Aufrufe
vor 3 Jahren

Kostensituation der Windenergie an Land in Deutschland update

  • Text
  • Stromgestehungskosten
  • Windenergie
  • Deutschland
  • Kostensituation
  • Hauptinvestitionskosten
  • Windenergieanlagen
  • Betriebskosten
  • Investitionsnebenkosten
  • Entwicklung
  • Eingangsparameter
Strom aus Windenergieanlagen lässt sich heute im Durchschnitt um 12 Prozent günstiger erzeugen als vor vier Jahren. Das liegt an kosteneffizienter optimierter Anlagentechnologie und aktuell niedrigen Finanzierungskosten. Das Zinsniveau und die Regelung zum Aussetzen der Vergütung bei negativen Strompreisen im EEG bergen jedoch Kostenrisiken.

Sensitivitätsanalysen einen Anstieg der Stromgestehungskosten von 3 bzw. 9 - 10 %. Die Annahme der Zukunftswerkstatt EE scheint bei hoher Korrelation zwischen Windstromerzeugung und negativen Energiepreisen optimistisch. Die Annahmen von Brainpool Energy hingegen berücksichtigen Änderungen des Strommarktgesetzes nicht. Daher ist anzunehmen, dass diese Werte zu hoch angesetzt sind. Eine bessere Abschätzung der möglichen Effekte des § 24 des EEG 2014 unter Berücksichtigung von Day-aheadund Intraday-Markt ist erst möglich, wenn entsprechende aktualisierte Untersuchungen durchgeführt wurden. Auch steht die Forderung nach Streichung des Paragrafen aus dem EEG weiter im Raum. Dies ist bei der Interpretation der Ergebnisse mit zu bedenken. Neben der direkten Auswirkung des § 24 EEG ist anzunehmen, dass die Regelung des § 24 EEG – auch in der im Strommarktgesetz definierten Anpassung – zu einer Verschlechterung der Wirtschaftlichkeit der Windenergieprojekte und somit zu einem Anstieg des Eigenkapitalanteils führen. [BLB 2015] Die Auswirkung des Anstiegs des Eigenkapitalanteils ist in Kapitel 8.5 dargestellt. 8.2 VARIATION DER HAUPTINVESTITIONSKOSTEN Die Hauptinvestitionskosten von Windenergieanlagen sind abhängig von den Rohstoffkosten (insbesondere Stahl und Kupfer), der Entwicklung der Personalkosten sowie der Marktbeschaffenheit (Käufer- vs. Verkäufermarkt). Projektspezifisch variieren die Investitionskosten für Windenergieanlagen zudem in Abhängigkeit von der Projektgröße bzw. der regelmäßigen Bestellmenge. In den letzten Jahren war ein deutliches Kostensenkungsbestreben in der Branche spürbar. Kostensenkungen wurden hierbei vor allem in Bezug auf die spezifischen Kosten von Windenergieanlagen je m² Rotorfläche erreicht (vgl. Kapitel 3.3). In den letzten zwei Jahren war die Nachfrage nach Windenergieanlagen auf dem deutschen Markt sehr groß, da die politischen Rahmenbedingungen zu Vorzieheffekten und lokal stark steigenden Ausbauzahlen (bspw. große Flächenausweisungen in Schleswig-Holstein) führten. Damit waren die Hersteller in einer eher starken Verhandlungsposition, dennoch konnten die genannten Preissenkungen festgestellt werden. Für die nächsten Jahre ist davon auszugehen, dass das Zubauniveau eher wieder etwas zurückgehen wird, so dass sich Kostensituation der Windenergie an Land in Deutschland 37

Stromgestehungskosten [ct/kWh] Änderung der Stromgestehungskosten [%] Sensitivitätsanalysen der Markt wieder mehr in Richtung eines Käufermarktes bewegen kann. Aufgrund der oben benannten großen Abhängigkeit der Kosten von der allgemeinen Preisentwicklung bei Material- und Personalkosten sowie den politischen Rahmenbedingungen für die Windenergie wird im Rahmen der folgenden Sensitivitätsanalyse eine Variation der Hauptinvestitionskosten von 10 % nach oben und nach unten vorgenommen. So können die Auswirkungen der beiden möglichen Effekte eingeschätzt werden. Die Ergebnisse werden in Abbildung 15 8 dargestellt. Abbildung 15: Auswirkung einer Veränderung der Hauptinvestitionskosten auf die Stromgestehungskosten (ct/kWh) und prozentuale Veränderung [eigene Berechnung] 12 10 8 6 4 Stromgestehungskosten Ausgangsfall Anstieg der Hauptinvestitionskosten um 10% Reduktion der Hauptinvestitionskosten um 10% 50% 40% 30% 20% 10% 2 0% 0 -10% Standortqualität Die Variation der Hauptinvestitionskosten im Sinne eines Anstiegs oder einer Reduktion um 10 % bewirkt Veränderungen bei den Stromgestehungskosten zwischen 4 - 5 % nach oben bzw. 3 - 5 % unten, die windschwächeren Standorte sind im Vergleich am stärksten betroffen. 8.3 VARIATION DER INVESTITIONSNEBENKOSTEN Im Hinblick auf die Investitionsnebenkosten waren in den letzten Jahren eher Kostensteigerungen zu beobachten. Aufgrund der immer größeren Komplexität bei der Planung von Windenergieprojekten und des Voranschreitens des Ausbaus vor allem auch in komplexerem Gelände ist eher von einer Fortsetzung dieses Verlaufs auszugehen. 8 Die verschiedenen Sensitivitätsfälle sind im Anhang in Zahlen dargestellt. Kostensituation der Windenergie an Land in Deutschland 38

