Aufrufe
vor 9 Monaten

Zugang zu Umweltinformationen_Eine Übersicht der aktuellen Rechtsprechung

Zugang

Zugang zu Umweltinformationen | 7 kann dem weiten Anwendungsbereich des UIG entsprochen werden. Sofern sich der Umweltbezug nicht offensichtlich ergibt, ist der Antragsteller hingegen gehalten diesen nachzuweisen 34 Umweltinformationen sind nach § 2 Abs. 3 UIG, unabhängig von der Art ihrer Speicherung, alle Daten über den Zustand von Umweltbestandteilen, Umweltfaktoren und Daten über Maßnahmen oder Tätigkeiten, Berichte über die Umsetzung des Umweltrechts, Kosten-Nutzen-Analysen und den Zustand der menschlichen Gesundheit und Sicherheit. Die genannten Daten werden im Einzelnen näher umschrieben. Der Zustand von Umweltbestandteilen (§ 2 Abs. 3 Nr. 1 UIG) umfasst alle erdenklichen Umweltgüter wie bspw. Luft, Atmosphäre, Wasser, Boden, Landschaft, Feuchtgebiete, Küsten- und Meeresgebiete, die Artenvielfalt und ihre Bestandteile. Der Begriff ist nicht abschließend zu verstehen; es genügt ein gewisser Umweltbezug. 35 So schließt die weite Begrifflichkeit beispielsweise auch den Komplex der Sicherung der Biodiversität ein. Der Zustand beschreibt grundsätzlich die gegenwärtige Beschaffenheit der Umwelt. Es können jedoch auch abgeschlossene Lebenssachverhalte für die Beurteilung erforderlich sein. Insofern sind nicht nur die aktuellen Auswirkungen zu beurteilen. 36 Umweltfaktoren (§ 2 Abs. 3 Nr. 2 UIG) sind alle messbaren Einflüsse, die sich auf Umweltbestandteile auswirken oder potentiell auswirken können. So sind beispielhaft Stoffe, Energie, Lärm und Strahlung, Abfälle aller Art sowie Emissionen, Ableitungen und sonstige Freisetzungen von Stoffen in die Umwelt von der Norm umfasst. 37 Nach § 2 Abs. 3 Nr. 3 UIG sind Umweltinformationen auch Daten über Maßnahmen oder Tätigkeiten, die sich auf Umweltbestandteile auswirken oder den Schutz von Umweltbestandteilen bezwecken. Tätigkeiten und Maßnahmen sollen nach dem weiten Normverständnis jegliche die Umwelt beeinträchtigende menschliche Aktivitäten erfassen. 38 Das beinhaltet insbesondere auch abgeschlossene Tätigkeiten. 39 Es sind unmittelbare, wie mittelbare Auswirkungen auf die Umwelt von der Norm erfasst. 40 Die Nennung der Berichte über die Umsetzung des Umweltrechts in § 2 Abs. 3 Nr. 4 UIG soll klarstellende Funktion haben, da Berichte schon von anderen Ziffern erfasst sein können. 41 So sind beispielsweise gutachtliche Stellungnahmen des Bundesamtes für Naturschutz sowohl von § 2 Abs. 3 Nr. 1 UIG, als auch von § 2 Abs. 3 Nr. 4 UIG erfasst. 