Aufrufe
vor 10 Monaten

BWE-Positionspapier Massnahmenplan Weiterbetrieb von Windenergieanlagen nach 20 Jahren

  • Text
  • Weiterbetrieb
  • Windenergieanlagen
  • Repowering
  • Anlagen
  • Strom
  • Windenergie
  • Bestandsanlagen
  • Betreiber
  • Windstrom
  • Bestehenden
  • Massnahmenplan
Wo die überarbeitete Konzentrationsflächenplanung es nicht möglich macht, in ein Repowering einzusteigen, ist der Weiterbetrieb von Windenergieanlagen nach dem Ende der EEG-Vergütung anzustreben und energiewirtschaftlich geboten. Gelingt dies nicht, besteht die Gefahr, dass es in Deutschland in den Jahren 2021ff. zu einem negativen Zubau von Windenergieleistung kommt. ©BWE e.V.

Impressum Bundesverband

Impressum Bundesverband WindEnergie e.V. Neustädtische Kirchstraße 6 10117 Berlin 030 21234121 0 info@wind-energie.de www.wind-energie.de V.i.S.d.P. Wolfram Axthelm Foto Adobe Stock/SePp Haftungsausschluss Die in diesem Papier enthaltenen Angaben und Informationen sind nach bestem Wissen erhoben, geprüft und zusammengestellt. Eine Haftung für unvollständige oder unrichtige Angaben, Informationen und Empfehlungen ist ausgeschlossen, sofern diese nicht grob fahrlässig oder vorsätzlich verbreitet wurden. Ansprechpartner Georg Schroth Leiter Abteilung Energiepolitik g.schroth@wind-energie.de Sonja Hemke Leiterin Abteilung Fachgremien s.hemke@wind-energie.de Datum Revision 1. Juli 2020 2

Inhaltsverzeichnis I. Einleitung .................................................................................................................................................. 4 II. Rahmenbedingungen ................................................................................................................................ 5 III. Vorschläge des BWE ……………….……………………………………………….……………………………..…………………………….7 IV. Fazit ........................................................................................................................................................ 11 3

Hier finden Sie Fachpublikationen und Unternehmensbroschüren

Finden Sie uns auch auf

Copyright © 2017 Bundesverband WindEnergie