Aufrufe
vor 1 Woche

WWF Studie: Regionale Auswirkungen des Windenergieausbaus auf die Vogelwelt.

  • Text
  • Vogelarten
  • Windenergie
  • Empfindlichen
  • Empfindlicher
  • Betriebsbedingte
  • Gebiete
  • Tiere
  • Arten
  • Bereiche
  • Abstand
Wer ernsthaft Klimaschutz betreibt, muss vom Ziel her denken. Das Ziel ist klar: Der weitere Anstieg der globalen Durchschnittstemperatur muss auf deutlich unter 2 °C, wenn möglich 1,5 °C gegenüber vorindustriellen Werten begrenzt werden. Eine kohlenstofffreie Energieversorgung bildet den Grundstein, um das Ziel einer vollständigen Dekarbonisierung bis Mitte des Jahrhunderts zu erreichen. Dies erfordert eine vollständig regenerative Stromerzeugung bereits deutlich vor 2050. Herausgeber: WWF, Oktober 2018

Die Klassengrenze

Die Klassengrenze dient dazu, das Spektrum der artübergreifenden Häufigkeitsklassen pro vMGI in das 5-stufige System der Konfliktrisikobewertung zu überführen. Die artübergreifenden Häufigkeitsklassen des vMGI A, also die Arten mit der höchsten Empfindlichkeit gegenüber WEA, werden in KRK 3 bis 5 überführt. In die KRK 5 werden die TK-Zellen der vMGI A-Arten eingestuft, die eine hohe artübergreifende Häufigkeit aufweisen. In KRK 4 werden die TK-Zellen eingestuft, die eine mittlere artübergreifende Häufigkeit aufweisen, und in KRK 3 werden die TK-Zellen eingestuft, die eine geringe artübergreifende Häufigkeit aufweisen. Für die Arten mit einem vMGI B liegen die TK-Zellen mit einer hohen artübergreifenden Häufigkeit in der KRK 3. Das bedeutet, das Konfliktrisiko in einer TK- Zelle mit einer geringen artübergreifenden Häufigkeit von Arten mit vMGI A erhält die gleiche Bewertung wie das Konfliktrisiko in einer Zelle mit einer hohen artübergreifenden Häufigkeit von Arten mit einem vMGI B. Für TK-Zellen mit vMGI C wird keine Differenzierung nach artübergreifender Häufigkeit vorgenommen, da das Konfliktrisiko gleichermaßen als gering (KRK 1) bewertet wird. Tabelle 4: Überführung der artübergreifenden Häufigkeitsklassen in Konfliktrisikoklassen Vorhabentypspezifischer Mortalitäts-Gefährdungs-Index vMGI A (8 Vogelarten, maximal 5 je TK-Zelle) Fischadler, Goldregenpfeifer, Großtrappe, Kornweihe, Schreiadler, Seeadler, Steinadler, Weißstorch, Wiesenweihe vMGI B (19 Vogelarten, maximal 16 je TK-Zelle) Auerhuhn, Baumfalke, Bekassine, Birkhuhn, Flussseeschwalbe, Großer Brachvogel, Kiebitz, Kranich, Lachmöwe, Rohrweihe, Rotmilan, Schwarzmilan, Schwarzstorch, Sumpfohreule, Uferschnepfe, Uhu, Wanderfalke, Wespenbussard, Ziegenmelker vMGI C (13 Vogelarten, maximal 8 je TK-Zelle) Alpenschneehuhn, Graureiher, Haselhuhn, Mäusebussard, Mittelmeermöwe, Rohrdommel, Rotschenkel, Sturmmöwe, Trauerseeschwalbe, Wachtelkönig, Waldschnepfe, Wiedehopf, Zwergdommel Ermittlung der Klassengrenzen Maximale artübergreifende Häufigkeitsklasse = 11 Klassengrenze: 11 / 3 = 3,7 Maximale artübergreifende Häufigkeitsklasse = 31 Klassengrenze: 31 / 3 = 10,3 Maximale artübergreifende Häufigkeitsklasse = 17 Artübergreifende Häufigkeitsklasse Zugewiesene Konfliktrisikoklasse 1 – 4 = gering 3 5 – 7 = mittel 4 8 – 11 = hoch 5 1–10 = gering 1 11 – 21 = mittel 2 22 – 31 = hoch 3 1 – 17 1 Der erstellte Datensatz gibt die Bewertung der räumlich differenzierten Häufigkeit von windenergiesensiblen Vogelarten unter Berücksichtigung des vMGI auf Grundlage der TK-Zellen (Kantenlänge ca. 11,25 km x 11,25 km) wieder (Abbildung 6). 22