42 § 2 Abs. 3 Nr. 5 UIG nennt Kosten-Nutzen-Analysen oder sonstige wirtschaftliche Analysen und Annahmen, die einen Bezug zu Maßnahmen oder Tätigkeiten im Sinne der Nr. 3 aufweisen. Diese Kategorie unterstreicht die Relevanz von Wirtschaftsanalysen für Umweltfragen. Ökonomische Analysen haben teilweise einen großen Einfluss darauf, ob ein bestimmtes Projekt durchgeführt wird oder nicht. Aus diesem Grund ist es wichtig, die darin enthaltenen Überlegungen untersuchen zu können. Ebenfalls ist es von Bedeutung, die Annahmen zu analysieren, die der ökonomischen Modellierung von Umweltentscheidungen zugrunde liegen. 43 Auch Kosten-Nutzen-Analysen oder sonstige wirtschaftliche Analysen und Annahmen, die zur Vorbereitung oder Durchführung von umweltrelevanten Maßnahmen verwendet werden, sind als Umweltinformationen zu verstehen. Damit sind auch Angaben, die die wirtschaftliche Realisierbarkeit einer umweltrelevanten Maßnahme betreffen umfasst. 44 34 VGH Kassel, Urt. v. 20.3.2007 - 11 A 1999/07, S. 5; VGH Kassel, Beschl. v. 10.8.2016 – 5 A 687/16.Z, Rn. 6 f. 35 VGH Kassel, Urt. v., 20.3.2007 - 11 A 1999/06, S. 5. 36 OVG Koblenz, Urt. v. 2.6.2006 - 8 A 10267/06, Rn. 34 f. 37 BR-Drs. 439/04, S. 2, 26 ff. 38 EuGH, Urt. v. 17.6.1998 - C-321/96, Rn. 19 f.; BVerwG, Urt. v. 25.3.1999 - 7 C 21/98, S. 13. 39 VG Minden, Beschl. v. 25.5.2005 - 11 K 32/05, Rn. 5. 40 BVerwG, Urt. v. 21.2.2008 - 4 C 13/07, Rn. 13. 41 BT-Drs. 15/3406, S. 15. 42 VG Köln, Urt. v. 22.11.2007 - 13 K 4113/06, Rn. 20. 43 The Aarhus Convention, An Implementation Guide, 2014, S. 54. 44 BVerwG, Urt. v. 23.2.2017 - 7 C 31/15, Rn. 65; BVerwG, Urt. v. 21.2.2008 - 4 C 13/07, Rn. 3.

8 | Zugang zu Umweltinformationen Als Umweltinformationen werden gemäß § 2 Abs. 3 Nr. 6 UIG auch Informationen über den Zustand der menschlichen Gesundheit und Sicherheit, der Bedingungen für menschliches Leben sowie Kulturstätten und Bauwerke genannt, soweit sie vom Zustand der in § 2 Abs. 3 Nr. 1 UIG genannten Umweltgüter oder durch die in § 2 Abs. 3 Nr. 2 und 3 UIG genannten Faktoren betroffen sind. 45 Das Wichtigste in Kürze Die europarechtlichen Vorgaben intendieren ein hohes Schutzniveau. Insofern sind Umweltinformationen begrifflich weit zu verstehen. Es genügt schon ein entfernter Umweltbezug. Das Informationsbegehren kann sich auch auf bereits abgeschlossene Vorgänge beziehen. Irrelevant ist es, in welcher Form die Informationen vorhanden sind. 3.2 Antragsberechtigter Nach § 3 Abs. 1 UIG kann »jede Person« Umweltinformationen begehren. Bedingt durch Art. 2 Nr. 5 und 6 UIRL liegt diesem Begriff ein weites Verständnis der Anspruchsberechtigung zugrunde. Anspruchsberechtigt sind natürliche und juristische Personen des Privatrechts. Dies erfasst ebenso ausländische Personen des Privatrechts. 