stromsteuer EEG-Umlage
Weiterbetrieb von WEA nach 2020
UBA Studie: Mögliche gesundheitliche Effekte von WEA
Windenergie und seismologische Belange - Hintergrundpapier
Impulspapier-Strom 2030
Branchenstudie Windenergie
Beobachtbarkeit und Steuerbarkeit im Energiesystem
Systemdienstleistung 2030 - Factsheet
Black Swans (Risiken) in der Energiewende
Studie zur Konventionellen Mindesterzeugung
Akzeptanz von Technik und Technologie – (finanzielle) Beteiligung an „Erneuerbare Energie-Projekten“
Windenergieanlagen und Erdbebenmessstationen
Status des Windenergieausbaus an Land in Deutschland
Studie Beschleunigungs- und Kostensenkungspotenziale bei HGÜ-Offshore-Netzanbindungsprojekten_Kurzfassung
Mehr Abstand - mehr Akzeptanz? Ein umweltpsychologischer Studienvergleich
Sektorkopplung durch Energiewende
Bericht - Tieffrequente Geräusche und Infraschall von Windkraftanlagen und anderen Quellen
Flyer zu den Häufigsten Fragen zu Windenergie und Schall bzw. Infraschall
Windstrom als Alternative zu Hinkley Point C - Ein Kostenvergleich
Rotmilan und Windenergie - Ein Scheinproblem
Kostensituation der Windenergie an Land in Deutschland update
Vermeidungsmaßnahmen bei der Planung und Genehmigung von Windenergieanlagen
2. BWE Umfrage Windenergie und Flugsicherung
Akteursstrukturen von Windenergieprojekten in Deutschland
Kostensituation der Windenergie an Land
Kostensituation der Windenergie an Land - Internationaler Vergleich
Status des Windenergieausbaus an Land 1. Halbjahr 2017
Akzeptanz von Technik und Technologie – (finanzielle) Beteiligung an „Erneuerbare Energie-Projekten“
Windenergie an Land Marktanalyse Deutschland 1,Halbjahr 2016
Status des Windenergieausbaus an Land in Deutschland
Analyse der Ausbausituation der Windenergie an Land - Fruehjahr 2016
Global Status Report 2016 - Key Findings
EEG Umlage 2016 - Fakten und Hintergruende
Strompreis der Haushalte
Die Energie der Zukunft
Analyse der Ausbausituation der Windenergie an Land - Herbst 2015
Umfrage zur Akzeptanz der Windenergie an Land, Fruehjahr 2016
Windenergie Report Deutschland 2016
Energiewende Survey
EE-Rundbrief 04-18
Die Anwendung der neuen LAI-Hinweise in der Rechtsprechung und in den Bundesländern
BWE Handreichung (aktualisiert): Praxistips für Ausschreibung für Windenergie an Land
Rundbrief Windenergie und Recht 1/2017
Rundbrief Windenergie und Recht 3/2016
BWE Informationspapier Meldepflichten Stromsteuer EEG-Umlage
Artikelgesetz 767-16 EEG und KWK
Artikelgesetz 767-16 EEG und KWK - Bewertung
Synopse EEG 2017
Zugang zu Gerichten in Umweltangelegenheiten, UVP und UVP-Vorprüfung, Präklusion
Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Windenergieerlasse der Länder
Rundbrief Windenergie und Recht 2/2016
Rundbrief Windenergie und Recht 1/2016
Grundstückswert in Windparknähe - Der-Immobilienbrief-Nr-321
Kleine Anfrage - Wertminderung bei Immobilien durch Windenergieanlagen
Rechtsgutachten: Abstandsempfehlungen für WEA zu bedeutsamen Vogellebensräumen sowie Brutplätzen ausgewählter Vogelarten
Jahrbuch Windenergie 1990 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1990/1991 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1991/1992 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1993 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1994 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1995 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1997 - BWE Marktübersicht
eqJOURNAL 9-2018
Siemens Gamesa Onshore-Technologie
Siemens Gamesa Renewable Energy OptimaFlex
Nordex Acciona-Windpower 360° 1/2018
Nordex-Acciona 360° 3/2017
Nordex Acciona 360° Spezial 2017
Unternehmenbroschüre Windwärts
VSB Windbote
VerbundBroschüre Windenergie R+V und DZ BANK
Dirkshof Unternehmensbroschuere 2017
Luftpost 2/2017
Energie-Allee 5/2017
ENO MAG 9/2016
Gemeinsam gewinnen - Windenergie vor Ort
Offshore-Windenergie
WINDKRAFT - Eine Bürgerenergie
Wer den Wind erntet - Zwölf gute Beispiele für kommunale Windprojekte
LUX Spezial Windenergie
A-Z - Fakten zur Windenergie
Magazin Energieland MV 2/2017
ENERGIElandMV - Saubere Energie - Neue Arbeitsplätze
Schulmaterial: Windkraftanlagen - Vom Wind zum Strom
VerbundBroschüre Windenergie R+V und DZ BANK
Unternehmenbroschüre Windwärts
BWE Jahrbuch 2018 - Leseprobe
Windkarte Weiterbetrieb: Standorte nach Anlagenalter
Jahrbuch Windenergie 2016 - Leseprobe
BWE-Ratgeber: Umgang mit Schäden an Fundamenten von WEA onshore
Windenergie Betriebsführung - Leseprobe
Windenergie im Binnenland - Leseprobe
Energiewende selber machen - Leseprobe

Finden Sie uns auch auf

Copyright © 2017 Bundesverband WindEnergie