Aufrufe
vor 1 Jahr

WID-WHITEPAPER Auswuchten von WEA-Rotoren - Wirtschaftliche Vorteile und technische Umsetzung

  • Text
  • Auswuchten
  • Unwucht
  • Whitepaper
  • Bild
  • Blattwinkel
  • Grad
  • Rotor
  • Auswertung
  • Absoluten
  • Heilmann
Das von Auswuchtexperten per mobiler Messung gefundene Niveau von Massenunwucht und aerodynamischer Unwucht verdeutlicht das wirtschaftliche Potential des Auswuchtens. Der Artikel macht deutlich, dass auch bei WEA mit Vollwartungsverträgen alle Beteiligten vom Auswuchten profitieren. WID-Whitepaper 3/2015

WiD

WiD WHITEPAPER | Auswuchten von WEA-Rotoren 4 Unzulässige Unwuchten fast bei der Hälfte aller WEA Bei WEA verursachen Rotorunwuchten vermehrte Ermüdungsschäden sowie Ertragsverluste. Die Unwuchtlasten aus asymmetrischer Kraftverteilung wirken bei jeder Rotorumdrehung vom Rotor auf die gesamte WEA. Daher müssen bei der WEA-Auslegung schon seit Jahren Unwucht-Grenzwerte festgelegt und bei der Betriebslast-Simulation eingerechnet werden [1-3]. Eine WEA hat in ihrer gesamten Nutzungsdauer diese Unwucht-Grenzwerte einzuhalten. Zuverlässige Unwucht- Messmethoden inklusive Blattwinkelmessverfahren, wurden von unabhängigen Experten in den letzten Jahren an über 1100 WEA angewendet, ihre Effizienz und Messgenauigkeit wurde dabei kontinuierlich verbessert. Die Statistik von über 240 verdachtslos geprüften WEA [4] ergibt, dass 45% aller WEA eine unzulässige Rotorunwucht oberhalb ihrer Grenzwerte haben (siehe Bild 1). Dabei besaßen alle WEA einen im Werk verwogenen Blattsatz und waren per Blattmarke oder anderen üblichen Hersteller-Verfahren einjustiert worden. Dies zeigt, dass diese Verfahren unzureichend sind und durch unabhängige Unwuchtmessungen ergänzt werden müssen. Bei weiteren 25% liegt die Unwucht über der Bild 2: Unwuchtkräfte am Rotor und daraus folgende WEA-Schwingungen sowie Sensorik in der Gondel zur Messung unwuchtbedingter WEA-Schwingungen FLIEHKRAFT AUS MASSENUNWUCHT (MU) LATERAL MESSBARE GESAMTWUCHT (RU) AXIAL LATERAL MU RU NICKEN AU SCHUBKRAFT AUS AERODYNAMISCHER UNWUCHT (AU) TORSION BIEGUNG UMFANGSKRAFT AUS AU BIEGUNG GONDEL-SENSORIK DREHZAHL AXIAL VORN HINTEN LATERAL

WiD WHITEPAPER | Auswuchten von WEA-Rotoren 5 Hälfte des Grenzwerts, so dass wegen der betriebsbedingten Unwuchtzunahme bereits ein Optimierungspotenzial bezüglich Schwingungsreduktion und/oder Ertragsverbesserung durch Auswuchten besteht. Werden die betroffenen, unzulässig unwuchtigen WEA nach Unwuchtart aufgeschlüsselt (Bild 1), hat jeweils rund ein Drittel eine - rein massenbedingte Unwucht (MU), - rein aerodynamische Unwucht (AU) aus relativen Blattwinkeldifferenzen und - kombinierte Unwucht (RU=AU+MU, Bild 2) an ein und demselben Rotor, so dass sich die Effekte überlagern. Die AU-Kräfte verfälschen die MU-Schwingungsmessung, die nur die Gesamtunwucht (RU) detektiert. Zusätzlich gibt es die weiter unten beschriebene absolute Blattwinkelabweichung vom Soll-Blattwinkel der Auslegung. Daher ist es wichtig, die Unwuchtarten genauer kennen zu lernen. Unwuchtarten und -folgen Es gibt zwei Unwuchtarten, die bei der WEA-Auslegung durch separate Grenzwerte berücksichtigt werden müssen [1-3]: - massenbedingte Unwucht (MU) aufgrund ungleicher Massenverteilung im - Rotor, was zu schädlichen umlaufenden Fliehkräften in der Rotorebene - führt (Bild 2), sowie - aerodynamisch bedingte Unwucht (AU),etwa aus Blattwinkeldifferenzen - und Verwindungsunterschieden (Twistdifferenz), was zu asymmetrisch - verteilten, umlaufenden Kräften sowohl in der Rotorebene als auch - in Schubrichtung führt (siehe Bild 2, rote Pfeile sowie Tabelle 1). Zudem gibt es Entstehungsursachen, die nicht durch die Grenzwerte erfasst sind. Entsprechend muss ein Auswuchtverfahren in der Lage sein, beide Unwuchtarten sicher und separat zu identifizieren, denn MU und AU sind bei einem Drittel der betroffenen WEA zeitgleich vorhanden (Bild 1 und 2). Ansonsten entstehen Fehldiagnosen für zwei Drittel der betroffenen WEA und entsprechend falsche Auswuchtempfehlungen, die sogar die Vibrationen erhöhen können. Die mit jeder Rotordrehung umlaufenden Unwuchtkräfte erhöhen die materialermüdenden Schwingungen (siehe gestrichelte Pfeile in Bild 2), die auf alle WEA-Komponenten wirken, bis hinunter ins Fundament. In der 20jährigen Nutzungsdauer resultieren allein aus der Rotordrehzahl zwischen 10 bis 100 Millionen Lastwechsel, mit durch Unwucht erhöhter Amplitude. Typische Unwucht-Folgeschäden sind nach wenigen Jahren Rotorblattrisse und defekte Pitchsysteme sowie Schäden an Lagern, Triebstrangkomponenten, Ma-