46 Eine Selektion auf Zielsetzungen des Umweltschutzes ist vom Gesetz nicht vorgesehen, sodass gewerbliche Unternehmen ebenfalls dem § 3 Abs. 1 UIG unterfallen. 47 Gleiches gilt auch für Unternehmen und juristische Personen des Privatrechts, deren Anteile in staatlicher oder kommunaler Hand sind. 48 Ebenfalls von § 3 Abs. 1 UIG umfasst sind privatrechtliche und nicht rechtsfähige Vereinigungen wie bspw. der Ortsverband einer Partei 49 oder auch Bürgerinitiativen, sofern sie über ein Mindestmaß an innerer Organisation verfügen. Darüber hinaus umfasst die Norm Kirchengemeindeverbände und Genossenschaften. 50 Uneinheitlich ist der Informationsanspruch juristischer Personen des öffentlichen Rechts. Ein Informationsanspruch von Gemeinden wird von der Rechtsprechung bejahrt, sofern es den Bereich der Selbstverwaltung betrifft: In diesem Fall ist das gemeindliche Informationsbedürfnis mit dem eines privatrechtlich organisierten »Jedermann« vergleichbar. 51 Die Rechtsprechung dürfte ebenso auf verselbständigte, grundrechtlich geschützte Verwaltungsträger wie bspw. Rundfunkanstalten und Universitäten übertragbar sein. Diese sind aufgrund ihrer Aufgabenzuweisung damit vergleichbar. 52 Auch Parlamentsfraktionen werden mit selbiger Begründung von der Rechtsprechung als anspruchsberechtigt angesehen. 53 Bei allen weiteren juristischen Personen ist dies wohl abzulehnen. 54 Für sie gelten hinsichtlich Informationsansprüchen ggf. die allgemeinen Regeln der Amtshilfe (§ 5 Abs. 1 Nr. 3, 4 VwVfG). 3.3 Informationspflichtige Stelle Informationspflichtige Stellen sind nach § 2 Abs. 1 UIG die Regierung und andere Stellen der öffentlichen Verwaltung (Nr. 1), natürliche oder juristische Personen des Privatrechts (Nr. 2), soweit sie öffentliche Aufgaben mit Außenwirkung in eigener Zuständigkeit und im eigenen Namen wahrnehmen. 55 45 OVG Koblenz, Urt. v. 2.6.2006 - 8 A 10267/06, Rn. 31. 46 BT-Drs. 15/3406, S. 15. 47 BVerwG, Urt. v. 24.9.2009 - 7 C 2.09, Rn. 26. 48 BVerwG, Urt. v. 21.2.2008 - 4 C 13/07, Rn. 28 f. 49 BVerwG, Urt. v. 21.2.2008 - 4 C 13/07, Rn. 25 f. 50 BVerwG, Urt. v. 21.2.2008 - 4 C 13/07, Rn. 20 ff.; OVG Berlin-Brandenburg, Urt. v. 6.3.2014 – 12 B 19.12, Rn. 21. 51 BVerwG, Urt. v. 23.2.2017 – 7 C 31/15, Rn. 34 ff.; VG Saarlouis, Beschl. v. 3.11.2008 - 5 L 873/08. 52 Reidt/Schiller, Landmann/Rohmer, UmweltR, 90. EL, 2019, § 3, Rn. 7; Schrader, Aarhus-Handbuch, 2018, § 1, Rn. 101. 53 VGH München, Urt. v. 22.04.2016 – 5 BV 15.799, Rn. 21 ff. in Bezug auf einen Anspruch nach dem IFG. 54 Schrader, Aarhus-Handbuch, 2018, § 1, Rn. 101. 55 Zur Definition von Verwaltung: BVerwG, Urt. v. 20.7.1984 - 7 C 28/83, Rn. 27.