Hier finden Sie Fachpublikationen und Unternehmensbroschüren

Stellungnahme des BWE zum Energiesammelgesetz
WWF Studie: Regionale Auswirkungen des Windenergieausbaus auf die Vogelwelt.
WWF Studie: Regionalisierung der erneuerbaren Stromerzeugung
eqJOURNAL 9-2018
Messeflyer WindEnergy Hamburg 2018
Gemeinsam gewinnen - Windenergie vor Ort
BWE Jahrbuch 2018 - Leseprobe
Perspektiven für den Weiterbetrieb von WEA nach 2020
Windkarte Weiterbetrieb: Standorte nach Anlagenalter
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2018
Nordex Acciona-Windpower 360° 1/2018
Studien Zusammenfassung: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-BereichMarktentwicklungsmodell_(MEM)
Studie: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-Bereich
Erneuerbare Gase ‐ ein Systemupdate der Energiewende
Ausschreibungen Wind an Land - Wissenswertes fuer Behoerden
EE-Rundbrief 04-18
Windkraft Zulieferer Forum 2018 - Programm
Stromgestehungskosten Erneuerbare Energien
Die Anwendung der neuen LAI-Hinweise in der Rechtsprechung und in den Bundesländern
Renewable Power Generation Costs in 2017 - Summary
Patent Review 01/18
Seminarprogramm 2018 des Bundesverband WindEnergie
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2018
BWE Industry Report - Wind Industry in Germany 2018
BWE Branchenreport - Windindustrie in Deutschland 2017
Patent Review 01/18
Patent Review 03/2017
WID-WHITEPAPER Häufigkeit von Mängeln bei der Wiederkehrenden Prüfung
WID-WHITEPAPER Die Grenzen des Wachstums sind noch nicht erreicht
WID-WHITEPAPER Auswuchten von WEA-Rotoren - Wirtschaftliche Vorteile und technische Umsetzung
Patent Review 02/2017
WID-WHITEPAPER Erträge Steigern, Lasten reduzieren
WID-WHITEPAPER Bürger und Windenergie
WID-WHITEPAPER Bedarfsgerechte Befeuerung
Patent Review 01/2017
WID-WHITEPAPER Instandhalten und Sanierung von Fundamenten
Die Energiewende im Stromsektor: Stand der Dinge 2018
WWF Studie: Regionale Auswirkungen des Windenergieausbaus auf die Vogelwelt.
WWF Studie: Regionalisierung der erneuerbaren Stromerzeugung
Perspektiven für den Weiterbetrieb von WEA nach 2020
Studien Zusammenfassung: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-BereichMarktentwicklungsmodell_(MEM)
Studie: Direkte Vermarktung von Windstrom und anderen EE Strom im B2B-Bereich
Erneuerbare Gase ‐ ein Systemupdate der Energiewende
Erneuerbare Gase ‐ ein Systemupdate der Energiewende - Studienvorstellung
Ausschreibungen Wind an Land - Wissenswertes fuer Behoerden
Stromgestehungskosten Erneuerbare Energien
Windenergie Report Deutschland 2016
FA Wind - Hintergrundpapier Guetesiegel
Kalte Dunkelflaute - Robustheit des Stromsystems bei Extremwetter
Kurzanalyse der ersten Windenergie Ausschreibungsrunde
Energiewende 2030 - The Big Picture
Strom 2030 - Langfristige Trends - Aufgaben für die kommenden Jahre
Agora Energiewende - Cost-of-Renewabel Energies
Weiterbetrieb von WEA nach 2020
UBA Studie: Mögliche gesundheitliche Effekte von WEA
Windenergie und seismologische Belange - Hintergrundpapier
Impulspapier-Strom 2030
Branchenstudie Windenergie
Beobachtbarkeit und Steuerbarkeit im Energiesystem
Systemdienstleistung 2030 - Factsheet
Black Swans (Risiken) in der Energiewende
Studie zur Konventionellen Mindesterzeugung
Akzeptanz von Technik und Technologie – (finanzielle) Beteiligung an „Erneuerbare Energie-Projekten“
Windenergieanlagen und Erdbebenmessstationen
Status des Windenergieausbaus an Land in Deutschland
Studie Beschleunigungs- und Kostensenkungspotenziale bei HGÜ-Offshore-Netzanbindungsprojekten_Kurzfassung
Mehr Abstand - mehr Akzeptanz? Ein umweltpsychologischer Studienvergleich
Sektorkopplung durch Energiewende
Bericht - Tieffrequente Geräusche und Infraschall von Windkraftanlagen und anderen Quellen
Flyer zu den Häufigsten Fragen zu Windenergie und Schall bzw. Infraschall
Windstrom als Alternative zu Hinkley Point C - Ein Kostenvergleich