Hier finden Sie Fachpublikationen und Unternehmensbroschüren

BWE-Seminare_Jahresbroschuere-2018
Erneuerbare Gase ‐ ein Systemupdate der Energiewende
Patent Review 03/2017
FA Wind - Hintergrundpapier Guetesiegel
Kalte Dunkelflaute - Robustheit des Stromsystems bei Extremwetter
Offshore-Windenergie
Kurzanalyse der ersten Windenergie Ausschreibungsrunde
WID-WHITEPAPER Häufigkeit von Mängeln bei der Wiederkehrenden Prüfung
Energiewende 2030 - The Big Picture
Patent Review 02/2017
Strom 2030 - Langfristige Trends - Aufgaben für die kommenden Jahre
Jahrbuch Windenergie 2017 LESEPROBE
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2017
Patent Review 01/2017
Patent Review 03/2017
WID-WHITEPAPER Häufigkeit von Mängeln bei der Wiederkehrenden Prüfung
WID-WHITEPAPER Die Grenzen des Wachstums sind noch nicht erreicht
WID-WHITEPAPER Auswuchten von WEA-Rotoren - Wirtschaftliche Vorteile und technische Umsetzung
Patent Review 02/2017
WID-WHITEPAPER Erträge Steigern, Lasten reduzieren
WID-WHITEPAPER Bürger und Windenergie
WID-WHITEPAPER Bedarfsgerechte Befeuerung
Patent Review 01/2017
WID-WHITEPAPER Instandhalten und Sanierung von Fundamenten
Erneuerbare Gase ‐ ein Systemupdate der Energiewende
Erneuerbare Gase ‐ ein Systemupdate der Energiewende - Studienvorstellung
Energiewende Survey
Status des Windenergieausbaus an Land 1. Halbjahr 2017
Windenergie Report Deutschland 2016
FA Wind - Hintergrundpapier Guetesiegel
Kalte Dunkelflaute - Robustheit des Stromsystems bei Extremwetter
Kurzanalyse der ersten Windenergie Ausschreibungsrunde
Energiewende 2030 - The Big Picture
Strom 2030 - Langfristige Trends - Aufgaben für die kommenden Jahre
Agora Energiewende - Cost-of-Renewabel Energies
BWE Informationspapier Meldepflichten Stromsteuer EEG-Umlage
Weiterbetrieb von WEA nach 2020
UBA Studie: Mögliche gesundheitliche Effekte von WEA
Windenergie und seismologische Belange - Hintergrundpapier
Impulspapier-Strom 2030
Branchenstudie Windenergie
Beobachtbarkeit und Steuerbarkeit im Energiesystem
Systemdienstleistung 2030 - Factsheet
Black Swans (Risiken) in der Energiewende
Studie zur Konventionellen Mindesterzeugung
Akzeptanz von Technik und Technologie – (finanzielle) Beteiligung an „Erneuerbare Energie-Projekten“
Windenergieanlagen und Erdbebenmessstationen
Status des Windenergieausbaus an Land in Deutschland
Studie Beschleunigungs- und Kostensenkungspotenziale bei HGÜ-Offshore-Netzanbindungsprojekten_Kurzfassung
Faktenpapier Windenergie in Hessen: Natur- und Umweltschutz
BWE Serviceumfrage 2015
Mehr Abstand - mehr Akzeptanz? Ein umweltpsychologischer Studienvergleich
Sektorkopplung durch Energiewende
Stromnetze und Speicher für die Energiewende
Die wirtschaftliche Bedeutung der Windenergiebranche in Brandenburg
Das Helgoänder Papier - grundsätzliche wissenschaftliche Anforderungen
Bericht - Tieffrequente Geräusche und Infraschall von Windkraftanlagen und anderen Quellen
Flyer zu den Häufigsten Fragen zu Windenergie und Schall bzw. Infraschall
