Aufrufe
vor 1 Jahr

Auf in neue Märkte

8 GESCHÄFTSANBAHNUNG

8 GESCHÄFTSANBAHNUNG AHK-Geschäftsreise zum Thema Gebäudeeffizienz nach Australien und Neuseeland Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, Ihre Produkte oder Dienstleistungen auf einer eintägigen Fachkonferenz Vertretern aus Wirtschaft, Verbänden, Verwaltung und Politik im Zielland zu präsentieren. „Aus unserer Sicht sind die Geschäftsreisen der Exportinitiative ein voller Erfolg: Sie bieten eine professionelle Plattform, um das Unternehmen und seine Produkte einem ausgewählten Publikum im Zielland zu präsentieren.“ Zur Vorbereitung auf die Geschäftsreisen verfassen die AHKs Ziel- Andreas Lehmann, LUNOS Lüftungstechnik GmbH marktanalysen, die unter anderem ein Verzeichnis mit Profilen der relevanten Marktakteure und in ausgewählten Märkten ein Kapitel zu Finanzierungsmöglichkeiten beinhalten. Das Geschäftsreiseprogramm wird von der AHK des jeweiligen Zielmarktes in Zusammenarbeit mit einem Dienstleister des BMWi durchgeführt. Finanzierungs- und Absicherungsmöglichkeiten Bei ausgewählten Zielmärkten steht Ihnen ein Finanzierungsexperte zur Verfügung, der Sie im Vorfeld der AHK-Geschäftsreise vor Ort in Ihrem Unternehmen zu Ihren individuellen Finanzierungsfragen berät. Einen allgemeinen Überblick

GESCHÄFTSANBAHNUNG 9 über Möglichkeiten der Finanzierung können Sie sich mit unserer Publikation Basiswissen: Export- und Projektfinanzierungen im Bereich klimafreundlicher Energielösungen sowie mit unseren länderspezifischen Finanzierungsfactsheets verschaffen. Die Finanzierungsberatung wird von Dienst leistern des BMWi durchgeführt. Aktuelle Publikationen sowie die Zielländer der Beratung finden Sie auf unserer Webseite. Wir fragen nach ... Vom Wachstumspotenzial Ostafrikas überzeugt, hat BITZER Ende 2016 eine Geschäftsstelle in der kenianischen Hauptstadt Nairobi eröffnet. Die Geschäfts reise der Exportinitiative war dabei ein passender Baustein. Matthias Hammer schmidt, Project Manager Africa, berichtet. „Die Reise kurz nach Einweihung unseres neuen Büros in Kenia war ausgesprochen wichtig für BITZER und hat uns Gelegenheit gegeben, unsere Marktkenntnisse zu erweitern und wertvolle Kontakte zu Entscheidungsträgern vor Ort zu knüpfen. Außerdem haben wir unser Produktportfolio vorgestellt – insbesondere Hubkolbenverdichter sind in Kenia sehr wichtig. Die gesamte Reise war sehr gut organisiert und weil uns stets ein lokaler Mitarbeiter der AHK unterstützt hat, konnten wir uns vollständig auf die Kundentermine konzentrieren. Gleich zu Beginn hatten wir die Möglichkeit, BITZER und die neue Geschäftsstelle einem Fachpublikum vorzustellen. Das ist natürlich ideal, wenn man einen neuen Markt erschließt.“ Von Kenia aus möchte BITZER die Marktbedingungen in Ostafrika besser kennenlernen, seine lokalen Partner unterstützen und näher an Kunden und Anwen der vor Ort heranrücken. Denn die gesamte Region hat großes Potenzial. Die steigende Bevölkerungszahl und der zunehmende Wohlstand in Kenia steigern täglich den Bedarf an zuverlässiger Kälte- und Klimatechnik.

Hier finden Sie Fachpublikationen und Unternehmensbroschüren

Finden Sie uns auch auf

Copyright © 2017 Bundesverband WindEnergie