Hier finden Sie Fachpublikationen und Unternehmensbroschüren

Bundesrechtliche Mengenvorgaben bei gleichzeitiger Stärkung der kommunalen Steuerung für einen klimagerechten Windenergieausbau
European Green Deal
Zubauanalyse Wind an Land Halbjahr 2020
Technische Systeme zur Minderung von Vogelkollisionen an WEA
BWE-Positionspapier Massnahmenplan Weiterbetrieb von Windenergieanlagen nach 20 Jahren
Vorschlag für die Senkung der EEG-Umlage auf null
Typenunabhängige Genehmigung für ­Windenergieanlagen
Wege zu einem klimaneutralen Energiesystem
Akzeptanz und lokale Teilhabe in der Energiewende
Bundesbericht Energieforschung 2020
EEG-2017: Ausschreibungsspezifische Regelungen für Windenergieanlagen an Land
Ostafrika-Regionalmarkt mit mehr als 300 Millionen Menschen
The post-COVID recovery - An agenda for resilience, development and equality
BEE-Positionspapier Europa gestalten statt verwalten
Übersichtsstudie zur EnergieSystemWende
Bundesländer mit neuer Energie
BWE-Positionspapier Länderoeffnungsklausel 2.0 für 1.000m Mindestabstand
Die Energiewende - Erneuerbare Energien 2019
die-nationale-wasserstoffstrategie
Hemmnisse beim Ausbau der Windenergie in Deutschland
Klimaschutz zum Selbermachen
Renewable Power Generation Costs in 2019
Kosten der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien 2019
Wege in die Energiezukunft - Transformationspfade der Energiesysteme in internationaler Perspektive
Die EEG-Umlage 2021 in Zeiten der Corona-Krise
Markets International 3/20
BEE-Hintergrundpapier zur EEG-Umlage 2021
BWE-Poster Sektorenkopplung
New Deal für das Erneuerbare Energiesystem
Finanzielle Beteiligung von Kommunen an EE-Anlagen
Gesetzgeberische Möglichkeiten für eine rechtssichere Konzentrationszonenplanung
BWE Geschäftsbericht 2019
Doppelter-Booster für die Wirtschaft von morgen
Energiepatenschaften und Energiedialoge
Finanzielle Beteiligung von Kommunen und Bürgern am Betrieb von Windenergieanlagen
Ausbau der Windenergie an Land immer noch eine rein privatwirtschaftliche Entscheidung?
Windenergieanlagen in Deutschland 2020
Systemsicherheit 2050
Mehr Abstand - mehr Akzeptanz?
BWE-Aktionsplan mehr Teilhabe und regionale Wertschöpfung
Szenariorahmen zum Netzentwicklungsplan Strom 2035_Version 2021
AEE Renews Spezial - Energiespeicher
Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung e. V - Strikte Mindestabstände bremsen den Ausbau der Windenergie
Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung e. V - 6. Bundesländervergleich erneuerbare Energien Schleswig-Holstein und Baden-Württemberg an der Spitze
Erhebung von Grundlagendaten zur Abschätzung des Kollisionsrisikos von Uhus an Windenergieanlagen im nördlichen Schleswig-Holstein
Fachagentur Windenergie an Land_Zusammenfassung - Eiswurf und Eisfall an Windenergieanlagen
Agora Energiewende und Wuppertal Institut (2019) - Klimaneutrale Industrie
Sonderheft Branchentag Erneuerbare Energien
Akzeptanz-Umfrage
BWE-Veranstaltungsprogramm 2020
Leitfaden Bürgerwindpark der Netzwerkagentur EE.SH
BWE Windbranchentag Hessen
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2020
Offshore wind energy in Europe - Annual Statistics 2018
BWE-Aktionsplan für mehr Genehmigungen von Windenergieanlagen an Land
BWE-Infopapier Windenergie und Insekten
Jahrbuch Windenergie 2019 - Leseprobe
Bundesrechtliche Mengenvorgaben bei gleichzeitiger Stärkung der kommunalen Steuerung für einen klimagerechten Windenergieausbau
European Green Deal
Technische Systeme zur Minderung von Vogelkollisionen an WEA
Vorschlag für die Senkung der EEG-Umlage auf null
Wege zu einem klimaneutralen Energiesystem
Akzeptanz und lokale Teilhabe in der Energiewende
Bundesbericht Energieforschung 2020
The post-COVID recovery - An agenda for resilience, development and equality
Übersichtsstudie zur EnergieSystemWende
Bundesländer mit neuer Energie
die-nationale-wasserstoffstrategie
Hemmnisse beim Ausbau der Windenergie in Deutschland
Renewable Power Generation Costs in 2019