Windstrom als Alternative zu Hinkley Point C - Ein Kostenvergleich
Rotmilan und Windenergie - Ein Scheinproblem
Kostensituation der Windenergie an Land in Deutschland update
Vermeidungsmaßnahmen bei der Planung und Genehmigung von Windenergieanlagen
2. BWE Umfrage Windenergie und Flugsicherung
Ausschreibungsmodelle für Wind Onshore: Erfahrungen im Ausland
Akteursstrukturen von Windenergieprojekten in Deutschland
Kostensituation der Windenergie an Land
Kostensituation der Windenergie an Land - Internationaler Vergleich
Status des Windenergieausbaus an Land 1. Halbjahr 2017
Akzeptanz von Technik und Technologie – (finanzielle) Beteiligung an „Erneuerbare Energie-Projekten“
Windenergie an Land Marktanalyse Deutschland 1,Halbjahr 2016
Status des Windenergieausbaus an Land in Deutschland
Analyse der Ausbausituation der Windenergie an Land - Fruehjahr 2016
Global Status Report 2016 - Key Findings
EEG Umlage 2016 - Fakten und Hintergruende
Strompreis der Haushalte
Die Energie der Zukunft
Analyse der Ausbausituation der Windenergie an Land - Herbst 2015
Umfrage zur Akzeptanz der Windenergie an Land, Fruehjahr 2016
Windenergie Report Deutschland 2016
Energiewende Survey
BWE Handreichung (aktualisiert): Praxistips für Ausschreibung für Windenergie an Land
Rundbrief Windenergie und Recht 1/2017
Rundbrief Windenergie und Recht 3/2016
BWE Informationspapier Meldepflichten Stromsteuer EEG-Umlage
Artikelgesetz 767-16 EEG und KWK
Artikelgesetz 767-16 EEG und KWK - Bewertung
Synopse EEG 2017
Zugang zu Gerichten in Umweltangelegenheiten, UVP und UVP-Vorprüfung, Präklusion
Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Windenergieerlasse der Länder
Rundbrief Windenergie und Recht 2/2016
Rundbrief Windenergie und Recht 1/2016
Grundstückswert in Windparknähe - Der-Immobilienbrief-Nr-321
Kleine Anfrage - Wertminderung bei Immobilien durch Windenergieanlagen
Rechtsgutachten: Abstandsempfehlungen für WEA zu bedeutsamen Vogellebensräumen sowie Brutplätzen ausgewählter Vogelarten
Luftpost 2/2017
Energie-Allee 5/2017
Nordex-Acciona 360° 1/2017
ENO MAG 9/2016
Enercon Windblatt 04/2016
ON Service 9/2015 - Das Availon-Journal
Dirkshof Unternehmensbroschuere 2017
Offshore-Windenergie
WINDKRAFT - Eine Bürgerenergie
Wer den Wind erntet - Zwölf gute Beispiele für kommunale Windprojekte
LUX Spezial Windenergie
A-Z - Fakten zur Windenergie
Magazin Energieland MV Saubere Energie - Neue Arbeitsplätze
ENERGIElandMV - Saubere Energie - Neue Arbeitsplätze
Schulmaterial: Windkraftanlagen - Vom Wind zum Strom
Jahrbuch Windenergie 2017 LESEPROBE
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2017
BWE Industry Report - Wind Industry in Germany 2017
BWE-Ratgeber: Umgang mit Schäden an Fundamenten von WEA onshore
Jahrbuch Windenergie 2016 - Leseprobe
Windenergie Betriebsführung - Leseprobe
Windenergie im Binnenland - Leseprobe
Energiewende selber machen - Leseprobe

Finden Sie uns auch auf

Copyright © 2017 Bundesverband WindEnergie