Abbildung 6: Übergreifende Bewertung von Konfliktrisiken gegenüber Brutvogelarten unterteilt nach vMGI A, B, C (1 = sehr gering bis 5 = sehr hoch) Unter Zuhilfenahme der CORINE-Landbedeckungsdaten werden die relativ kleinmaßstäbigen Informationen der TK-Zellen im Folgenden weiter qualifiziert. Ermittlung potenziell geeigneter Brutzeitlebensräume durch artspezifische Zuweisung zu Landbedeckungsklassen Die Bewertung der räumlich differenzierten Häufigkeit von windenergiesensiblen Vogelarten unter Berücksichtigung des vMGI liegt in der Raumeinheit der TK-Zelle vor. Das bedeutet, innerhalb der gesamten Zelle liegt nur die Information vor, wie hoch das Konfliktrisiko in Bezug auf die Häufigkeit und die vorhabentypspezifische Mortalitätsgefährdung ist. Tatsächlich kommen die jeweiligen Vogelarten nicht in der gesamten TK-Zelle vor. Die Brutzeithabitate der verschiedenen Arten beschränken sich auf bestimmte Landbedeckungstypen. Aus diesem Grund werden die Informationen in der TK-Zelle mit potenziellen Bruthabitaten der jeweiligen Vogelarten weiter qualifiziert, um so Bereiche auszuschließen, in denen die entsprechende Art nicht brütet. Das potenzielle Brutvorkommen der Vogelarten innerhalb der TK-Zellen wird durch die Verschneidung der TK-Zellen mit den Geometrien relevanter CORINE Land Cover-Klassen (CLC 2012) ermittelt. Die Zuweisung von Brutzeitlebensräumen (Bruthabitat und während der Brutzeit aufgesuchte Nahrungshabitate) zu den jeweiligen CLC-Klassen erfolgt auf Grundlage von Busch et al. 2017 und wurde für die Arten Mäusebussard, Fischadler, Seeadler, Rohrdommel, Zwergdommel, Graureiher, Lachmöwe, Sturmmöwe, Mittelmeermöwe, Trauerseeschwalbe und Flussseeschwalbe von den Autoren dieser Studie ergänzt. Tabelle 5 zeigt exemplarisch das potenzielle Vorkommen der Brutvogelarten Fischadler, Weißstorch, Wiesenweihe, Kiebitz, Rotmilan und Mäusebussard innerhalb der jeweiligen CORINE-Landbedeckungsklassen. In den rot markierten Kästchen kann das Vorkommen der Art ausgeschlossen werden. Die grün markierten Kästchen stellen potenzielle Brutzeithabitate dar. Regionale Auswirkungen des Windenergieausbaus auf die Vogelwelt | 23