Wege in die Energiezukunft - Transformationspfade der Energiesysteme in internationaler Perspektive
Die EEG-Umlage 2021 in Zeiten der Corona-Krise
BEE-Hintergrundpapier zur EEG-Umlage 2021
New Deal für das Erneuerbare Energiesystem
Finanzielle Beteiligung von Kommunen an EE-Anlagen
Gesetzgeberische Möglichkeiten für eine rechtssichere Konzentrationszonenplanung
Doppelter-Booster für die Wirtschaft von morgen
Energiepatenschaften und Energiedialoge
Systemsicherheit 2050
Szenariorahmen zum Netzentwicklungsplan Strom 2035_Version 2021
AEE Renews Spezial - Energiespeicher
Erhebung von Grundlagendaten zur Abschätzung des Kollisionsrisikos von Uhus an Windenergieanlagen im nördlichen Schleswig-Holstein
Auswirkungen von Mindestabständen zwischen WEA und Siedlungen
Fachagentur Windenergie an Land_Zusammenfassung - Eiswurf und Eisfall an Windenergieanlagen
Agora Energiewende und Wuppertal Institut (2019) - Klimaneutrale Industrie
12. Ausschreibung für Windenergieanlagen an Land (Oktober 2019)
Emissionsbilanz erneuerbarer Energieträger
Leitfaden Bürgerwindpark der Netzwerkagentur EE.SH
Rotmilan und Windenergie im Kreis Paderborn
Klimakrise - Handlungsprogramm der Umweltverbände für effektiven Klimaschutz
Entwicklung der Windenergie im Wald
Das BEE-Szenario 2030
Branchenumfrage - Hemmnisse beim Ausbau der Windenergie in Deutschland
Studie: Netzoptimierung und Erneuerbare
Experimentierklausel für verbesserte Rahmenbedingungen bei der Sektorenkopplung
Die Energiewende im Stromsektor: Stand der Dinge 2018
WWF Studie: Regionale Auswirkungen des Windenergieausbaus auf die Vogelwelt.
WWF Studie: Regionalisierung der erneuerbaren Stromerzeugung
Studien Zusammenfassung: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-BereichMarktentwicklungsmodell_(MEM)
Studie: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-Bereich
Ausschreibungen Wind an Land - Wissenswertes fuer Behoerden
Stromgestehungskosten Erneuerbare Energien
Erneuerbare Gase ‐ ein Systemupdate der Energiewende - Studienvorstellung
Erneuerbare Gase ‐ ein Systemupdate der Energiewende
FA Wind - Hintergrundpapier Guetesiegel
Kalte Dunkelflaute - Robustheit des Stromsystems bei Extremwetter
Kurzanalyse der ersten Windenergie Ausschreibungsrunde
Strom 2030 - Langfristige Trends - Aufgaben für die kommenden Jahre
Energiewende 2030 - The Big Picture
Windenergie Report Deutschland 2016
Agora Energiewende - Cost-of-Renewabel Energies
UBA Studie: Mögliche gesundheitliche Effekte von WEA
Windenergie und seismologische Belange - Hintergrundpapier
Impulspapier-Strom 2030
Branchenstudie Windenergie
Systemdienstleistung 2030 - Factsheet
Beobachtbarkeit und Steuerbarkeit im Energiesystem
Studie zur Konventionellen Mindesterzeugung
Black Swans (Risiken) in der Energiewende
Akzeptanz von Technik und Technologie – (finanzielle) Beteiligung an „Erneuerbare Energie-Projekten“
Windenergieanlagen und Erdbebenmessstationen
Status des Windenergieausbaus an Land in Deutschland
Studie Beschleunigungs- und Kostensenkungspotenziale bei HGÜ-Offshore-Netzanbindungsprojekten_Kurzfassung
Mehr Abstand - mehr Akzeptanz? Ein umweltpsychologischer Studienvergleich
Sektorkopplung durch Energiewende
Bericht - Tieffrequente Geräusche und Infraschall von Windkraftanlagen und anderen Quellen
Flyer zu den Häufigsten Fragen zu Windenergie und Schall bzw. Infraschall
Windstrom als Alternative zu Hinkley Point C - Ein Kostenvergleich
Rotmilan und Windenergie - Ein Scheinproblem
Kostensituation der Windenergie an Land in Deutschland update
Vermeidungsmaßnahmen bei der Planung und Genehmigung von Windenergieanlagen
2. BWE Umfrage Windenergie und Flugsicherung
Akteursstrukturen von Windenergieprojekten in Deutschland
Kostensituation der Windenergie an Land
Kostensituation der Windenergie an Land - Internationaler Vergleich
Die Energiewende - Erneuerbare Energien 2019
Monitoring Der Direktvermarktung: Quartalsbericht (03/2020)
Mehr Abstand - mehr Akzeptanz?
Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung e. V - Strikte Mindestabstände bremsen den Ausbau der Windenergie
Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung e. V - 6. Bundesländervergleich erneuerbare Energien Schleswig-Holstein und Baden-Württemberg an der Spitze
The Energy Storage Market in Germany
Status des Windenergieausbaus an Land in Deutschland - Erstes Halbjahr 2019
BWE-Factsheet - Offshore Status 2018
BWE-Factsheet - Onshore Status 2018
Wind energy in europe - Annual Statistics 2018
Global Wind Report 2018
Offshore wind energy in Europe - Annual Statistics 2018
Status des Windenergieausbaus an Land 1. Halbjahr 2017
Akzeptanz von Technik und Technologie – (finanzielle) Beteiligung an „Erneuerbare Energie-Projekten“
Windenergie an Land Marktanalyse Deutschland 1,Halbjahr 2016
Status des Windenergieausbaus an Land in Deutschland
Analyse der Ausbausituation der Windenergie an Land - Fruehjahr 2016
Global Status Report 2016 - Key Findings
EEG Umlage 2016 - Fakten und Hintergruende
Strompreis der Haushalte
Die Energie der Zukunft
Analyse der Ausbausituation der Windenergie an Land - Herbst 2015
Umfrage zur Akzeptanz der Windenergie an Land, Fruehjahr 2016
Windenergie Report Deutschland 2016
Energiewende Survey
Zubauanalyse Wind an Land Halbjahr 2020
Typenunabhängige Genehmigung für ­Windenergieanlagen
EEG-2017: Ausschreibungsspezifische Regelungen für Windenergieanlagen an Land
Ausbau der Windenergie an Land immer noch eine rein privatwirtschaftliche Entscheidung?
