Aufrufe
vor 5 Jahren

Kleine Anfrage - Wertminderung bei Immobilien durch Windenergieanlagen

  • Text
  • Landesregierung
  • Windenergieanlagen
  • Immobilien
  • Landtag
  • Wahlperiode
  • Drucksache
  • Antwort
  • Verkehrswert
  • Negativ
  • Planung
Die kleine Anfrage erfolgte im Landesparlament Schleswig-Holstein am 23.06.2016.

Kleine Anfrage - Wertminderung bei Immobilien durch

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG 18. Wahlperiode Drucksache 18/ /4303 23. .06.2016 Kleine Anfrage des Abgeordneten Oliver Kumbartzky (FDP) und Antwort der Landesregierung - Ministerpräsident Wertminderung bei Immobilien durch Windkraftanlagen 1. Wie beurteilt die Landesregierung die Auswirkungen von Windenergieanlagen auf den Verkehrswert von benachbarten Wohngrundstücken und anderen Immobilien? Der Verkehrswert von Immobilien kann von vielen Faktoren F positiv als auch negativ beeinflusst werden, diee sich im Laufe der Zeit Z ändern können. Bei der Planung von Vorranggebieten für Windenergieanlagen bewertet die zuständi- ge Landesplanungsbehörde Raumwiderstände undd Raumbelastung entspre- chend der jeweiligen Planungsebene. Entscheidendd ist dabei, privilegierten raumbedeutsamen Nutzungen im Außenbereich entsprechend der rechtlichen Vorgabe im Baugesetzbuch substanziell Raum zu verschaffev en und schutz- würdige Nutzungen damit in Einklang zu bringen. Eine E mögliche Beeinträchti- gung des Eigentums- und daraus abgeleiteten Nutzungsrechtes wird im Rah- men der Planaufstellung über pauschalierende Mindestabstände berücksich- tigt. 2. Liegen der Landesregierung Erkenntnisse vor, ob der d Bau von Windenergie- anlagen dazu führt, dass Immobilien im Einflussber reich neu errichteter Wind- energieanlagen nur noch mit Preisabschlägen veräußert werden können? Wenn ja, welche? Nein.

Hier finden Sie Fachpublikationen und Unternehmensbroschüren

Finden Sie uns auch auf

Copyright © 2017 Bundesverband WindEnergie