Aufrufe
vor 11 Monaten

BWE-Aktionsplan mehr Teilhabe und regionale Wertschöpfung

  • Text
  • Effekte
  • Windenergie
  • Vorschlag
  • Steigerung
  • Regionale
  • Gemeinden
  • Kommunen
  • Beteiligung
  • Windenergieanlagen
  • Regionalen
Regionale Wertschöpfung und bürgerliche Teilhabe beim Ausbau der Windenergie an Land stärken Von heute über 40 Prozent soll der Anteil der Erneuerbaren Energien auf 65 Prozent im Jahr 2030 steigen – darauf haben sich die Regierungsparteien in ihrem Koalitionsvertrag verständigt. Dieses Ziel hat die Bundesregierung in ihren Eckpunkten für das Klimaschutzprogramm 2030 noch einmal bekräftigt. Beim Erreichen der nationalen Energie- und Klimaziele nimmt die Windenergie an Land eine tragende Rolle ein. Der dafür nötige Ausbau gelingt aber nur mit einer breiten gesellschaftlichen Akzeptanz und Teilhabe. Der BWE ist bestrebt, dass der weitere Ausbau der Windenergie – wie auch in der Vergangenheit – durch eine breite gesellschaftliche Beteiligung und Teilhabe getragen wird. Diese muss allerdings in den Projekten vor Ort immer wieder neu geschaffen werden. Konkrete Themen im Umfeld von Windenergievorhaben sind Möglichkeiten echter Teilhabe, Spürbarkeit von regionaler Wertschöpfung und praktischem Nutzen der Bürger durch Windenergie. Dabei kann sich die Branche auf fast 30 Jahre gesammelte Erfahrungen stützen, um so u.a. über handhabbare Beteiligungsmöglichkeiten eine nachhaltige und beständige Steigerung der kommunalen und regionalen Wertschöpfung und der Bürger-Teilhabe zu erreichen. Herausgeber: Bundesverband WindEnergie, Februar 2020

BWE-Aktionsplan mehr Teilhabe und regionale

Positionspapier Aktionsplan für mehr Teilhabe und regionale Wertschöpfung Regionale Wertschöpfung und bürgerliche Teilhabe beim Ausbau der Windenergie an Land stärken Feb 2020

Hier finden Sie Fachpublikationen und Unternehmensbroschüren

Finden Sie uns auch auf

Copyright © 2017 Bundesverband WindEnergie