Aufrufe
vor 11 Monaten

Commit to Connect 2050

Commit

Commit to Connect 2050 Zielbild Energieinfrastrukturen für Ostdeutschland – Abschnitt 6 Regionalis ierung – Details Zielbild2050 für Brandenburg 3 und 4 sowie Sachsen 1 – 6 REGIONALISIERUNG – DETAILS ZIELBILD2050 FÜR BRANDENBURG 3 UND 4 SOWIE SACHSEN 1 VORSTELLUNG DER REGIONEN In den drei folgenden Unterabschnitten werden die Ergebnisse zum Zielbild 2050 für die regionalen Cluster Brandenburg 3 und 4 sowie Sachsen 1 kurz dargestellt. Diese Cluster wurden unter den insgesamt 19 modellierten regionalen Clustern für die Darstellung regionaler Ergebnisse ausgewählt, da sie heute Standorte von Braunkohlekraftwerken sind. Die Darstellung erfolgt jeweils mit einem einleitenden Text der einen Überblick zu den Ergebnissen je regionalem Cluster gibt. Daran schließen sich Grafiken mit Detaildaten an. TH 1 TH 2 TH 4 TH 3 MV 1 ST 1 ST 2 ST 3 MV 3 BB 1 SN 1 . SN 4 MV 2 BE BB 3 BB 2 BB 4 SN 2 SN 3 Abbildung 6.1-1: Für die Darstellung regionaler Ergebnisse des Zielbild 2050 ausgewählte regionale Cluster ERGEBNISSE ZIELBILD2050 FÜR CLUSTER BRANDENBURG 3 6.2.1 Überblick Der regionale Cluster Brandenburg 3 ist im Zielbild 2050 ein Exportcluster, in dem im Jahresverlauf mehr Strom, Wasserstoff, Methan und Flüssigkraftstoff produziert als lokal verbraucht wird (Abbildung 6.2-2). Die Stromerzeugung weist dabei einen überdurchschnittlich (bezogen auf Ostdeutschland) hohen Anteil an Photovoltaikanlagen auf (Abbildung 6.2-4). Die Potenziale zur erneuerbaren Stromerzeugung werden dabei vollständig ausgenutzt. Der produzierte Strom wird im Jahresverlauf zu rd. 25% exportiert, zu rd. 60% in Wasserstoff umgewandelt und nur zu rd. 15% im regionalen Endverbrauch eingesetzt (Abbildung 6.2-2). Der Strom-Endverbrauch wird wie auch im Ostdeutschland-Schnitt überwiegend durch klassischen Stromverbrauch und Prozesswärme verursacht (Abbildung 6.2-1). Das Strom-Backup wird in Brandenburg 3 CtC 2050 - Endbericht_WECOM_lang_200420 58/182

Commit to Connect 2050 Zielbild Energieinfrastrukturen für Ostdeutschland – Abschnitt 6 Regionalis ierung – Details Zielbild2050 für Brandenburg 3 und 4 sowie Sachsen 1 – überdurchschnittlich stark über lokale Batterie-Speicher und unterdurchschnittlich stark über lokale Gaskraftwerke dargestellt (Abbildung 6.2-5). Die Gasaufbringung wird noch etwas stärker als im Ostdeutschland-Schnitt von Wasserstoff dominiert. Dieser wird im Jahresverlauf zu rd. 45% exportiert, zu rd. 25% in synth. Methan / Flüssigkraftstoffe umgewandelt und zu rd. 30% im regionalen Endverbrauch eingesetzt (Abbildung 6.2-2). Der Anteil von Wasserstoff im Endverbrauch (Prozesswärme, Nutzfahrzeuge) ist damit etwas höher als im Ostdeutschland-Schnitt (Abbildung 6.2-18). Die Flexibilität im Wasserstoff-System wird mangels lokaler geologischer Speicher über Netzanbindung an andere Cluster (Abbildung 6.2-13) sichergestellt. Auch im Methan-System wird die Flexibilität über Netzanschluss an Cluster mit Methanspeichern gesichert, die Verbindungskapazitäten in andere Cluster dienen aber überwiegend dem Transit durch den Cluster (Abbildung 6.2-14). Fernwärme spielt in Brandenburg 3 eine unterdurchschnittlich kleine Rolle, die Aufbringungsstruktur der Fernwärmemengen entspricht jedoch gut dem Durchschnitt Ostdeutschlands (Abbildung 6.2-1, Abbildung 6.2-15). Die Jahresfixkosten der energiewirtschaftlichen Anlagen in Brandenburg 3 betragen 889 Mio. EUR/a (Abbildung 6.2-20). Der Großteil davon entfällt auf Primärproduktionsanlagen (582 Mio. EUR/a), gefolgt von Netzen (200 Mio. EUR/a) und Umwandlungstechnologien (z.B. Elektrolysen, 90 Mio. EUR/a). Die Jahresfixkosten gaswirtschaftlicher Anlagen betragen dabei 190 Mio. EUR/a (Abbildung 6.2-21). Für weitere Details zum Energiesystem von Brandenburg 3 (BB3) im Zielbild siehe die Grafiken in den folgenden Abschnitten. 6.2.2 Energieeinsatz und -aufbringung in Brandenburg 3 (Jahressummen) 2,3 2,0 1,7 1,2 0,1 0,5 Raumwärme Prozesswärme Straßenverkehr sonst. Mobilität Klass. Strom* Stoffl. Nutzung Wasserstoff: 2,1 TWh Methan: 1,8 TWh Strom: 2,4 TWh Flüssigkraftstoffe: 0,2 TWh Festbiomasse: 1,1 TWh Fern-/Nahwärme: 0,3 TWh * inkl. Strom für Biogasanlagen Summe Endverbrauch: 8 TWh Abbildung 6.2-1: Endenergieverbrauch je Segment und Energieträger im Cluster BB 3 [TWh] CtC 2050 - Endbericht_WECOM_lang_200420 59/182

Hier finden Sie Fachpublikationen und Unternehmensbroschüren

Finden Sie uns auch auf

Copyright © 2017 Bundesverband WindEnergie