Aufrufe
vor 1 Jahr

Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung e. V - 6. Bundesländervergleich erneuerbare Energien Schleswig-Holstein und Baden-Württemberg an der Spitze

Sechste Vergleichsstudie zu Anstrengungen und Erfolgen der Bundesländer bei der Nutzung erneuerbarer Energien und beim technologischen und wirtschaftlichen Wandel.

Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung e. V - 6. Bundesländervergleich erneuerbare Energien Schleswig-Holstein und Baden-Württemberg an der

DIW Wochenbericht 48 2019 AUF EINEN BLICK Sechster Bundesländervergleich erneuerbare Energien: Schleswig-Holstein und Baden- Württemberg an der Spitze Von Wolf-Peter Schill, Jochen Diekmann und Andreas Püttner • Sechste Vergleichsstudie zu Anstrengungen und Erfolgen der Bundesländer bei der Nutzung erneuerbarer Energien und beim technologischen und wirtschaftlichen Wandel • Nach Analyse auf Basis von 61 Einzelindikatoren führen Schleswig-Holstein und Baden- Württemberg Gesamtwertung anBaden-Württemberg, Bayern, Niedersachsen und Hamburg belegen Spitzenpositionen in einzelnen Indikatorengruppen • Nach wie vor große Verbesserungsmöglichkeiten in einzelnen Bereichen in allen Bundesländern • Orientierung an Best-Practice-Beispielen ermöglicht positiven Beitrag zur Energiewende Die beiden Gesamtsieger des Bundesländervergleichs erneuerbare Energien und die vier Sieger in den Indikatorengruppen Sieger in der Kategorie Input-Wandel: Niedersachsen Anstrengungen zum technologischen und wirtschaftlichen Wandel Führend in der Gesamtbewertung Schleswig-Holstein Sieger in der Kategorie Output-Wandel: Hamburg Erfolge beim technologischen und wirtschaftlichen Wandel Sieger in der Kategorie Input-Nutzung: Baden-Württemberg Anstrengungen zur Nutzung erneuerbarer Energien Sieger in der Kategorie Output-Nutzung: Bayern Erfolge bei der Nutzung erneuerbarer Energien Quellen: Eigene Darstellung. Führend in der Gesamtbewertung Baden-Württemberg © DIW Berlin 2019 ZITAT „Unsere Vergleichsstudie zeigt, dass alle Bundesländer im Bereich erneuerbare Energien Stärken und Schwächen aufweisen. Einzelne Länder können sich an erfolgreichen Strategien und Maßnahmen anderer Länder orientieren und somit zum Gelingen der Energiewende beitragen.“ — Wolf-Peter Schill — DATEN Bundesländervergleich erneuerbare Energien: 61 Einzelindikatoren, vier Indikatorengruppen, ein Gesamtranking

Hier finden Sie Fachpublikationen und Unternehmensbroschüren

Finden Sie uns auch auf

Copyright © 2017 Bundesverband WindEnergie