Mieterstrom, Elektromobilität, Sektorenkopplung
Klimaneutrale Industrie - Juristische-Kurzbewertung
Stellungnahme des BWE zum Energiesammelgesetz
EE-Rundbrief 04-18
Die Anwendung der neuen LAI-Hinweise in der Rechtsprechung und in den Bundesländern
Rundbrief Windenergie und Recht 1-2019
BWE Handreichung (aktualisiert): Praxistips für Ausschreibung für Windenergie an Land
Rundbrief Windenergie und Recht 3-2018
Artikelgesetz 767-16 EEG und KWK
Artikelgesetz 767-16 EEG und KWK - Bewertung
Synopse EEG 2017
Zugang zu Gerichten in Umweltangelegenheiten, UVP und UVP-Vorprüfung, Präklusion
Rundbrief Windenergie und Recht 2-2018
Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Windenergieerlasse der Länder
Grundstückswert in Windparknähe - Der-Immobilienbrief-Nr-321
Kleine Anfrage - Wertminderung bei Immobilien durch Windenergieanlagen
Rechtsgutachten: Abstandsempfehlungen für WEA zu bedeutsamen Vogellebensräumen sowie Brutplätzen ausgewählter Vogelarten
BWE-Positionspapier Massnahmenplan Weiterbetrieb von Windenergieanlagen nach 20 Jahren
Grundsätze für die Durchführung einer Bewertung und Prüfung über den Weiterbetrieb von Windenergieanlagen (BPW) an Land
BWE-Positionspapier Länderoeffnungsklausel 2.0 für 1.000m Mindestabstand
BWE Geschäftsbericht 2019
BWE-Aktionsplan mehr Teilhabe und regionale Wertschöpfung
BWE-Positionspapier Wind-to-Gas: Maßnahmen für den Marktanlauf
BWE-Aktionsplan für mehr Genehmigungen von Windenergieanlagen an Land
BWE-Hintergrundpapier Windenergie im Zeichen des Naturschutz
EEG-Umlage 2017
BWE-Hintergrundpapier - Möglichkeiten des Recyclings von Rotorblättern
BWE Industry Report - Wind Industry in Germany 2020
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2020
BWE Industry Report - Wind Industry in Germany 2018
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2018
Patent Review 01/18
Patent Review 03/2017
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2017
ENERGIEWENDE UND TOURISMUS
Gemeinsam gewinnen - Windenergie vor Ort
BWE Windbranchentag Schleswig-Holstein
Offshore-Windenergie
WINDKRAFT - Eine Bürgerenergie
Wer den Wind erntet - Zwölf gute Beispiele für kommunale Windprojekte
LUX Spezial Windenergie
A-Z - Fakten zur Windenergie
Magazin Energieland MV 2/2017
ENERGIElandMV - Saubere Energie - Neue Arbeitsplätze
Schulmaterial: Windkraftanlagen - Vom Wind zum Strom
BWE Windbranchentag Hessen
Jahrbuch Windenergie 1990 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1990/1991 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1991/1992 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1993 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1994 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1995 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1997 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 2014
Jahrbuch Windenergie 2016
Jahrbuch Windenergie 2017
BWE Jahrbuch 2018 - Leseprobe
Jahrbuch Windenergie 2019 (Leseprobe)
BWE FirmenWebinar NATURSTROM AG - Weiterbetrieb
BWE FirmenWebinar - juwi-MVV-Windwärts - Weiterbetrieb
Unternehmensinformation der PNE-Gruppe
Info-Flyer der Firma BioConstruct
Sonderheft Branchentag Erneuerbare Energien
Unternehmensbroschüre HessenEnergie
ENERTRAG-Unternehmensbroschüre
Unternehmensbroschüre von enercity
Energiequelle-Imagebroschüre
ABO Wind-Unternehmensflyer
GAIA erneuerbare Energien
EPrüfer 12/19
Luftpost 6/2019
Dirkshof-Imagebroschüre
Siemens Gamesa Renewable Energy OptimaFlex
VSB Windbote
Ostafrika-Regionalmarkt mit mehr als 300 Millionen Menschen
Markets International 3/20
Projektopportunitäten in Entwiclungs- und Schwellenländern
Analyse weltweiter Energiemärkte 2019
Kuba muss Stromwirtschaft nach Energiekrise umkrempeln
Weltweit gut ankommen
Windenergie in Spanien zwischen Aufschwung und Hype
Taiwan bietet Geschäftsmöglichkeiten bei Windenergie
Finnlands OnshoreWindenergie setzt auf PPAs
Die Windenergie steht in Schweden vor Rekordjahr
BMWi Strategiepapier Pro Afrika
Windenergie Finnland
Der Windmarkt in Brasilien
Windenergiemarkt in Russland
Hamburg WindEnergy 2018 - Rückblick
Der kanadische Windenergiemarkt - Entwicklung und Potenziale
Integrated Energy Events worldwide