Rotmilan und Windenergie - Ein Scheinproblem
Kostensituation der Windenergie an Land in Deutschland update
Vermeidungsmaßnahmen bei der Planung und Genehmigung von Windenergieanlagen
2. BWE Umfrage Windenergie und Flugsicherung
Akteursstrukturen von Windenergieprojekten in Deutschland
Kostensituation der Windenergie an Land
Kostensituation der Windenergie an Land - Internationaler Vergleich
Status des Windenergieausbaus an Land 1. Halbjahr 2017
Akzeptanz von Technik und Technologie – (finanzielle) Beteiligung an „Erneuerbare Energie-Projekten“
Windenergie an Land Marktanalyse Deutschland 1,Halbjahr 2016
Status des Windenergieausbaus an Land in Deutschland
Analyse der Ausbausituation der Windenergie an Land - Fruehjahr 2016
Global Status Report 2016 - Key Findings
EEG Umlage 2016 - Fakten und Hintergruende
Strompreis der Haushalte
Die Energie der Zukunft
Analyse der Ausbausituation der Windenergie an Land - Herbst 2015
Umfrage zur Akzeptanz der Windenergie an Land, Fruehjahr 2016
Windenergie Report Deutschland 2016
Energiewende Survey
Stellungnahme des BWE zum Energiesammelgesetz
EE-Rundbrief 04-18
Die Anwendung der neuen LAI-Hinweise in der Rechtsprechung und in den Bundesländern
BWE Handreichung (aktualisiert): Praxistips für Ausschreibung für Windenergie an Land
Rundbrief Windenergie und Recht 1/2017
Rundbrief Windenergie und Recht 3/2016
Artikelgesetz 767-16 EEG und KWK
Artikelgesetz 767-16 EEG und KWK - Bewertung
Synopse EEG 2017
Zugang zu Gerichten in Umweltangelegenheiten, UVP und UVP-Vorprüfung, Präklusion
Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Windenergieerlasse der Länder
Rundbrief Windenergie und Recht 2/2016
Rundbrief Windenergie und Recht 1/2016
Grundstückswert in Windparknähe - Der-Immobilienbrief-Nr-321
Kleine Anfrage - Wertminderung bei Immobilien durch Windenergieanlagen
Rechtsgutachten: Abstandsempfehlungen für WEA zu bedeutsamen Vogellebensräumen sowie Brutplätzen ausgewählter Vogelarten
Jahrbuch Windenergie 1990 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1990/1991 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1991/1992 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1993 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1994 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1995 - BWE Marktübersicht
Jahrbuch Windenergie 1997 - BWE Marktübersicht
eqJOURNAL 9-2018
Siemens Gamesa Onshore-Technologie
Siemens Gamesa Renewable Energy OptimaFlex
Nordex Acciona-Windpower 360° 1/2018
Nordex-Acciona 360° 3/2017
Nordex Acciona 360° Spezial 2017
Unternehmenbroschüre Windwärts
VSB Windbote
VerbundBroschüre Windenergie R+V und DZ BANK
Dirkshof Unternehmensbroschuere 2017
Luftpost 2/2017
Energie-Allee 5/2017
ENO MAG 9/2016
Gemeinsam gewinnen - Windenergie vor Ort
Offshore-Windenergie
WINDKRAFT - Eine Bürgerenergie
Wer den Wind erntet - Zwölf gute Beispiele für kommunale Windprojekte
LUX Spezial Windenergie
A-Z - Fakten zur Windenergie
Magazin Energieland MV 2/2017
ENERGIElandMV - Saubere Energie - Neue Arbeitsplätze
Schulmaterial: Windkraftanlagen - Vom Wind zum Strom
VerbundBroschüre Windenergie R+V und DZ BANK
Unternehmenbroschüre Windwärts
BWE Konferenz Windenergie in Auslandsmärkten
Export: Windenergie Finnland
Export: Der Windmarkt in Brasilien
Weltweit gut ankommen
Export: Windenergiemarkt in Russland
Hamburg WindEnergy 2018 - Rückblick
Export: Der kanadische Windenergiemarkt - Entwicklung und Potenziale
Export: BMWi Strategiepapier Pro Afrika
Integrated Energy Events worldwide
BWE Jahrbuch 2018 - Leseprobe
Windkarte Weiterbetrieb: Standorte nach Anlagenalter
Jahrbuch Windenergie 2016 - Leseprobe
BWE-Ratgeber: Umgang mit Schäden an Fundamenten von WEA onshore
Windenergie Betriebsführung - Leseprobe
Windenergie im Binnenland - Leseprobe
Energiewende selber machen - Leseprobe

Finden Sie uns auch auf

Copyright © 2017 Bundesverband WindEnergie