Hier finden Sie Fachpublikationen und Unternehmensbroschüren

WWF Studie: Regionale Auswirkungen des Windenergieausbaus auf die Vogelwelt.
WWF Studie: Regionalisierung der erneuerbaren Stromerzeugung
eqJOURNAL 9-2018
Messeflyer WindEnergy Hamburg 2018
Gemeinsam gewinnen - Windenergie vor Ort
BWE Jahrbuch 2018 - Leseprobe
Perspektiven für den Weiterbetrieb von WEA nach 2020
Windkarte Weiterbetrieb: Standorte nach Anlagenalter
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2018
Nordex Acciona-Windpower 360° 1/2018
Studien Zusammenfassung: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-BereichMarktentwicklungsmodell_(MEM)
Studie: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-Bereich
Erneuerbare Gase ‐ ein Systemupdate der Energiewende
Ausschreibungen Wind an Land - Wissenswertes fuer Behoerden
EE-Rundbrief 04-18
Windkraft Zulieferer Forum 2018 - Programm
Stromgestehungskosten Erneuerbare Energien
Die Anwendung der neuen LAI-Hinweise in der Rechtsprechung und in den Bundesländern
Renewable Power Generation Costs in 2017 - Summary
Patent Review 01/18
Seminarprogramm 2018 des Bundesverband WindEnergie
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2018
BWE Industry Report - Wind Industry in Germany 2018
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2017
Patent Review 01/18
Patent Review 03/2017
WID-WHITEPAPER Häufigkeit von Mängeln bei der Wiederkehrenden Prüfung
WID-WHITEPAPER Die Grenzen des Wachstums sind noch nicht erreicht
WID-WHITEPAPER Auswuchten von WEA-Rotoren - Wirtschaftliche Vorteile und technische Umsetzung
Patent Review 02/2017
WID-WHITEPAPER Erträge Steigern, Lasten reduzieren
WID-WHITEPAPER Bürger und Windenergie
WID-WHITEPAPER Bedarfsgerechte Befeuerung
Patent Review 01/2017
WID-WHITEPAPER Instandhalten und Sanierung von Fundamenten
WWF Studie: Regionale Auswirkungen des Windenergieausbaus auf die Vogelwelt.
WWF Studie: Regionalisierung der erneuerbaren Stromerzeugung
Perspektiven für den Weiterbetrieb von WEA nach 2020
Studien Zusammenfassung: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-BereichMarktentwicklungsmodell_(MEM)
Studie: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-Bereich
Erneuerbare Gase ‐ ein Systemupdate der Energiewende
Erneuerbare Gase ‐ ein Systemupdate der Energiewende - Studienvorstellung
Ausschreibungen Wind an Land - Wissenswertes fuer Behoerden
Stromgestehungskosten Erneuerbare Energien
Windenergie Report Deutschland 2016
FA Wind - Hintergrundpapier Guetesiegel
Kalte Dunkelflaute - Robustheit des Stromsystems bei Extremwetter
Kurzanalyse der ersten Windenergie Ausschreibungsrunde
Energiewende 2030 - The Big Picture
Strom 2030 - Langfristige Trends - Aufgaben für die kommenden Jahre
Agora Energiewende - Cost-of-Renewabel Energies
BWE Informationspapier Meldepflichten Stromsteuer EEG-Umlage
Weiterbetrieb von WEA nach 2020
UBA Studie: Mögliche gesundheitliche Effekte von WEA
Windenergie und seismologische Belange - Hintergrundpapier
Impulspapier-Strom 2030
Branchenstudie Windenergie
Beobachtbarkeit und Steuerbarkeit im Energiesystem
Systemdienstleistung 2030 - Factsheet
Black Swans (Risiken) in der Energiewende
Studie zur Konventionellen Mindesterzeugung
Akzeptanz von Technik und Technologie – (finanzielle) Beteiligung an „Erneuerbare Energie-Projekten“
Windenergieanlagen und Erdbebenmessstationen
Status des Windenergieausbaus an Land in Deutschland
Studie Beschleunigungs- und Kostensenkungspotenziale bei HGÜ-Offshore-Netzanbindungsprojekten_Kurzfassung
Mehr Abstand - mehr Akzeptanz? Ein umweltpsychologischer Studienvergleich
Sektorkopplung durch Energiewende
Bericht - Tieffrequente Geräusche und Infraschall von Windkraftanlagen und anderen Quellen
Flyer zu den Häufigsten Fragen zu Windenergie und Schall bzw. Infraschall
Windstrom als Alternative zu Hinkley Point C - Ein Kostenvergleich
Rotmilan und Windenergie - Ein Scheinproblem
Kostensituation der Windenergie an Land in Deutschland update
Vermeidungsmaßnahmen bei der Planung und Genehmigung von Windenergieanlagen
2. BWE Umfrage Windenergie und Flugsicherung
Akteursstrukturen von Windenergieprojekten in Deutschland
Kostensituation der Windenergie an Land
Kostensituation der Windenergie an Land - Internationaler Vergleich
Status des Windenergieausbaus an Land 1. Halbjahr 2017
Akzeptanz von Technik und Technologie – (finanzielle) Beteiligung an „Erneuerbare Energie-Projekten“
Windenergie an Land Marktanalyse Deutschland 1,Halbjahr 2016
Status des Windenergieausbaus an Land in Deutschland
Analyse der Ausbausituation der Windenergie an Land - Fruehjahr 2016
Global Status Report 2016 - Key Findings
EEG Umlage 2016 - Fakten und Hintergruende
Strompreis der Haushalte
Die Energie der Zukunft
Analyse der Ausbausituation der Windenergie an Land - Herbst 2015
Umfrage zur Akzeptanz der Windenergie an Land, Fruehjahr 2016
Windenergie Report Deutschland 2016
Energiewende Survey
EE-Rundbrief 04-18
Die Anwendung der neuen LAI-Hinweise in der Rechtsprechung und in den Bundesländern
BWE Handreichung (aktualisiert): Praxistips für Ausschreibung für Windenergie an Land
Rundbrief Windenergie und Recht 1/2017
Rundbrief Windenergie und Recht 3/2016
BWE Informationspapier Meldepflichten Stromsteuer EEG-Umlage
Artikelgesetz 767-16 EEG und KWK
Artikelgesetz 767-16 EEG und KWK - Bewertung
Synopse EEG 2017
Zugang zu Gerichten in Umweltangelegenheiten, UVP und UVP-Vorprüfung, Präklusion
Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Windenergieerlasse der Länder
Rundbrief Windenergie und Recht 2/2016
Rundbrief Windenergie und Recht 1/2016
Grundstückswert in Windparknähe - Der-Immobilienbrief-Nr-321
Kleine Anfrage - Wertminderung bei Immobilien durch Windenergieanlagen
Rechtsgutachten: Abstandsempfehlungen für WEA zu bedeutsamen Vogellebensräumen sowie Brutplätzen ausgewählter Vogelarten
Jahrbuch Windenergie 1990 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1990/1991 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1991/1992 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1993 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1994 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1995 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1997 - BWE Marktübersicht
eqJOURNAL 9-2018
Siemens Gamesa Onshore-Technologie
Siemens Gamesa Renewable Energy OptimaFlex
Nordex Acciona-Windpower 360° 1/2018
Nordex-Acciona 360° 3/2017
Nordex Acciona 360° Spezial 2017
Unternehmenbroschüre Windwärts
VSB Windbote
VerbundBroschüre Windenergie R+V und DZ BANK
Dirkshof Unternehmensbroschuere 2017
Luftpost 2/2017
Energie-Allee 5/2017
ENO MAG 9/2016
Gemeinsam gewinnen - Windenergie vor Ort
Offshore-Windenergie
WINDKRAFT - Eine Bürgerenergie
Wer den Wind erntet - Zwölf gute Beispiele für kommunale Windprojekte
LUX Spezial Windenergie
A-Z - Fakten zur Windenergie
Magazin Energieland MV 2/2017
ENERGIElandMV - Saubere Energie - Neue Arbeitsplätze
Schulmaterial: Windkraftanlagen - Vom Wind zum Strom
VerbundBroschüre Windenergie R+V und DZ BANK
Unternehmenbroschüre Windwärts
Export: Windenergie Finnland
Export: Der Windmarkt in Brasilien
Hamburg WindEnergy 2018 - Rückblick
Export: Windenergiemarkt in Russland
Export: Der kanadische Windenergiemarkt - Entwicklung und Potenziale
Export: BMWi Strategiepapier Pro Afrika
Integrated Energy Events worldwide
BWE Jahrbuch 2018 - Leseprobe
Windkarte Weiterbetrieb: Standorte nach Anlagenalter
Jahrbuch Windenergie 2016 - Leseprobe
BWE-Ratgeber: Umgang mit Schäden an Fundamenten von WEA onshore
Windenergie Betriebsführung - Leseprobe
Windenergie im Binnenland - Leseprobe
Energiewende selber machen - Leseprobe

Finden Sie uns auch auf

Copyright © 2017 Bundesverband WindEnergie